Jonas' Visionen

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Jonas' Visionen.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Prophecy
Staffel Sechs
Code / Nr. 6x21 / 131
DVD-Nr. 31
Lauflänge 42:09 Minuten
Weltpremiere 19.02.2003
Deutschlandpremiere 13.08.2003
Quote 1,293 Mio / 13,8 %
Zeitpunkt 2003
Drehbuch Joseph Mallozzi
Paul Mullie
Regie William Waring
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
Jonas hat Visionen, welche ihn in die unmittelbar bevorstehende Zukunft sehen lassen. Er sieht zum Beispiel Carter, wie sie in der Krankenstation eingeliefert wird, was dazu führt, dass sie nicht an einer Mission teilnehmen kann, was wiederum deswegen zu dem vorhergesehenen Unfall führt. Er hat auch Visionen über die Mission von O'Neill und Teal'c, die einen Planeten aus der Hand von Ba'al befreien wollen, in der sie in einen Hinterhalt geraten...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

SG-1 ist auf P4S-237 zu Gast und der Anführer der Menschen dort, Ellori, erzählt ihnen darüber, dass der Planet immer noch von den Goa'uld beherrscht wird. Ba'al hatte den Planeten zwar schon verlassen, ließ ihn aber unter der Kontrolle von Lord Mot. Teal'c merkt, dass es Jonas Quinn nicht gut geht, doch Jonas verneint. Lord Mot wird erst in ein paar Tagen eintreffen, so dass SG-1 genug Zeit hätte, die Einwohner zu retten. Jonas hat plötzlich eine Vision, in der Chazen, ein anderer Einheimischer, gegen Elloris Absichten protestiert. Ellori scheint sich nicht sicher zu sein, ob die Goa'uld Götter sind und erzählt etwas von einer Prophezeiung, die besagt, dass eines Tages Fremde durch das "Chappa'ai" kommen würden, um die Götter zu töten und sein Volk zu retten. Chazen sagt plötzlich genau dasselbe, was Jonas in seiner Vision sah und er fällt daraufhin bewusstlos um.

Im Stargate-Center wird Jonas von Doktor Janet Fraiser untersucht und sie entdeckt ungewöhnliche Gehirnaktivitäten. Samantha Carter hat währenddessen herausgefunden, dass Ba'al von dem Planeten kein Naquadah mehr bekommt, was bedeutet, dass Mot das Naquadah behält und den Sturz von Ba'al plant. Da die Systemlords nichts von den immer noch vorhandenen Naquadahvorräten wissen, könnte SG-1 den Planeten befreien, ohne dass danach ein anderer Goa'uld das Volk dort erneut versklaven würde, weil ohne Naquadah der Planet für sie ohne Wert ist. General Hammond möchte zuerst wissen, ob die Einwohner von P4S-237 überhaupt befreit werden wollen, darum wird ein erneuter Besuch dort geplant.

Besprechung mit den Tok'ra
Jonas hat erneut eine Vision und es tritt danach ein. Carter hält es für ein Deja vu, doch er scheint das nicht zu glauben. Fraiser entdeckt einen kleinen Fleck auf dem Röntgenbild und vermutet, dass das ein Tumor sein könnte. Jonas wird daraufhin von der Einsatzliste gestrichen und muss im Stargate Kommando bleiben. Er beteuert den anderen, dass es da einen Zusammenhang geben muss, doch niemand kann helfen, weil es so etwas noch nie zuvor gab. Jonas hat schon wieder eine Vision, in der eine Tok'ra namens Sina kommt. Im Besprechungsraum stellt General Hammond die angekommene Tok'ra als Sina vor und alle sind verdutzt.

Die aktuelle Situation von Ba'al ist sehr gut für Lord Mot, da seine Flotte durch Yu stark geschwächt wurde. Jonas vermutet, dass Nirrti etwas damit zu tun hat, da er sehr lange in der Antiker-Genmaschine war.[1] Fraiser will den Tumor, der inzwischen stark gewachsen ist, sofort operativ entfernen, doch Hammond gibt Jonas 24 Stunden, um herauszufinden, wie er die Visionen kontrollieren kann. Als Fraiser und Jonas auf der Krankenstation sind, hat Jonas wieder eine Vision. Er sieht, wie Carter anscheinend schwer verletzt und ohne Puls auf einem Gang von den Ärzten behandelt wird. Er rennt sofort los und hält SG-1 in letzter Sekunde auf, weil er das verhindern möchte. Im Besprechungsraum wird Carter dann auch von der Einsatzliste gestrichen.

Auf dem Planeten treffen O'Neill und Teal'c zusammen mit SG-15 ein und O'Neill will wissen, ob die Bevölkerung wirklich bereit dazu ist, die Goa'uld zu vertreiben. Ellori erzählt ihm, dass einst Mot seinen Schwiegersohn tötete, weil sie zu wenig Naquadah abgebaut hatten. Chazen geht auf einmal in den Wald und zieht ein Goa'uld-Kommunikationsgerät hervor.

Jonas macht sich Vorwürfe.
Im Stargate Kommando ertönt der Alarm und Jonas Vision von Carter bestätigt sich, als Siler und sie an dem Torgenerator arbeiten und es zu einer Explosion kommt. Er sieht genau dasselbe wie in seiner Vision. Carter überlebt aber, doch Jonas macht sich Vorwürfe, da er denkt, dass er schuld daran sei.

Teal'c und O'Neill besprechen mit Ellori, wie sie den Aufstand planen. Plötzlich taucht Chazen auf und meint, er hätte sich um alles gekümmert. Auf einmal hört man, wie ein Todesgleiter über ihnen fliegt. Mot ist eingetroffen und Chazen aktiviert eine Schockgranate.

Inzwischen findet Fraiser Jonas, der bewusstlos in seinem Zimmer liegt.

Auf dem Planeten wurden O'Neill, Teal'c und SG-15 gefangen genommen. Mot erscheint. Sein ursprünglicher Plan ist es, das Stargate Kommando zu zerstören. Wenn er Ba'al töten würde, würde Anubis etwas von Mot fordern und SG-1 kommt da für ihn zur rechten Zeit. Außerdem will er die Dorfbewohner bestrafen.

Mot will Chazen töten.

Jonas wacht in der Zwischenzeit im Stargate Kommando auf. Er hatte einen Schlaganfall. Er hat eine neue Vision, in der das Stargate aktiviert wird und der Iriscode von SG-15 kommt. General Hammond öffnet die Iris, doch statt SG-15 wird eine Schockgranate durchgeworfen und die Soldaten werden bewusstlos. Ein Stabwaffenschuss kommt durch das Stargate und trifft auf die Scheibe vor General Hammond und Walter Harriman wird bewusstlos. Die Soldaten werden von den Jaffa, die durch das Stargate kommen, getötet und sie tragen eine Naquadahbombe durch das Stargate. General Hammond schließt die Iris, doch es ist zu spät. Die Bombe explodiert. Jonas berichtet sofort Hammond und Carter davon, sie können jedoch auch nichts tun, da beim letzten Mal Carter auch trotz seiner Warnung verletzt wurde. Er möchte immer noch versuchen, die Visionen zu kontrollieren, Fraiser meint aber, dass er bald sterben wird, wenn sie den Tumor nicht bald herausoperieren.

Im Gefängnis der beiden SG Teams kommt inzwischen Natania, die Tochter von Ellori, mit Getränken für die Jaffa. O'Neill fragt, ob sie auch etwas haben könnten, doch Natania schüttelt mit dem Kopf und die beiden Jaffa kippen bewusstlos um. Ellori soll hingerichtet werden als Strafe für sein Volk.

