Belagerung der Erde (SG1 Fx02)

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Belagerung der Erde
Teil von: Goa'uld-Tau'ri-Krieg
Die Belagerung der Erde durch den Systemlord Ba'al in einer alternativen Zeitlinie
Die Belagerung der Erde durch den Systemlord Ba'al in einer alternativen Zeitlinie
EpisodeSG1_FFx02SG1 Fx02 Continuum
Beendet2008
OrtOrbit der Erde
AuslöserHinrichtung des letzten Ba'al-Klons
Ausgangungewiss [A 1], Ereignisse wurden aber durch „Korrektur“ der Zeitlinie rückgängig gemacht
Konfliktparteien
Menschen
Goa'uld
Befehlshaber
Präsident Henry HayesBa'al, später Qetesh
Truppen-/Flottenstärke
mehrere F-15 und MiG-29
Antiker-Außenposten in der Antarktis
Ba'als Flaggschiff, dutzende Ha'tak, Al'kesh und Todesgleiter
Verluste
mindestens Antiker-Außenposten samt dem McMurdo-Stützpunkt und dem zweitem Stargate, sowie viele weitere StädteBa'al (von Qetesh ermordet), später auch Qetesh selbst, einige Jaffa und Todesgleiter
Diese Schlacht fand in einer alternativen Zeitlinie statt.
Der Goa'uld-Tau'ri-Krieg
Edit-find-replace.svg Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

Ba'al startete in einer alternativen Zeitlinie einen Großangriff auf die Erde.

^Ausgangssituation[Bearbeiten]

Der vermeintlich letzte Ba'al sollte von den Tok'ra in einer Extraktionszeremonie getötet werden. Der andere, letzte verbliebene Ba'al machte eine Zeitreise auf die Achilles und ließ fast die gesamte Crew töten. So stellte er sicher, dass das Tor, das sich mit der restlichen Fracht an Bord befand, nie sein Ziel erreicht und das Stargate-Programm nie gegründet wird. Seine Bombe, die das Schiff endgültig vernichten sollte, wurde vom gerade noch lebendigen Großvater von Cameron Mitchell von Bord geworfen, das Schiff „strandete“ letztlich jedoch in der Antarktis. Dies löste viele weitere Unterschiede zur ursprünglichen Realität aus.

Anschließend beginnt Ba'al - mit dem Wissen aus der ursprünglichen Zeitlinie und damit der Zukunft - die Unterwerfung aller Systemlords und baut eine riesige Flotte auf.[1]

^Verlauf[Bearbeiten]

^Ergebnis[Bearbeiten]

Es bleibt ungewiss, wie die Schlacht ausgeht. Mangels ernstzunehmender Verteidigungsmöglichkeiten der Erde und des gewaltigen Vorteils der Goa'uld bleibt anzunehmen, dass die menschliche Bevölkerung besiegt und schließlich getötet oder versklavt wurde.

Durch die Zeitreise von Cameron Mitchell kann allerdings verhindert werden, dass Ba'al der Achilles Schaden zufügt. Die restlichen relevanten Ereignisse bleiben praktisch unverändert und so findet auch die Schlacht letztlich nicht statt.[1]

^Medien[Bearbeiten]

^Episoden[Bearbeiten]

Stargate-Filme[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. auch wenn die Niederlage der Erde mehr als wahrscheinlich ist

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_FFx02SG1 Fx02 Continuum