Metamorphosis

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Metamorphosis.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Metamorphosis
Staffel Sechs
Code / Nr. 6x16 / 126
DVD-Nr. 29
Lauflänge 42:09 Minuten
Weltpremiere 15.01.2003
Deutschlandpremiere 09.07.2003
Quote 1,497 Mio / 14,2 %
Zeitpunkt 2003
Drehbuch Jacqueline Samuda
James Tichenor
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Auf einem fernen Planeten entdecken SG-Teams, dass der Goa'uld Nirrti kurz davor steht, einen Hok'tar, einen fortgeschrittenen Menschen, zu erschaffen. Sie hat schon erfolgreich Menschen besondere Fähigkeiten gegeben. Jedoch wird SG-1 und das russische Team bei dem Versuch, die Menschen zu befreien, gerade von diesen gefangen genommen, da sie immer noch an ihre "Göttin" Nirrti glauben...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Alebran löst sich zu Wasser auf

Im Stargate-Center trifft ein russisches SG-Team ein. Sie haben von einem fremden Planeten einen kranken Mann mitgebracht. Sein Name ist Alebran. Er behauptet, wichtige Informationen über den Goa'uld Nirrti zu kennen. Er sagt, dass sie mit seinem Volk experimentiere. Kurz darauf trifft Hammond ein. Er macht den russischen Team-Kommandanten darauf aufmerksam, dass um das Mitbringen von Außerirdischen unbedingt eine Genehmigung erteilt werden muss. Doch vorerst liegt die Aufmerksamkeit auf Alebran, da er sehr krank zu sein scheint. Später, auf der Krankenstation, berichtet er weiterhin über Nirrtis Experimente. Dazu wurden die Bewohner seines Volkes entweder entführt oder getötet. Das Experiment selber scheint sich um eine Maschine zu drehen, welche die Menschen "verändert". Teal'c schließt daraus, dass Nirrti offenbar versucht einen Hok'tar zu erschaffen - einen fortgeschrittenen Menschen. Alebran meldet sich plötzlich zu Wort und sagt, dass es ihm schlecht gehe. Fraiser vermutet zudem, dass Nirrti in ihn eine Bombe eingepflanzt haben könnte, weshalb man ihn auf die Röntgenstation bringt. Doch auf dem Weg fängt Alebran an zu schreien. Urplötzlich "blubbert" sein Körper und Sekunden später zerfällt er zu Wasser. Es herrscht Entsetzen. Man vermutet, dass jede Zelle in seinem Körper von Nirrti manipuliert wurde, was schließlich zu dessen Zerfall führte.

Die beiden Hok'tar Wodan und Eggar

Kurze Zeit später wird SG-1, begleitet von dem russischen Team, auf eine Mission entsandt - mit dem Ziel Nirrtis Pläne zu vereiteln. Auf dem Planeten angelangt, macht man sich auf den Weg zu Nirrtis Festung. Dazu begeht SG-1 einen schmalen Pfad. Sie kommen am Fuße eines Berges an, auf dem Nirrtis Festung liegt. Sie können einige Jaffa beobachten, die den Komplex bewachen. O'Neill befiehlt Carter ein Abwechslungsmanöver einzuleiten. Deshalb legt sie einen Sprengsatz aus, welcher die Aufmerksamkeit der Soldaten auf sich zieht. SG-1 ergreift diesen Moment zum Angriff und tötet alle Jaffa-Wachen. Wenige Stunden später, es dämmert bereits, dringen sie dann schließlich in Nirrtis Palast ein. Sie treffen in einem großen Raum auf einige verkrüppelte, manipulierte Menschen. Einer von diesen sagt, dass Nirrti nicht anwesend sei. Er gibt sich als Wodan zu erkennen. Doch anders als erwartet sagt Wodan, dass sich Nirrti um ihn und die anderen seines Volkes kümmert und dass sie diese als ihre Göttin akzeptieren. Außerdem prophezeien sie, dass Nirrti bald kommen und SG-1 bestrafen würde. Carter, die zuvor die Maschine untersucht hatte, stößt nun zu den anderen und sagt, dass sie die Technologie nicht verstehe. Sie brauche dazu Nirrti selbst. Deshalb plant man Nirrti gefangen zu nehmen.

Carter in der Gen-Maschine

Währenddessen nimmt Wodan Teal'c und Jonas mit in die unterirdischen Gefängnis-Kammern des Palastes, worin sich viele andere Hok'tars befinden. Doch plötzlich werden die Beiden von Wodan angegriffen. Dieser hat offenbar die Gabe der Telekinese, wodurch er Jonas und Teal'c ihrer Waffen und Funkgeräte berauben kann. Er sperrt sie - ebenfalls mit Gedankenkraft - in einen der vielen Käfige ein. Währenddessen haben auch Carter und O'Neill festgestellt, dass sie keinen Funkkontakt zu Jonas und Teal'c haben. O'Neill beschließt zu Carter zu gehen, welche noch immer die Maschine analysiert. Doch plötzlich aktivieren sich nahe Carter Ringtransporter und Jaffa werden in den Raum gebeamt. Carter kann sie mit zwei gezielten Zat-Schüssen außer Gefecht setzen. Doch plötzlich taucht Nirrti auf und betäubt Carter auf dieselbe Weise. Als O'Neill Sekunden später zu ihnen stößt, findet er Nirrti, über Carter mit eine Waffe gekniet, vor. Plötzlich erwacht einer der beiden Jaffa. Als O'Neill auf diesen schießt, erstarrt die Kugel in der Luft und fällt zu Boden. Schuld daran ist Wodan, der im selben Moment den Raum betritt und seine telekinetischen Fähigkeiten nutzte. Im nächsten Augenblick erhebt Nirrti ihre Zat und betäubt auch O'Neill.

O'Neill erwacht in dem Gefängnis, in welchem sich auch der Rest seines Teams befindet. Sie grübeln über einen Fluchtplan. Carter wirft ein, dass die Genmanipulation noch recht instabil ist. Doch plötzlich ergreift O'Neill das Wort und redet zu den anderen Hok'tar im Raum. Er versucht unter diesen eine Revolte auszulösen - scheitert aber. Wenige Augenblicke später betritt Wodan das Verlies. Er wirft den russischen Team-Führer, der vor dem Palast aufgegriffen und anschließend der Maschine ausgesetzt wurde, in den Käfig und verlangt nach Carter. Er begibt sich mit ihr zu Nirrti. Diese fordert sie auf, die Maschine zu betreten. Als Carter der Anweisung Folge leistet, wird sie von einigen holografischen Abbildungen umgeben. Später wird Carter in den Kerker zurückgebracht und Jonas muss vor Nirrti treten. Auch er muss die Maschine betreten, doch hat die Auswirkung einen entscheidenden Unterschied: Die Genbehandlung wirkt nicht auf ihn. Im Kerker leidet der russische Offizier derweil unter denselben Symptomen wie Alebran. Später löst auch er sich zu Wasser auf.

Wodan erwürgt Nirrti

Nach einiger Zeit erwacht Jonas in Nirrtis privaten Gemächern. Sie nähert sich ihm auf eine sehr erotische Weise und bietet ihm den Platz an ihrer Seite an. Sie will mit ihm die Galaxie beherrschen. Diesem merkwürdigen Verhalten liegt Jonas DNS zugrunde, welche für Nirrti sehr wertvoll sein kann. Doch Jonas lehnt ab und provoziert sie. Deshalb schlägt sie ihn nieder und verlangt stattdessen nach O'Neill. Als man diesen im Kerker abholt, versucht man einen der Hok'tar namens Eggar, dem die Fähigkeit des Gedankenlesens gegeben ist, zu überreden in Nirrtis Gedanken zu forschen um ihre wahren Absichten zu ergründen. Doch dieser spricht nur von einem Verbot. O'Neill redet auf dem Weg zu Nirrti weiter auf Eggar ein und reizt dessen Gewissen. Als auch er sich der Maschine stellen muss, schreitet plötzlich Eggar ein. Sekunden vorher las er nämlich tatsächlich in Nirrtis Gedanken und musste ihre Boshaftigkeit feststellen. Als er den Anwesenden davon berichtet, reagiert Wodan unmittelbar und tötet Nirrtis Jaffa. Einige Augenblicke später greift er auch Nirrti an und versucht sie per Telekinese qualvoll zu erwürgen. O'Neill rät zwar davon ab, da er glaubt, dass nur Nirrti Carter retten könne, aber Wodan lässt nicht locker und vollführt seinen Plan. Als die tote Nirrti auf den Boden fällt, ist O'Neill außer sich. Doch er wird schnell beruhigt. Da Eggar Nirrtis Gedanken lesen konnte, weiß er nun wie die Maschine funktioniert. Schnell holt man Carter zur Maschine und befreit Jonas, Teal'c und die anderen Hok'tar aus dem Gefängnis. Anschließend wird Carter durch die Maschine geheilt. Wodan und Eggar beschließen ebenfalls sich zurückzuverwandeln und die Maschine anschließend zu zerstören. Daraufhin reist SG-1 beruhigt ab.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • SG-4, das russische SG-Team, tritt erstmals auf.
  • Nirrti experimentierte seit ihrer letzten Begegnung mit SG-1 weiterhin mit Menschen.
  • Nirrti wird getötet.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Die Krankenschwester, mit der Jonas gleich zu Beginn der Episode im Aufzug flirtet, ist Lieutenant Rush, welche von Jacquie Janzen verkörpert wird, die eigentlich Amanda Tappings Double in der Serie ist und die hier eine kurze Sprechrolle bekam.[1]
  • Die Jaffa, die von der Explosion, welche durch den Schuss von Teal'cs erbeutetem Goa'uld-Geschütz erzeugt wurde, getroffen und weggeschleudert wurden, standen während des Drehs auf Luftdruck-Sprungbrettern/Katapulten, welche sie nach der Auslösung an den Fuß des Hügels auf Matten schleuderten. Die Explosion wurde separat ohne Stuntman gedreht und nachträglich per Computer eingefügt.[1]
  • Um die Kugel, die Wodan vor dem Jaffa anhält, in der Luft filmen zu können, wurde durch eine Glasscheibe gedreht, in die diese Kugel eingefasst war.[1]
  • Es gab offenbar eine recht explizite, blutige Szene, in der ein Mutant auf der Krankentrage explodiert, die jedoch (heraus)geschnitten wurde.[2]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

O'Neill: Toll, Dorothy. Die böse Hexe ist tot. (Alle schauen ihn an) "Das zauberhafte Land", ein Film mit Margaret Hamilton. (Anspielung auf den Zauberer von Oz)


O'Neill: Nach Oz? (Anspielung auf den Zauberer von Oz)

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 22 Medien zum Thema „Metamorphosis“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Außerirdische

Goa'uld

Jaffa

Volk (SG1 6x16)

Hankaner

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center


P3X-367 (Nirrtis Planet)

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Waffen
    • FN P90
    • Norinco Type 84S mit GP-25 Granatwerfer (Evanov)
    • SVD Dragunov (SG-4)
    • PKM Machine Gun (SG-4)
    • C4

Goa'uld

Antiker

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Wieso spürt Carter Nirrti nicht, als diese sich unsichtbar anschleicht?
  • Wie kann kurz darauf ein Zat-Schuss O'Neill für längere Zeit bewusstlos hinterlassen, wo Zat-Treffer ihn doch schon seit Langem nur kurz betäuben (zuletzt gesehen in der vorigen Episode)?
  • Es ist nicht bekannt, was mit den restlichen Mitgliedern von SG-4 geschehen ist.
  • Warum kommen den Außerirdischen keine Zweifel, als sie sehen, dass Nirrti mit dem gesunden SG-1 experimentiert?

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 Sonderausstattung
  2. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog