Schlacht bei Kallana

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht über Kallana
Teil von: Kreuzzug der Ori
Die Prometheus und einige Ha'taks im Orbit über Kallana
Die Prometheus und einige Ha'taks im Orbit über Kallana
EpisodeSG1_09x06SG1 9x06 Das Schutzschild
Beendet2005
OrtKallana
AuslöserAnkunft eines Priors der Ori auf Kallana, welcher einen Schutzschild um das Stargate etabliert
AusgangDas Supergate wird zerstört.
Territoriale ÄnderungenKallana wird zerstört.
FolgenVala wurde in die Ori-Galaxie transportiert.
Konfliktparteien
Stargate-Kommando SGC-Logo.png
Ori
Freie-Jaffa-Nation
Befehlshaber
Colonel Lionel PendergastPriorGerak
Truppen-/Flottenstärke
PrometheusPriordrei Ha'taks, ein Tel'tak, Jaffa auf Kallana
Verluste
keinehöchstwahrscheinlich der involvierte Priorzwei Ha'tak, ein Tel'tak, alle Bewohner von Kallana
Siehe auch Zusammenfassung im Artikel Prometheus (Raumschiff)
Der Kreuzzug der Ori

Die Ori haben einen Prior zum Planeten Kallana geschickt, um einen Brückenkopf in der Milchstraße zu etablieren.

^Ausgangssituation[Bearbeiten]

Die Jaffa auf Kallana schießen auf den Schild.
Als die Ori erfuhren, dass noch Menschen in einer anderen Galaxie existieren, welche sie nicht bekehrt oder vernichtet haben, fassten sie den Entschluss, diese zu bekehren.[1] Da die Reise mit Raumschiffen zu lange dauern würde, versuchen die Ori ein Supergate in der Milchstraße zu bauen, um so ihre Flotte innerhalb kurzer Zeit in die Milchstraße zu schicken.

Daher schickten sie einen Prior nach Kallana, der die Jaffa auf dem Planeten fragte, ob sie sich den Ori unterwerfen wollen. Diese lehnten es jedoch ab, erneut falschen Göttern zu dienen und wollten ihn wegschicken. Als er nicht verschwand, sondern ankündigte, diese Welt werde so oder so einen Zweck für die Ori dienen, feuerten sie mit ihren Stabwaffen auf ihn. Er schütze sich jedoch mit einem kleinen Schild und schleuderte die Jaffa weit weg. Es ist zu vermuten, dass alle von ihnen dadurch ihr Leben verloren. Dann begann er, einen Energieschild mit einem Radius von über fünf Metern um sich selbst und das Stargate zu errichten. In diesem Schild herrschte - vermutlich durch das Stabwaffenfeuer - eine toxische Atmosphäre, sodass ohne Schutzanzug niemand außer dem Prior selbst dort leben konnte. Als später weitere Jaffa auf den Schild feuerten, blieb dies wirkungslos.

Als das Stargate Center durch den Goa'uld Nerus von dem Schild erfuhr, wurde die Prometheus mit SG-1 an Bord dorthin geschickt, um mit den Ori zu verhandeln und, wenn nötig, das Problem militärisch zu lösen.

^Verlauf[Bearbeiten]

Als die Prometheus über Kallana eintrifft, stellt Carter fest, dass sich der Schild bereits um 900% seit seiner Entdeckung vergrößert hat. Des Weiteren entdeckt sie keine Lebenszeichen der Jaffa auf dem Planeten, was heißt, dass der Prior sämtliche Bewohner des Planeten getötet hat. Zudem stellt man fest, dass der Schild immer währen seinen Expansionsphasen kurz an Stärke verliert. In einer dieser Expansionsphasen wird SG-1 in Schutzanzügen und mit einer Mark IX-Bombe innerhalb des Schildes gebeamt, um zu verhandeln. Doch nur kurze Zeit später treffen im Orbit drei Ha'taks der Freien Jaffa Nation ein und eröffnen sofort das Feuer auf den Schild. Pendergast, Kommandeur der Prometheus, fordert sie auf, das Feuer einzustellen, da sich SG-1 auf dem Planeten befindet. Während die Ha'taks aufhören zu schießen, aktiviert Mitchell die Mark IX, da die Verhandlungen fehlschlugen. Nachdem der Schild in eine weitere Expansionsphase tritt, wird SG-1 herausgebeamt. Gerak von den freien Jaffa stellt Videokontakt zur Prometheus her und erklärt, dass er ein getarntes Frachtschiff vorausgeschickt hat, nach dessen Bericht die Prometheus noch nichts unternommen habe. Als die Mark IX explodiert, tritt das Feld in eine weitere Expansionsphase, welche jedoch erheblich größer ist als die bisherigen.


Das Feld umschließt nun 23 des Planeten. Die Ha'tak fangen wieder an zu feuern und fordern die Prometheus auf, sich ihrem Beispiel anzuschließen, was diese nach kurzem Zögern dann auch tut:
Das Erdschiff feuert mehrere Raketen auf den Schild ab. Doch das Feld dehnt sich weiter aus, als plötzlich Sam erschrocken feststellt, dass der Schild die Energie aus dem Waffenfeuer der Angreifer bezieht. Als die Flotte das Feuer einstellt, ist es schon zu spät: Das Feld hat den kompletten Planeten bedeckt, welcher nun zu schrumpfen beginnt, um zu einer Singularität zu kollabieren. Offenbar haben die Ori von Anfang an geplant, den Schild durch das Waffenfeuer zu stärken und Nerus hat dafür gesorgt, dass die Prometheus ebenfalls ihren Beitrag dazu leistet. Nun schießen aus dem Stargate, welches trotz der Detonation und vermutlich durch das Werk des dagegen höchstwahrscheinlich toten Priors noch intakt ist, auf dem Planeten mehrere zehn Meter lange Objekte und fliegen auf die Flotte zu. Als die Schiffe getroffen werden, explodierten zwei der Ha'tak, das andere wird beschädigt und die Schilde der Prometheus verlieren 80% an Stärke. Außerdem erleidet das Erdschiff einen Hüllenbruch auf dem Hangardeck. Die Segmente setzte sich schließlich zu einem riesigen Kreis zusammen, welcher von SG-1 als „Supergate“ identifiziert wird. Während die anderen verzweifelt überlegen, wie sie den Bau des Supergates stoppen können, stürmt Vala in dem Ringraum, lässt sich auf das Frachtschiff transportieren, überwältigt den es bewachenden Jaffa und fliegt zum fast vollständigen Supergate. Sie nimmt mit dem Tel'tak den Platz des letzten Segments ein und als sich die Singularität bildet, wird das Gate durch ihre enorme Druckwelle zerstört. In den Messwerten ist zu sehen, dass der Ringtransporter genutzt wurde. Auf der Prometheus ist jedoch kein Transport angekommen und so wird vermutet, das Vala in der Ori-Galaxie ist.

^Resultat[Bearbeiten]

Die Errichtung des Brückenkopfes der Ori in der Milchstraße wurde verhindert, indem das Supergate im Aufbau zerstört wurde. Jedoch wurde dabei Vala vermutlich in die Ori-Galaxie transportiert. Die gesamte Bevölkerung von Kallana wurde getötet, als sich der Planet in ein Schwarzes Loch verwandelte.

^Medien[Bearbeiten]

^Zitate[Bearbeiten]

(Die Mark IX ist explodiert und der Schutzschild dehnt sich rasant aus; alle Anwesenden sind überrascht und besorgt.)
Vala: Das sollte es aber nicht tun, oder?
Daniel: Nein.
Vala: Wieso tut es das dann?
Daniel: Weiß nicht.
Vala: Was werdet ihr dagegen tun?
Daniel: Halt die Klappe!


(Carter und Mitchell überlegen, wie sie den Bau des Supertores stoppen können.)
Mitchell: Gut, gut, gut. Wie können wir das beenden?
Vala: Ich habe eine Idee. Wenn wir...
Daniel (unterbricht Vala): Die nächste Idee, mit der jemand kommt, muss außerhalb der Realität liegen.
Carter: Na schön. Das Tor besteht aus individuellen Einheiten. Es muss eine Energieverbindung zwischen ihnen bestehen, wie eine...eine Kette.
Vala: Ganz genau! Also müssen wir...
Mitchell (unterbricht Vala): Also wir brauchen so 'ne Art gigantischen Bolzenschneider.
Daniel: Das ist nicht zu realisieren. Es muss mehr im Bereich des Möglichen liegen
(Vala erkennt, dass keiner auf sie hören will, und verlässt die Brücke, um zu Ringtransporterraum zu gelangen.)

^Episoden[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_09x03SG1 9x03 Die Herkunft

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg