Befreiungsaktion auf Erebus

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Befreiungsaktion auf Erebus
Teil von: Goa'uld-Tau'ri-Krieg
Die Sklaven erheben sich gegen die Jaffa.
Die Sklaven erheben sich gegen die Jaffa.
EpisodeSG1_07x04SG1 7x04 Orpheus
Beendet2003
OrtErebus
AuslöserGefangennahme von Bra'tac Rya'c
Versklavung der Jaffa zur Zwangsarbeit
AusgangDie versklavten Jaffa können befreit werden.
Territoriale ÄnderungenBa'al verliert die Kontrolle über Erebus.
Konfliktparteien
Stargate-Kommando SGC-Logo.png
Jaffa-Rebellen
Goa'uld
Befehlshaber
Colonel Jack O'NeillJaffa-Kommandant (als Diener von Ba'al)
Truppen-/Flottenstärke
SG-1, SG-2, SG-3
Rak'nor
gefangene Jaffa, darunter Bra'tac & Rya'c
Jaffa
Verluste
keine bekannt[A 1]alle Jaffa, darunter auch der Jaffa-Kommandant
Ha'tak-Werft samt Ha'tak
Der Goa'uld-Tau'ri-Krieg

Mehrere SG-Teams werden auf den Goa'uld-Planet Erebus geschickt, um dort Bra'tac und Rya'c zu befreien, die dort als Sklaven in einer Naquadah-Mine arbeiten mussten.[1]

^Ausgangssituation[Bearbeiten]

Bra'tac und Rya'c versuchen, von Erebus zu fliehen.

Daniel Jackson, der bis vor kurzem ein Aufgestiegener war, erinnert sich bei einem Kelno'reem daran, dass er auf einem fremden Planeten war, wo ein Goa'uld eine Naquadah-Mine hat, die von gefangenen Jaffa betrieben wird. Außerdem gibt es dort eine Ha'tak-Werft. In der Mine mussten die Gefangenen unter schlimmsten Bedingungen arbeiten, bis sie vor Erschöpfung oder durch die Giftstoffe aus der Mine starben. Beide wurden versklavt, nachdem sie versuchten, mehr Jaffa zur Rebellion zu überreden. Daniel sieht in seiner Vision, wie die beiden ausgepeitscht werden.

Bei der anschließenden Besprechung vermutet Carter, dass der Tretonin-Vorrat der beiden mittlerweile aufgehen werden müsste. Rak'nor, ein freier Jaffa, kommt ins Stargate-Center. Rak'nor kennt diesen Planeten anhand von Daniels Zeichnungen; er heißt Erebus und gehört zu Ba'als Einflussbereich. Daniel erinnert sich, dass Bra'tac und Rya'c zusammen mit weiteren Jaffa-Rebellen versucht hatten, zur Alpha-Basis zu fliehen, doch das Stargate des Planeten war mit einem Energieschild ausgestattet. Als sie diesen schließlich deaktiviert hatten, wurden sie von den Jaffa umstellt und zurück ins Lager gebracht. Carter findet ein Code-Signal, das von den Jaffa-Rebellen vor drei Monaten geschickt wurde, und Daniel weiß, dass es der Code ist, um das Schutzschild beim Stargate von Erebus zu deaktivieren.

Nachdem sowohl Toradresse als auch der Deaktivierungscode für den Energieschild bekannt waren, machten sich SG-1, SG-2, SG-3 und Rak'nor zu einer Rettungsaktion bereit.[1]

^Verlauf[Bearbeiten]

Erebus wird angewählt und Rak'nor wirft eine Goa'uld-Schockgranate durch das Gate, womit die fünf Jaffa-Wachen am Tor ausgeschaltet sind. Anschließend stürmen die Teams durch das Gate. Auf dem Planeten angekommen, befiehlt Colonel Jack O'Neill SG-3, die betäubten Jaffa zu fesseln und das Stargate zu bewachen. SG-2 hingegen, unter anderem mit Major Penhall als Teammmitglied, begleitet SG-1 und Rak'nor. Zur selben Zeit bemerken Bra'tac und Rya'c, dass sie kein Tretonin mehr haben.

Das Ha'tak stürzt ab.

