Mot

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lord Mot.jpg
GeschlechtWirt männlich (Männlich.png)
SpeziesGoa'uld
Gestorben2003[1]
TitelLord
DarstellerVictor Talmadge

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Lord Mot war einer der vielen Goa'uld, die Ba'al dienten, allerdings verfolgte er auch seine eigenen Ziele.

Auf P4S-237 wollte er anfangen, hinter Ba'als Rücken ein eigenes Imperium aufzubauen mit Hilfe der Naquadahminen, von denen Ba'al dachte, dass diese für ihn selbst ausgebeutet würden. Er arbeitete mit einem Einheimischen namens Chazen zusammen, der ihn mit Informationen versorgte.

Als SG-1 eintraf, wurde er darüber informiert und konnte sie gefangen nehmen. Sie wurden allerdings von einer Einheimischen namens Natania befreit. Jonas sah in einer Vision, dass Mot plante, die SG-Teams zum Stargate durchzulassen, damit diese dann mit ihren Codes die Iris öffnen und er das Stargate-Center mit einer Naquadahbombe vernichten kann. Doch da Chazen davon nichts wusste und den Funk abhörte, schickte er Jaffa zum Tor und der Plan von Mot scheiterte. Die SG-Einheiten wurden gewarnt und retteten sich durch das Tor auf die Erde. Mot wollte Chazen dafür mit dem Handmodul töten, die Einheimische Natania kam ihm allerdings zuvor und tötete Mot mit einer Pistole, die noch von den SG-Einheiten stammte.[1]

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

^Realer Hintergrund[Bearbeiten]

Mot ist ein Gott der Unterwelt der altsyrischen Religion, bezeichnet mit dem gemeinsemitischen Wort mawt/môt "Tod". In den mythischen Texten von Ugarit erfährt man Näheres über sein Profil. Er wurde als Todfeind des Gottes Baal betrachtet. Im sog. Baal-Zyklus wird Baals Abstieg in die Unterwelt geschildert, aus der er nach einer kämpferischen Auseinandersetzung mit Mot durch die Göttin Anath wieder befreit wird.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_06x21SG1 6x21 Jonas' Visionen