Am Abgrund

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Am Abgrund.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Abyss
Staffel Sechs
Code / Nr. 6x06 / 116
DVD-Nr. 27
Lauflänge 42:13 Minuten
Weltpremiere 12.07.2002
Deutschlandpremiere 30.04.2003
Quote 1,489 Mio / 12,1 %
Zeitpunkt 2002
Drehbuch Brad Wright
Regie Martin Wood
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Nachdem O'Neill ein Tok'ra eingepflanzt wurde, um sein Leben zu retten, findet er sich in den Händen von Ba'al wieder. Jetzt will Ba'al alles Wissen des Symbionten, aber O'Neill weiß darüber nichts. Um sein Ziel noch zu erreichen, tötet und wiederbelebt Ba'al ihn immer wieder…

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

O'Neill auf der Flucht von Ba'als Planet
Jack O'Neill leidet an einer Seuche, die sich verhält wie eine zerebrospinale Meningitis. Um ihn zu heilen wurde ihm der Symbiont Kanan eingesetzt.[1] Er findet sich auf Ba'als Planet wieder und wird von Ba'als Jaffa verfolgt. Kanan verlässt während der Flucht den Körper von O'Neill ohne einen neuen Wirt und O'Neill wird angeschossen und stirbt. Die Jaffa nehmen O'Neills Leiche mit und beleben ihn in einem Sarkophag wieder. Währenddessen versucht der Tok'ra Thoran im Stargate-Center zu rechtfertigen, dass O'Neill nicht von den Tok'ra zurückgekehrt ist, sondern einfach den Stützpunkt der Tok'ra verlassen hat. Die Mitglieder von SG-1 sind davon überzeugt, dass Kanan seinen Wirt hierzu gezwungen hat.
O'Neill wird von Ba'al gefoltert
O'Neill wird auf Ba’als Stützpunkt von Ba'al gefoltert, um von ihm das Wissen des Symbionten Kanan zu erlangen. Die Folter sieht so aus, dass O'Neill an einem Metallgitter hängt und Ba'al Messer los lässt die dann in O'Neill’s Körper rasen, bis dieser tot ist. Dann wird er im Sarkophag wiederbelebt und in eine Gravitationszelle gesperrt. Er geht in seine Zelle. Die Jaffa bedienen einen Schalter und O'Neill wird durch ein künstliches Schwerkraftfeld aus einem Schwerkraftfeldgenerator an die Zellenrückwand gezogen. Als er zum ersten Mal in der Zelle ist, sieht er am Rand der Zelle eine junge Frau, die ihn fragt: „Bist du das?“. Dann taucht neben ihm Daniel Jackson auf. Da Daniel zu diesem Zeitpunkt ein aufgestiegenes Wesen ist, denkt O'Neill dass er nur eine Erscheinung wäre. Aber Jackson ist tatsächlich dort, nur eben als Aufgestiegener. Nachdem O'Neill das akzeptiert hat, bittet er Daniel vergeblich ihm bei der Flucht zu helfen. Dieser kann oder besser darf O'Neill nicht helfen, da dies gegen die Regeln der Aufgestiegenen verstoßen würde. In ihrem Gespräch kommen sie gemeinsam dahinter, dass der Symbiont Kanan wohl heimlich wegen einer von Ba'als Sklavinnen auf dessen Stützpunkt war. Daniel macht O'Neill klar dass, er von dem Stützpunkt weder gerettet werden kann, noch sich selbst befreien kann, so dass es für ihn das Beste wäre ebenfalls aufzusteigen. Hierbei könnte ihm Daniel helfen. O'Neill ist jedoch nicht bereit aufzusteigen sondern will fliehen.

Währenddessen verschärft sich der Ton zwischen dem Tok'ra Thoran und General Hammond, weil sich Hammond von den Tok'ra benutzt fühlt. Er verlangt von den Tok'ra Missionsberichte von Kanan, die ihnen verwehrt werden.

O'Neill wird mit Tal'vak-Säure verätzt.
Bei der nächsten Foltersitzung setzt Ba'al Tal'vak-Säure ein, um O'Neill zu verätzen. O'Neill verrät dass sein Symbiont Kanan hieß und wird wieder in seine Zelle entlassen.

