Alternative Zeitlinie

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verweis.png Dieser Artikel beschreibt den Begriff Alternative Zeitlinie. Allgemeine Informationen zum Thema Zeit findet man unter Zeitreise

Alternative Zeitlinien stellen eine mögliche Auswirkung von Zeitreisen dar. Der Begriff kommt daher, dass sich die Zeitlinie nach der Zeitreise zumindest durch die kurzzeitige Existenz des Zeitreisenden in der Vergangenheit von der originalen Zeitlinie unterscheidet, sie also alterniert wurde.

^Auswirkungen einer alternativen Zeitlinie[Bearbeiten]

Durch eine Aktion des Zeitreisenden kann sich die Geschichte vollkommen anders entwickeln. Die Größe der Veränderung hängt davon ab, welchen Umfang sein Eingriff hatte und ob er einen kritischen Punkt in der Entwicklung seiner Realität verändert hat. Schon die bloße Anwesenheit verändert die ursprüngliche Zeitlinie.

Die Lebewesen in der alternativen Zeitlinie können nicht erkennen, dass sich etwas verändert hat, da sie von der Veränderung unmittelbar betroffen sind. Darum existiert die alte (originale) Zeitlinie für sie gar nicht mehr und hat auch nie existiert. Nur ein Zeitreisender selbst kann durch Vergleiche mit seinen eigenen Erinnerungen oder Aufzeichnungen diese Veränderungen bemerken.

Zwar ist, nach der Rückkehr in die Zukunft, seine Zeitlinie für ihn nicht mehr vorhanden, da sie durch die neue von ihm selbst ausgelöste bzw. veränderte Entwicklung ersetzt wurde, aber seine Erinnerungen und seine Existenz sind in der Regel davon nicht betroffen. Der Reisende erinnert sich aus diesem Grund an Ereignisse, die in der neuen Zeitlinie möglicherweise nicht eingetreten sind, gleichzeitig sind ihm aber die neuen Ereignisse unbekannt, die durch die Zeitreise ausgelöst wurden.

Beispiele bekannter alternativer Zeitlinien[Bearbeiten]

