SG-2

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Einheitsabzeichen von SG-2.

^Gründung[Bearbeiten]

Das SG-2-Team wurde ebenso wie SG-1 im Jahre 1997 vor der ersten Mission nach Chulak gegründet. Anführer des SG-2-Teams wurde zunächst Major Charles Kawalsky, welcher allerdings am Ende der Mission von einem Goa'uld übernommen wurde und später starb.[1]

^Einsätze[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 begleitete SG-2 das SG-1-Team bei der Rettung von Doktor Daniel Jackson, der auf P3X-888 von einem Unas entführt worden war. Dieser Unas hatte dabei auch zwei Mitglieder des SG-11-Teams, das Daniel begleitete, getötet. Coburn und ein weiterer Soldat bewachten auf Colonel O'Neills Befehl hin das Stargate, während die anderen Mitglieder von SG-2 mit SG-1 und Robert Rothman, einem SG-11-Mitglied, die Suche starteten. Im Verlauf dieser übernachtete das Suchteam an einen See unbewusst voller Goa'uld-Symbionten. Teal'c bemerkte dies am nächsten Morgen, und fesselte alle anderen, da jeder von ihnen während der Nacht zum Wirt geworden sein könnte. Um die Gefesselten ins Stargate-Center bringen zu lassen, verständigte er Major Coburn, welcher sich mit dem anderen Soldaten sogleich auf den Weg zum See machte. Da sich die beiden Goa'uld in den verbliebenen beiden SG-11-Mitgliedern jedoch kurze Zeit darauf zu erkennen gaben und getötet werden konnten, war dies nicht mehr nötig. Captain Griff wurde dabei jedoch angeschossen, weshalb Pierce mit Coburn den verletzten Major Griff versorgte und ihn zusammen mit den getöteten Soldaten ins Stargate-Center zurückbrachte.[2]

2001 war das Team das erste, das nach dem Zwischenfall mit Teal'c wieder auf eine Mission, eine Erkundungsmission nach P4C-796, gehen sollte. Hammond wurde vom Präsidenten angewiesen, den regulären Betrieb des Stargates wieder aufzunehmen, obwohl dies den Tod von Teal'c, der noch im Puffer des Stargates steckte, bedeuten würde. SG-2 betrat den Stargaterateraum und die Anwahl wurde gestartet, wenig später jedoch wieder abgebrochen, weil ein Anruf von Colonel Jack O'Neill die Situation veränderte. Daraufhin wurde die Mission abgebrochen. Ob sie später nachgeholt wurde, ist nicht bekannt.[3]

2002 begleitete das Team Jonas Quinn nach P36-231, wo sie Artefakte fanden. Als sie durch das Tor zur Erde zurückkehrten, war dieses für die Tok'ra im Risa-System, die in diesem Moment angegriffen wurden, nicht anwählbar, und so mussten die Tok'ra auf die Alpha-Basis I ausweichen.[4]

Im Jahr 2003 unterstützte das SG-2-Team zusammen mit SG-3 das SG-1-Team und Rak'nor bei einer Befreiungsaktion auf dem Goa'uld-Planeten Erebus. Die Teams sollten Bra'tac und Rya'c befreien, die als Sklaven in einer Naquadah-Mine auf dem Planeten arbeiten mussten. Während SG-3 das Tor sicherte, gingen SG-1, SG-2 und Rak'nor oberhalb des Tals mit der Mine in Deckung. Beim späteren Gefecht beschoss SG-2 zunächst eine Horde Jaffa mit Granaten, anschließend unterstützten die Soldaten zusammen mit Colonel Jack O'Neill die gefangenen Jaffa bei einem Aufstand. Dieser war letztendlich erfolgreich und SG-2 kehrte ins SGC zurück.[5]

Hauptartikel: Befreiungsaktion auf Erebus

Das Team entdeckte später während einer Aufklärungsmission auf P3X-439 ein Repositorium, das 2004 von SG-1 geborgen wurde.[6]

^Mitglieder[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_01x02SG1 1x02 Der Feind in seinem Körper
  2. SG1_04x08SG1 4x08 Die Unas
  3. SG1_05x14SG1 5x14 48 Stunden
  4. SG1_06x09SG1 6x09 Das Bündnis
  5. SG1_07x04SG1 7x04 Orpheus
  6. SG1_07x21SG1 7x21 Die verlorene Stadt, Teil 1


SG-Teams im Stargate-Center

SG-1 | SG-2 | SG-3 | SG-4 | SG-5 | SG-6 | SG-7 | SG-8 | SG-9 | SG-10 | SG-11 | SG-12 | SG-13 | SG-14 | SG-15 | SG-16 | SG-17 | SG-18 | SG-19 | SG-20 | SG-21 | SG-22 | SG-25 |