In seiner Zelle sieht er wieder die junge Frau, die ihn erneut fragt „Bist du das?“. Und dass Er, gemeint ist Ba'al, es erfahren würde, wenn sie mit ihm ginge. Daniel Jackson taucht ebenfalls wieder auf und versucht O'Neill erneut davon zu überzeugen, sich beim Aufstieg helfen zu lassen. Jackson tut dies da er aus eigener Erfahrung weiß, dass O'Neill nicht mehr lange in der Lage ist aufzusteigen, wenn er weiter mit dem Sarkophag wiederbelebt wird. Dieser würde O'Neills Charakter zum negativen verändern.

Währenddessen im Stargate-Center erhälten die Mitglieder von SG-1 die Missionsberichte von den Tok'ra und erkennen, dass Kanan wegen der Sklavin zurückgekehrt ist. Kanan hatte auf der Mission mit Ba'als weiblichem Lotar Shallan eine Affäre, die er dazu benutzte, um Informationen über Ba'al zu bekommen. Da Kanan bei der Verschmelzung mit O'Neill auch dessen Moralvorstellungen übernommen hat, war er gezwungen auf Ba'als Planet zurück zu kehren. SG-1 schlägt vor auf Ba'als Planet zu gehen um O'Neill zu befreien. Doch General Hammond lehnt diese Mission als aussichtslos ab. Teal'c hat jedoch die Idee die übrigen Systemlords einzuspannen, um O'Neill zu befreien. Da Ba'al den Stützpunkt ohne das Wissen der übrigen Systemlords eingerichtet hatte, sollte es kein Problem sein diese zu gewinnen.

O'Neill flieht mit Shallan von Ba'als Planet.
Ba'al versucht währenddessen heraus zu bekommen warum Kanan auf den Planeten zurückgekehrt ist. In O'Neills nächsten Gespräch mit Jackson wird klar, dass O'Neill weiß warum Kanan zurückgekehrt ist. Er hat Ba'als Lotar geliebt. Durch die Folter ist er aber soweit, dass er bereit ist den Lotar zu verraten, obwohl er genau weiß, dass sie dann die gleiche Folter wie er erleiden muss. Jackson erklärt ihm, dass SG-1 ihn befreien würde, und der Aufstieg doch nicht seine einzige Chance ist. Er flieht zusammen mit dem Lotar, der sich den Tok'ra anschließt.

Als O'Neill sicher auf der Krankenstation des Stargate-Centers liegt, taucht Daniel nochmals auf, um sich zu verabschieden.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Die Verschmelzung von O'Neill und Kanan war nicht vollständig. O'Neill wurde nur von Kanan übernommen.
  • O'Neill wurde durch Kanan von der Antiker-Seuche geheilt.
  • Kanan kommt wahrscheinlich auf der Flucht von Ba'als Planet zu Tode.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Durch den zum Teil enormen Zeitdruck beim Produzieren/Drehen einer Serie bleibt oft keine Zeit um z. B. Sets aufzubauen und dann eine Woche daran herumzuarbeiten, bis man die perfekten Winkel zum Drehen herausgefunden hat. Da bei Stargate SG-1 die Sets, die episodenspezifisch aufgebaut werden und die nicht wie das Stargate-Center dauerhaft aufgebaut bleiben, ca. einen Tag vor Drehbeginn fertig sind, bleibt keine Zeit für lange Vorbereitung auf den Sets, sodass sich die Regisseure kleine, maßstabsgetreue Setmodelle anfertigen lassen, um daran ihre Berechnungen und Überlegungen in Sachen Kameraaufstellung durchführen zu können.[2]
  • Zum englischen Titel Abyss: Abyss steht in der Religion für eine endlosen Abgrund – siehe Abyss in der englischen Wikipedia. Insofern ist der deutsche Titel die genaue Übersetzung, wenn auch ohne die Subtilität, die ihm im Englischen anhaftet.
  • Ausschnitte aus der Episode wurden im Vorspann für Staffel 6 verwendet.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Kurz nachdem Colonel O'Neill von einigen Jaffa gefangen genommen wurde, wird er Ba'al vorgeführt.)
Ba'al: Wer bist du?
O'Neill: Du zuerst.
Ba'al: Du behauptest, du kennst mich nicht.
(Ba'al greift nach einem Messer und dreht es ein paar Mal in seiner Hand, O'Neill einzuschüchtern. Dann setzt er sich auf seinen Thron.)
Ba'al: Ich bin Ba'al.
O'Neill: Das ist alles? Nur Baal ...? Das reimt sich auf Aal.
(Ba'al ist nicht amüsiert. Er richtet sich auf.)
Ba'al: Ist dir nicht klar, wie viel Schmerz du erleiden wirst für diese Impertinenz?
(Er steht auf und hält das Messer so in die Luft, dass es von dem Schwerkraftfeld erfasst und in O'Neills Richtung gezogen wird.)
O'Neill: Keine Ahnung, was dieses Wort bedeutet. (Ba'al sieht ihn ungläubig an) Im Ernst! Impertinenz, was ist das?!
(Ba'al lässt das Messer los)


(Jack sitzt in der Schwerkraft-Zelle und spricht mit Daniel über den Aufstieg. Er erwidert auf dessen Oma-Desala-Sprüche.)
O'Neill (mit erhobenem Finger auf seinen Verstand deutend): Obwohl eine Kerze in meinem Haus brennt, ist niemand zuhause!


O'Neill (zu Daniel): Dieser Jonas ist mindestens genauso schlau wie du!


Daniel (zu Jack): Ach komm schon, Jack! Meinst du, die Asgard haben ein Schiff nach dir benannt, nur weil sie den Namen so cool fanden?


(O'Neill und Daniel unterhalten sich, nach O'Neills erster Wiederbelebung, in der Zelle)
O'Neill: ...also, keine Erscheinung?
Daniel: Nein.
O'Neill: Na schön. Dann zeig' mal was du drauf hast. Bring' mich hier raus.
Daniel: Das kann ich nicht.
O'Neill: Wieso nicht?
Daniel: Ich darf mich nicht einmischen.
O'Neill: Du mischst dich doch längst ein.
Daniel: Tu ich nicht.
O'Neill: Aber natürlich.
Daniel: Nein wirklich nicht. Ich tröste nur einen Freund.
O'Neill: Was nützt dir das, wenn du den Wind pfeifen lassen und Blitze werfen kannst, aber du kannst deinen alten Freund nicht aus dem Gefängnis holen.

(etwas später im selben Gespräch)
Daniel: Du weißt es wirklich nicht?
O'Neill: Und du?
Daniel: Tja, ich weiß nur, dass du oder genauer gesagt dein Symbiont, den die Tok'ra dir eingepflanzt haben - Glückwunsch übrigens - eines Tages unbemerkt auf diesen Planeten gekommen ist.
O'Neill: Nicht zu fassen, dass ich es zuließ, dass die (Tok'ra) mir 'ne Schlange in meinen Kopf setzten... In meinen Kopf... Ich wollte es.
Daniel: Er hat dir nicht mitgeteilt, was er (Kanan) alleine in einem schwerbewachten Goa'uld-Stützpunkt wollte?
O'Neill: Er konnte mir nicht viel mitteilen. Ich war krank.
Daniel: Ich weiß.
O'Neill: Die haben die Implantation gemacht - ein Wort, das ich nie wieder benutzten werde - und ich bin hier aufgewacht.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 17 Medien zum Thema „Am Abgrund“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Aufgestiegene Menschen

Außerirdische

Goa'uld

Tok'ra

Sonstige

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

Planet (SG1 6x06)

Revanna (erwähnt)

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

Goa'uld

Jaffa

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Als O'Neill wegen der Stabwaffenschüsse zum ersten Mal mit Hilfe des Sarkophags wiederbelebt wird, sieht man in seinem Hemd schon einen Messereinstich, allerdings wurde er noch gar nicht gefoltert.
  • Als O'Neill zu Daniel sagt, dass er diese Zelle nie wieder sehen möchte, weist sein Pullover keine Löcher auf, später sind sie wieder da.
  • In dieser Episode hat Ba'al einen weiblichen Lotar. Doch noch in der letzten Episode, in der er auftrat, war sein Lotar männlich. Allerdings müsste sein weiblicher Lotar ja lange genug in seinen Diensten stehen, um Kanan zu kennen.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_06x04SG1 6x04 Virus aus dem Eis
  2. Sonderausstattung DVD 6.1