Apophis

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apophis.jpg
GeschlechtWirt männlich (Männlich.png)
SpeziesGoa'uld
Gestorben2001[1]
Familienstandverheiratet Ehe.svg
Angehörige - Wichtige Personen
Bruder:Ra
Ehefrau:Amaunet
Kinder:Klorel (Symbiont)
Shifu (Mensch)
Neffe:Heru'ur
Nichte:Hathor
RangSystemlord
Beförderungen
Zwischenzeitlich kein Systemlord
Erster AuftrittSG1_01x01SG1 1x01 Das Tor zum Universum
DarstellerPeter Williams,
Dion Johnstone[A 1]
Apophis2.jpg

Apophis (oder auch Na'onak[2]) war ein Systemlord, der nach dem Tod seines Bruders Ra[3] der erste Goa'uld war, dem sich die Teams des Stargate-Kommandos stellen mussten. Er hat einen Sohn Klorel (Wirt: Skaara) und eine Gattin, Amaunet (Wirt: Sha're). Sein Erzfeind war Heru'ur. Außerdem hat Apophis verbotenerweise ein Harsesis mit Amaunet gezeugt, der alles Wissen der Goa'uld in sich trägt und den Apophis als Wirt nehmen wollte, ebenso wie Heru'ur.[4]

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Die erste Begegnung mit Apophis zeigte dem US-Militär, wie überlegen die Goa'uld den Menschen waren. Er tauchte mit einer Gruppe von Jaffa durch das Sternentor auf, entführte einen weiblichen Marine und entkam ungeschoren.

Als Colonel Jack O'Neill ihn mit seinem Team (SG-1) und SG-2 als Verstärkung nach Chulak verfolgte, gerieten sie zunächst in Gefangenschaft, konnten aber mit Hilfe von Apophis' Primus Teal'c entkommen, auch wenn sie das Leben des entführten Airman nicht retten konnten.[5]

Die nächste Begegnung fand auf dem Heimatplaneten der Nox statt. SG-1 wurde bei dieser Begegnung getötet, jedoch von den fortschrittlichen Nox gerettet und wiederbelebt. In dem Bestreben, die vermeintlich unterlegenen Nox zu schützen, stellte sich SG-1 Apophis gleich erneut in den Weg, wurden jedoch dieses Mal von den Nox zurückgehalten. Apophis konnte den Planeten wieder verlassen.[6]

Ende 1997 startete Apophis ohne die Unterstützung der anderen Systemlords einen Versuch, die Erde zu erobern. Da Daniel Jackson jedoch genau diese Invasion in einer anderen Realität, in der sie erfolgreich war, erlebt hatte,[7] konnte er Informationen liefern, mit denen es SG-1 möglich war, die Invasionsflotte zu infiltrieren und sie schließlich im Erdorbit zu zerstören.[8][9]

Während das Stargate-Kommando davon ausging, dass Apophis auf seinem explodierenden Schiff getötet worden sei, und man ihn für tot hielt, war es ihm jedoch in Wirklichkeit gelungen, das Schiff kurz vor der Explosion zu verlassen. Aufgrund seiner Niederlage wurde er unter den Systemlords als schwach angesehen, verlor einen Großteil seiner Macht und musste sich fortan immer stärkeren Angriffen anderer Goa'uld stellen. Als Rache für den Verrat von Teal'c und Bra'tac sowie die Niederlage gegen SG-1, nahm er Teal'cs Sohn Rya'c gefangen und unterzog ihn einer Gehirnwäsche. Rya'c sollte schließlich durch SG-1 aufgelesen und auf die Erde mitgenommen werden, und dort eine Biowaffe zünden. Dies konnte jedoch rechtzeitig durch SG-1 vereitelt werden. Rya'cs Gehirnwäsche wurde zudem durch eine Zat-Entladung neutralisiert.[10]

Dieser erneute Rückschlag schwächte seine Position unter den Systemlords weiter. Um seine Gefährtin Amaunet zu beschützen, mit der er ein menschliches Kind gezeugt hatte, hatte er sie bereits zuvor nach Abydos geschickt, wo sie sich vor den anderen Goa'uld, allen voran Heru'ur, versteckte. Sie brachte das menschliche Kind zur Welt, musste es jedoch Daniel Jackson und Teal'c überlassen. Da Teal'c sich als Horuswache verkleidet hatte, blieb Amaunet in dem Glauben, Heru'ur habe das Kind entführt. Als Apophis sie abholte, berichtete sie ihm dies, was die Feindschaft der beiden Goa'uld intensivierte.[4]

Apophis' geschwächte Position machte ihn höchst verwundbar. Dies spiegelte sich darin wieder, dass ihn neben Heru'ur nun auch der zurückgekehrte Sokar massiv attackierte. Die Eskalationsspirale fand ihren Höhepunkt im Jahr 1999, wo es Sokar gelang, Apophis eine schwere Niederlage zuzufügen, wodurch er mit einem Todesgleiter vor Sokar fliehen musste. Bei dieser Flucht stürzte er vor den Augen von SG-1 ab. Sie nahmen ihn auf seine Bitte hin mit auf die Erde, wo er schließlich starb und an Sokar übergeben wurde, der, um Apophis in die Hände zu kriegen, das Stargate mit einem Partikelstrom bombardierte.[11]

Sokar reanimierte Apophis' Leichnam mit einem Sarkophag und schickte ihn schließlich auf seinen Gefängnismond Netu. Dort schlüpfte Apophis in die Rolle von Na'onak, dem Primus des Aufsehers Bynarr. Als SG-1 einige Monate später auf Netu eintraf, um Jacob Carter von dort zu befreien, tötete Apophis Bynarr und gab sich zu erkennen.[12] Er plante, Sokar zu töten, sobald dieser ihm das Siegel der Unterwelt als Zeichen der Herrschaft über Netu einbrennen würde. Um nahe genug an Sokar heranzukommen, folterte er die Mitglieder von SG-1 und versuchte, Informationen aus ihnen herauszubekommen, was ihm jedoch nicht gelang. Auch sein Vorhaben, Sokar zu töten, misslang. Allerdings wurde durch einen Angriff der Tok'ra kurz darauf Netu zerstört und Sokar kam ums Leben. Apophis konnte entkommen und übernahm Sokars Truppen und Flotte, die zehnmal so groß war, wie die Tokra es anfangs noch vermutet hatten. Damit wurde er der mächtigste Systemlord und plante den Sturz der anderen.[2]

Als Apophis eine Allianz mit Heru'ur plante, um sich gegen die anderen Systemlords zu stärken, erfuhren die Tok'ra durch eine neuentwickelte Abhörtechnik davon. Sie schickten Jacob Carter, der mit O'Neill, Samantha Carter und Daniel Jackson das Treffen im Tobin-System sabotierte. Leider ergab sich daraus nicht wie erhofft ein Kampf, der beide Goa'uldflotten schwächte. Stattdessen kam Apophis gut vorbereitet mit einer Flotte getarnter Ha'tak-Mutterschiffe, sodass er Heru'ur vernichten und auch dessen Jaffa übernehmen konnte, was er aber wahrscheinlich ohnehin vorhatte. Apophis war nun ebenfalls der erste Goa'uld, der die Technologie besaß, Schiffe der Ha'tak-Klasse zu tarnen.[13]

Danach versuchte er mit Hilfe von Tanith die Tok'ra zu vernichten, was ihm nicht gelang. Allerdings konnte er Teal'c gefangen nehmen, wurde jedoch mit seinem Schiff durch die explodierende Sonne von Vorash genauso wie SG-1 in eine andere Galaxie katapultiert.[14] Sein Schiff wurde dort zwar von Replikatoren übernommen, hingegen durch die zuvor aktivierte Selbstzerstörungsequenz vernichtet. Apophis hatte Teal'c inzwischen durch eine Gehirnwäsche gefügig gemacht. Zusammen mit ein paar Jaffa unternahmen sie in einem Frachtschiff die Flucht und enterten mit einer List das Schiff von SG-1. Doch auch dieses Schiff wurde durch Replikatoren übernommen. Diese setzten nach einer Modifikation des Hyperraumantriebes Kurs auf Delmak, sodass sie schnell wieder in die Milchstraße gelangen konnten. Dort angekommen gelang es SG-1 zusammen mit Teal'c, der immer noch an Apophis glaubte, vom Schiff zu entkommen. Zuvor zerstörten sie die Kontrollkristalle der Hilfsmotoren, die das Schiff nach dem Verlassen des Hyperraums gezielt abbremsen sollten. Ohne dieses System schlug das Schiff nun ungebremst auf Delmak auf. Apophis, der auf der Brücke festsaß, wurde bei der Explosion des Schiffes getötet.[1]

In einer von Ba'al erzeugten und letztendlich verhinderten alternativen Zeitlinie war Apophis der letzte Systemlord, der gegen Ba'al rebellierte und sich ihm entgegenstellte. Er wurde aber von Teal'c, der im Dienste Ba'als stand, gefangen genommen und von diesem exekutiert.[15]

Alternative Zeitlinien[Bearbeiten]

In uns bekannten alternativen Zeitlinien hat Apophis die Erde zwei mal angegriffen:

  • 1997 reiste Daniel Jackson durch den Quantumspiegel in eine alternative Realität, in der Apophis die Erde angriff und seine Truppen auch kurz das Stargate-Center übernahmen, bis es durch die Selbstzerstörung der Basis vernichtet wurde. Daniel konnte unbeschadet von dort zurück in seine Realität entkommen und brachte die Koordinaten mit sich, von denen aus zwei Ha'tak-Schiffe mit Apophis' Armee starten und die Erde angreifen sollten. In dieser alternativen Zeitlinie konnte die Invasion nicht gestoppt werden, in unserer jedoch letztlich schon.[7][9]
  • 1999 kamen Samantha Carter und Charles Kawalsky aus einer anderen Realität in unsere und baten um Asyl, da ihre Welt von Apophis überrannt wurde. Mit Hilfe des SG-1-Teams konnten die Asgard zur Hilfe gerufen werden, die Apophis und Teile seiner Truppen schließlich von der Erde beamten und die Invasion dadurch beendeten.[16]

^Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Apophis war einer der Goa'uld, die mit Ra konkurrierten.
  • Er wurde dreimal von SG-1 für tot gehalten.
  • Er stieg durch Sokars Tod erneut in den Rang eines Systemlord auf.
  • Ihm dienten sein Sohn Klorel, seine Gattin Amaunet sowie Tanith und Zipacna.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 41 Medien zum Thema Apophis können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Reale Hintergründe[Bearbeiten]

O29
Q3 Q3
I14
  • Die Schlangengottheit der Unterwelt personifiziert die Finsternis, das Böse und das Chaos. Apophis bedroht die Sonnenbarke des Re (Ra) während der nächtlichen Fahrt durch die Unterwelt und wird dabei zwar besiegt, aber nie zerstört. Seth beschützt das Boot des Re und bezwingt Apophis mit seiner Stärke und seinen magischen Kräften.
  • Der Name Apophis bedeutet nach dem koptischen „Apoph“ etwa soviel wie „Riese“ und mag so etwas wie Riesenschlange bedeuten. weiter auf aegyptologie.com
  • Sein Symbol soll vermutlich eine Schlange darstellen.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. In SG1_03x12SG1 3x12 Jolinars Erinnerungen wurde Apophis als Na'onak von Dion Johnstone gespielt. Sobald er sich aber als Apophis zu erkennen gibt, wird er wieder von Peter Williams verkörpert, wie sonst auch.

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_05x01SG1 5x01 Todfeinde
  2. (+) 2,0 2,1 SG1_03x13SG1 3x13 Apophis' Rückkehr
  3. SG1_06x10SG1 6x10 Heilung
  4. (+) 4,0 4,1 SG1_02x09SG1 2x09 Sha'res Rückkehr
  5. SG1_01x01SG1 1x01 Das Tor zum Universum
  6. SG1_01x07SG1 1x07 Die Macht der Weisen
  7. (+) 7,0 7,1 SG1_01x19SG1 1x19 Die Invasion, Teil 1
  8. SG1_01x21SG1 1x21 Die Invasion, Teil 3
  9. (+) 9,0 9,1 SG1_02x01SG1 2x01 Die Invasion: Kampf um die Erde
  10. SG1_02x08SG1 2x08 Der verlorene Sohn
  11. SG1_02x18SG1 2x18 Der Sturz des Sonnengottes
  12. SG1_03x12SG1 3x12 Jolinars Erinnerungen
  13. SG1_04x14SG1 4x14 Die verhinderte Allianz
  14. SG1_04x22SG1 4x22 Exodus
  15. SG1_FFx02SG1 Fx02 Continuum
  16. SG1_03x06SG1 3x06 Lebenslinien
  17. Regiekommentar zu SG1_05x01SG1 5x01 Todfeinde
Pfeil blau.svg Bekannte Goa'uld

Systemlords

Amaterasu † · Anubis · Apophis † · Ares † · Ba'al † · Bastet † · Camulus † · Cronus † · Hathor † · Heru'ur † · Kali · Moloc † · Morrigan · Nefertum · Niirti † · Olokun † · Osiris † (Sarah Gardner) · Ra † · Seth † · Shak'ran † · Sobek † · Sokar † · Svarog † · Yu

Andere Goa'uld

Amaunet † (Sha're †) · Athena · Bynarr † · Chalchiutlicue † · Cleopatra † · Cordesh † · Grannus † · Imhotep † · Ishkur † · Isis † · Ja'din † · Klorel (Skaara †) · Limbris † · Marduk † · Montu † · Mot † · Nerus † · Pelops · Qetesh † (Vala Mal Doran) · Ramius † · Sekhmet † · Selkhet † · Tanith † · Telchak · Terok † · Thanos† · Thoth † · Tilgath † · Unas der Erste † · Zipacna