Inzwischen versucht Jonas die Visionen zu kontrollieren, um herauszufinden, wie Mot an den Iriscode kommen konnte. Es gelingt ihm, eine Vision herbeizurufen und er sieht, wie sich Teal'c, O'Neill und SG-15 dem Tor nähern und in einen Jaffa-Hinterhalt gelangen. Zuvor wurde das Stargate angewählt und Pierce hatte bereits seinen Iriscode eingegeben. Es werden dabei alle getötet und die Jaffa kommen durch das Tor in das Stargate Kommando. Jonas wird wieder bewusstlos und Fraiser will sofort mit der OP beginnen. Jonas erzählt Carter vorher noch, was er gesehen hat und Hammond will daraufhin O'Neill warnen.

Natania tötet Mot.

Chazen, der die Funkgeräte hat, hört, wie Hammond versucht Kontakt zu O'Neill aufzunehmen. Er ruft nach Sendear und befiehlt ihm, nach den Gefangenen zu sehen. O'Neill, Teal'c und SG-15 nähern sich dem Tor, als Sendear Chazen berichtet, dass die Gefangenen entkommen sind, woraufhin er den Alarm auslöst und O'Neill dadurch gewarnt wird. Sie entdecken den Hinterhalt und ein Feuergefecht beginnt. Mot kommt inzwischen zu Chazen und fragt ihn, warum der Alarm ausgelöst wurde. Da Chazen nichts von Mots Plan wusste und er diesen allerdings nun unabsichtlich vereitelt hat, will Mot ihn mit dem Handmodul töten. Natania taucht auf und erschießt Mot bevor dieser Chazen töten kann. Im Feuergefecht wurden mittlerweile die meisten Jaffa eliminiert.

Im Stargate Kommando beginnt die Operation, um den Tumor zu entfernen. Es steht nicht gut um Jonas. Doch der Tumor kann rechtzeitig entfernt werden. Hammond hat unterdessen viele Soldaten im Torraum platziert, da es immer noch sein kann, dass die Jaffa, wie in Jonas' Vision, durch das Stargate kommen. Aber es kommen O'Neill, Teal'c und SG-15 durch. Sie wundern sich, warum so viele Soldaten im Torraum sind. Carter will es ihnen später erklären. Jonas ist unterdessen geheilt, kann jedoch keine Vorhersagen mehr machen. Die Menschen des nun befreiten Planeten planen eine große Feier zu Ehren der Tau'ri, da sie sie von Mot befreit haben.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Nirrti gab Jonas die Fähigkeit, in die Zukunft zu blicken.
  • Es ist theoretisch möglich, Varianten der Zukunft vorherzusehen.
  • Mot plante einen Umsturzversuch gegen Ba'al.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Carter spricht mit Jonas über die Vorhersagbarkeit von Ereignissen auf physikalischer Grundlage und erwähnt dabei das "Heisenbergsche Unsicherheitsprinzip". Tatsächlich ist damit die Heisenbergsche Unschärferelation gemeint.
  • Die Neurochirurgin Doktor Sandy Van Densen aus dieser Episode wurde nach einem Fan benannt, der einen Wettbewerb des SciFi-Channels gewann.[2]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Carter: Es ist kaum zu glauben, dass Yu noch nicht vernichtet wurde.
Sina: Da er der einzige Systemlord ist, der sich Anubis widersetzt, ist sein Durchhaltevermögen bemerkenswert.
O'Neill: Yu, schlag zu! (engl.: You go, Yu!)

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 14 Medien zum Thema „Jonas' Visionen“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Andere

Außerirdische

Goa'uld

Tok'ra

Volk (P4S-237)

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate Kommando

P4S-237

  • Dorf der Bewohner
  • Gefängnis

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Goa'uld

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Wozu hat Fraiser in ihrem Büro einen Monitor, der die Bilder des Ganges um die Ecke vor ihrem Büro zeigt?

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_06x16SG1 6x16 Metamorphosis
  2. gateworld.net