Das Rettungsteam erreicht das Tal mit der Mine und geht am Abhang in Deckung. Sie entdecken Rya'c, als der sich gerade in eines der Zelte begibt. Eine Stunde später ist es dunkel und Rak'nor und Teal'c dringen in das Zelt ein. Carter unterstützt sie, indem sie einen Wachposten mit ihrer Zat ausschaltet. Die beiden Jaffa finden im Zelt neben Rya'c einen sehr geschwächten Bra'tac und einige weitere Jaffa-Rebellen vor. Rya'c möchte, dass alle, nicht nur sie beide, gerettet werden. Doch während sie darüber diskutieren, werden sie von einem anderen Gefangenen beim Jaffa-Kommandanten verraten. O'Neill warnt Teal'c noch über Funk, aber es ist bereits zu spät: Rak'nor und Teal'c werden entdeckt, gefangen genommen und die ganze Nacht lang ausgepeitscht. Die SG-Teams können nicht eingreifen.

SG-2 feuert Granaten auf eine Horde Jaffa.

Am nächsten Morgen entwickeln O'Neill ein Ablenkungsmanöver, um eine Befreiungsaktion starten zu können. Dazu werden Carter und Daniel per Ringtransporter auf das Ha'tak geschickt, das neben dem Tal in einer Werft schwebt. Dieses wird mithilfe einer Antischwerkraftplattform in der Luft gehalten. Sie befestigen C4 mit Zeitzünder an der Kontrolltafel für die Plattform und wollen wieder zu den anderen zurückkehren. Doch inzwischen wird der Ringtransporter von sechs Jaffa bewacht. Die beiden warten, bis die Sprengladung zündet, die Jaffa aufgeregt davonstürmen und sie das Schiff verlassen können.

Rak'nor und Rya'c planen mittlerweile im Lager einen Aufstand und informieren heimlich die anderen Gefangenen darüber, damit diese mitmachen. Rya'c wird dabei jedoch von dem Kommandanten erwischt, weil er nicht an seinem Arbeitsplatz war. Der Jaffa-Kommandant möchte Rya'c mit der Stabwaffe töten, um ein Exempel an ihm zu statuieren. Teal'c bietet dem Jaffa an, er solle ihn anstelle von Rya'c töten. Kurz bevor er Teal'c getötet wird, fällt die Antischwerkraftplattform aus und das Ha'tak stürzt neben der Mine auf den Planeten. Der Kommandant ist dadurch abgelenkt und befiehlt seinen Kriegern, zum Ha'tak zu laufen. Doch als die rund 17 Jaffa[2] den Hang hinauf zur Absturzstelle laufen, werden sie von SG-2 mit Granaten beschossen. Bra'tac ruft nun die Gefangenen auf, sich gegen die Jaffa zu erheben. Teal'c greift den Kommandanten an und kann ihn letztendlich töten. Im Lager bricht ein großer Kampf los und SG-2 und O'Neill helfen den Aufständischen mit gezielten Schüssen auf feindliche Jaffa. Nach kurzer Zeit werden die SGC-Soldaten von einigen Jaffa mit Stabwaffen beschossen, doch niemand wird getroffen. Vier Jaffa stürmen mit gezogenen Waffen auf Teal'c, Bra'tac und Rak'nor zu, diese erschießen sie gerade noch rechtzeitig.

Nachdem alle Jaffa besiegt sind, werden die Gefangenen zur Alpha-Basis gebracht und wollen sich der Jaffa-Rebellion anschließen, wodurch Bra'tacs Plan letztendlich doch noch erfolgreich war.[1]

^Ergebnis[Bearbeiten]

^Verwendete Waffen[Bearbeiten]

Tau'ri
Jaffa

^Medien[Bearbeiten]

^Zitate[Bearbeiten]

Jack: Wird wohl Zeit für Plan B!
Sam: Wir haben einen Plan B?
Jack: Nein! Aber es wird Zeit für einen.


Daniel: Wir brauchen eine Ablenkung.
Sam: Granaten?
Jack: 'ne Nummer größer.
Sam: Flammenwerfer?
Jack: 'n paar Nummern größer.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

^Episoden[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. Es sind zwar keine Verluste seitens der Aufständischen bekannt, aber es ist ziemlich wahrscheinlich, dass es bei dem Aufstand auch Tote oder Verletzte unter den Gefangenen gab.

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 1,2 SG1_07x04SG1 7x04 Orpheus
  2. Anzahl der Jaffa ist bei Minute 37:01/37:02 zu erkennen.
  3. imfdb.org
  4. imfdb.org
  5. imfdb.org
  6. Sonderausstattung DVD 6.6
  7. Schnittbericht auf schnittberichte.com

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg