Schlacht bei Chulak

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raumschlacht bei Chulak
Teil von: Kreuzzug der Ori
Das Ha'tak prallt auf den Schild eines Ori-Mutterschiffs und wird zerstört.
Das Ha'tak prallt auf den Schild eines Ori-Mutterschiffs und wird zerstört.
EpisodeSG1_10x01SG1 10x01 Fleisch und Blut
OrtIn der Nähe von Chulak
AusgangSieg der Oritruppen
FolgenChulak fällt an die Ori
Konfliktparteien
Stargate-Kommando SGC-Logo.png
Freie-Jaffa-Nation
Ori
Befehlshaber
Bra'tacPriore
Truppen-/Flottenstärke
USS Odyssey
3 Ha'taks
3 Ori-Mutterschiffe im Orbit, 1 auf Chulak, viele Ori-Krieger
Verluste
3 Ha'taksmehrere Ori-Krieger
Der Kreuzzug der Ori

Die Schlacht bei Chulak war ein Gefecht zwischen der freien Jaffa-Nation und den Streitkräften der Ori.

^Hintergrund[Bearbeiten]

Bra'tac und SG-1 begaben sich nach der Schlacht am Supergate, mit der die Invasion der Ori begonnen hatte, nach Chulak, um eine Eroberung des Planeten durch die Invasoren zu verhindern. Und im Falle, dass er sich auf einem der Schiffe befand, wollten sie auch Daniel Jackson retten. Ihnen war allerdings durchaus bewusst, dass es sich hierbei um ein Himmelfahrtskommando handelte.

^Truppen[Bearbeiten]

Ori-Streitkräfte[Bearbeiten]

Die Flotte der Ori umfasste vier Mutterschiffe. Als Bra'tac und seine Mitstreiter Chulak erreichten, befanden sich noch drei davon im Orbit, während das vierte schon auf dem Planeten gelandet war.

Jaffa-Streitkräfte[Bearbeiten]

Unter Bra'tacs Befehl standen drei Ha'taks, die allerdings nur die Rumpfbesatzungen an Bord hatten.

^Kampfverlauf[Bearbeiten]

Die Ha'taks eröffneten das Feuer, sobald sie den Hyperraum verlassen hatten. Lieutenant Colonel Mitchell und Teal'c bereiteten einen Goa'uld-Sprengsatz vor, den sie mit dem Ringtransporter auf eines der Ori-Schiffe schicken wollten, während Lieutenant Colonel Carter auf der Brücke versuchte, über Funk mit etwaigen Überlebenden der Besatzung der Korolev in Verbindung zu treten. Daniel Jackson antwortete auf den Funkspruch, aber er bat um Funkstille, weil er im Begriff war, zusammen mit Vala einen Plan in die Tat umzusetzen, der Adria in ihre Gewalt bringen sollte. Die Ori konnten eines der Ha'taks zerstören, während es SG-1 gelang, den Sprengsatz auf eines der Ori-Schiffe zu beamen. Er detonierte jedoch nicht, und nachdem ein weiteres Ha'tak zerstört worden war, entschloss sich Bra'tac zu einem Selbstmordangriff. Er nahm mit seinem Ha'tak direkten Kurs auf eines der Ori-Schiffe. Die Odyssey traf jedoch rechtzeitig am Ort des Geschehens ein, um Bra'tac, Mitchell, Teal'c und Carter aus dem Ha'tak heraus zu beamen, bevor dieses mit den Schilden des Ori-Schiffes kollidierte und explodierte, ohne nennenswerte Schäden an dem Ori-Schiff anzurichten. Dann konnten auch Daniel Jackson und Vala von dem Ori-Schiff auf dem Planeten auf die Odyssey transportiert werden. Dabei wurden sie aus einer brenzligen Situation geholt, aber sie mussten Adria zurücklassen. Anschließend sprang die Odyssey in den Hyperraum, bevor die Ori-Schiffe auf sie feuern konnten.[1]

^Resultat[Bearbeiten]

Bra'tacs Flotte war vollständig vernichtet worden, und der Planet Chulak war an die Ori gefallen, aber Bra'tac, SG-1 und Vala hatten überlebt. Bra'tac und SG-1 beschlossen nun, für die Zukunft eine andere Verteidigungsstrategie zu entwickeln.

^Medien[Bearbeiten]

^Episode[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_10x01SG1 10x01 Fleisch und Blut