Zeitlinienpaarung Episoden Ursprünglicher Ablauf der Ereignisse Eingriff in die Zeitlinie Veränderter Ablauf der Ereignisse
Aschen-Zeitlinie SG1_04x16SG1 4x16 2010, SG1_05x10SG1 5x10 2001 2001 stellen die Menschen Kontakt mit dem fortschrittlichen Volk der Aschen her und treten der Aschen-Konföderation bei. Die Aschen helfen den Menschen bei dem Sieg über die Goa'uld und geben ihnen ein Mittel, dass viele Krankheiten ausrottet und sie langsamer altern lässt. Das "Heilmittel" lässt die Menschen jedoch unfruchtbar werden und die Aschen übernehmen irgendwann in Zukunft den nahezu entvölkerten Planeten. 2010 findet Samantha Carter zusammen mit Doktor Janet Fraiser heraus, dass das "Heilmittel" eine Falle ist und Jack O'Neill schickt sich selbst durch das Stargate eine Nachricht in die Vergangenheit. Aufgrund der Nachricht aus der Zukunft stellen Teal'c und Daniel Jackson auf P3A-194, einer Koloniewelt der Aschen, Nachforschungen an. Sie finden Hinweise auf die, durch die Aschen herbeigeführte, Unfruchtbarkeit der früheren Bevölkerung und geben diese Informationen den Verhandlungsführern von der Erde weiter. Die Verhandlung mit den Aschen platzen daraufhin und die Erde wird nicht Mitglied der Aschen Konföderation.
Janus-Zeitlinie SGA_01x15SGA 1x15 10.000 Jahre, SG1_08x13SG1 8x13 König Arkhan Das Atlantis-Expeditionsteam erreicht Atlantis. Jedoch sind die ZPM aufgebraucht und daraus resultierend wird nahezu das gesamte Expeditionsteam durch den Ausfall des Schutzschilds getötet. Doktor Weir, Zelenka und John Sheppard finden jedoch einen experimentellen Zeitreise-Jumper von Janus und aktivieren versehentlich die Zeitmaschine. Durch die Zeitreise mit dem Jumper werden die drei Personen 10.000 Jahre in die Vergangenheit geschleudert, genau zu dem Zeitpunkt, als die Antiker die Stadt evakuieren. Da der Jumper von den Wraith abgeschossen wird, sterben Zelenka und Sheppard und nur Dr. Weir überlebt. Aufgrund der Ankunft von Weir lässt der Rat von Atlantis den Zeitreise-Jumper von Janus zerstören und seine Forschungen vernichten. Janus programmiert die Stadt daraufhin heimlich neu, sodass sie bei einem Energieausfall automatisch aus dem Meer an die Oberfläche auftaucht. Auch schaltet er einige Systemsperren ab, sodass die Systeme nach 10.000 Jahren sofort den Energiestatus anzeigen und versieht das Stargate mit einem Sicherheitsmechanismus, sodass es nur noch von der Erde angewählt werden kann. Doktor Weir wird von Janus in Stasis versetzt und tauscht etwa alle 3.000 Jahre die ZPM durch, sodass sie nach 10.000 Jahren etwas mehr Energie enthalten und der Schutzschild nach der Ankunft des Expeditions-Teams länger funktioniert. Aufgrund des automatischen Auftauchmechanismus überlebt das Atlantis-Team in der Zukunft und findet etwa ein halbes Jahr später die andere Doktor Weir in der Stasis, die von ihrer Lebensgeschichte berichtet. Janus baut in der Milchstraße heimlich einen neuen Zeitreise-Jumper, welcher von SG-1 gefunden wird.
Ra-Zeitlinie 1 SG1_08x19SG1 8x19 Möbius, Teil 1, SG1_08x20SG1 8x20 Möbius, Teil 2 Daniel Jackson findet Hinweise auf ein ZPM, das sich in Ras Besitz befand. Darauf wird entschieden, dieses zu bergen, um den Antiker-Außenposten zu betreiben und Kontakt zu Atlantis herstellen zu können. Da das ZPM offenbar nicht mehr auf der Erde ist, und es unmöglich ist, nachzuvollziehen, wo Ra dieses hingebracht hat wird entschieden, dass SG-1 mit dem Zeit-Jumper eine Zeitreise durchführt, um das ZPM von Ra zu stehlen. Nachdem das ZPM erfolgreich gestohlen wurde, war die Rückkehr in die eigene Zeit unmöglich, da Ras Truppen den Jumper entdeckt hatten und Samantha Carter entschied, dass es zu gefährlich sei, ihn mit Gewalt zurück zu holen. (Dies könnte Auswirkungen auf die Zeitlinie haben...) Stattdessen wollte SG-1, wie man später erfährt, an dem Aufstand teilnehmen, der bald gestartet wurde. Bei seiner Flucht nahm Ra allerdings auch das Stargate mit. Das Team hinterließ das ZPM, eine Botschaft auf einer Videokamera (erhalten in einer luftdichten Kanope) sowie eine Steintafel, die von Daniel für sich selbst geschrieben wurde, an der Stelle, an der das Stargate begraben werden sollte. Die Steintafel wurde 1934 von Dr. Langford gefunden und die Kamera und das ZPM wie von SG-1 beabsichtigt erst kurz vor ihrer "Abreise". Aber da das Sternentor nie gefunden wurde, gab es auch kein Stargate-Programm, sodass Daniel Englisch-Lehrer für Ausländer wurde, Sam als Sekretärin im Ministerium für Weltraumforschung wissenschaftliche Berichte Anderer korrigiert, Jack O'Neill seinen Ruhestand genießt und Teal'c immer noch Primus von Apophis ist, der natürlich nie von SG-1 getötet wurde, genauso wie Ra und die Anderen. Dafür wird der Zeitreise-Jumper in der Nähe der Tafel gefunden.
Ra-Zeitlinie 2 SG1_08x19SG1 8x19 Möbius, Teil 1, SG1_08x20SG1 8x20 Möbius, Teil 2 Situation: siehe Veränderter Ablauf der Ereignisse von Ra-Zeitlinie 1
Nachdem das zweite Tor aus der Antarktis geborgen und installiert wurde, und Jack O'Neill sich entschieden hat, den Einsatz doch zu übernehmen, fliegen er, Sekretärin Samantha Carter, Englisch-Lehrer Daniel Jackson, Kawalsky und ein Dutzend Soldaten für eine verdeckte Aufklärungsmission nach Chulak, wo Teal'c mithilfe des Videobandes überzeugt werden kann, dem Team beizutreten. Auf der Flucht vor Apophis' Jaffa nutzen Jack, Sam und Teal'c die Zeitmaschine und springen ins Jahr 2995 v. Chr.. Dort kehren sie dann zur Erde zurück und treffen sich mit dem Daniel aus der Original-Zeitlinie.
Das "neue" SG-1 schafft es, die Revolution zu starten und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass Ra das Tor nicht mit nimmt, sodass dieses wie vorgesehen vergraben wird. Die originale Zeitlinie (vor der Veränderung durch die erste Zeitreise) wurde wiederhergestellt. Allerdings wurde das ZPM bei einer Ausgrabung gefunden, sodass SG-1 gar nicht erst in die Vergangenheit reisen muss. Außerdem gibt es wieder Fische in Jacks Teich.
Sheppard-Zeitlinie SGA_04x20SGA 4x20 Der letzte Mann, SGA_05x01SGA 5x01 Such- und Rettungsaktion, SGA_05x14SGA 5x14 Mutterliebe Durch einen Stargate-Zwischenfall wird Sheppard 48.000 Jahre in die Zukunft versetzt. Aufgrund seiner Abwesenheit werden Ereignisse in Gang gesetzt, die zum Tod von Teyla, Ronon Dex und Carter führen. Da Michael mit seinen fortschrittlichen Hybriden die Pegasus-Galaxie unter seine Kontrolle bringt, beschließt das IOA die Galaxie und ihre Bewohner aufzugeben. Aufgrund dieser Entscheidung zieht sich McKay in sein Privatleben zurück und fasst den Plan die Vergangenheit zu ändern. In der Zukunft begegnet Sheppard einem intelligenten Hologramm von McKay, welches ihm den Ablauf der bisherigen Geschichte erzählt. Daraufhin reist er nach einer kurzen Stasisphase mit Hilfe des Stargates wieder zurück in die Vergangenheit. Da Sheppard mit neuen Informationen in die Vergangenheit zurück gekehrt ist, kann er das Leben von Teyla und ihrem Kind retten und Michael endgültig besiegen.
Baal-Zeitlinie 1 SG1_FFx02SG1 Fx02 Continuum
Baal-Zeitlinie 2 SG1_FFx02SG1 Fx02 Continuum
Zeitlinie 1 SGU_01x08SGU 1x08 Die Zeitreise
Zeitlinie 2 SGU_01x08SGU 1x08 Die Zeitreise

^Alternative Realität im Vergleich zur alternativen Zeitlinie[Bearbeiten]

Alternative Zeitlinien werden gerne mit alternativen Realitäten verwechselt. Alternative Zeitlinien sind aber nur Bestandteil von Realitäten und bilden für gewöhnlich keine eigenen Realitäten. Bei einer alternativen Realität wird der Reisende in eine andere völlig unabhängige Realität versetzt, während er bei einer Zeitreise in der eigenen Realität verbleibt. Veränderungen in der alternativen Realität haben keine Auswirkungen auf die Realität des Reisenden. Kehrt er zurück, so hat sich in seiner eigenen Realität nichts verändert, außer das er kurz außerhalb eben dieser Realität war und er in dieser Zwischenzeit keinen Einfluss auf die dortigen Geschehnisse nehmen konnte.