Der Planet der Eiszeit

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Der Planet der Eiszeit.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Beneath The Surface
Staffel Vier
Code / Nr. 4x10 / 76
DVD-Nr. 16
Lauflänge 42:27 Minuten
Weltpremiere 01.09.2000
Deutschlandpremiere 01.08.2001
Quote 1,265 Mio / 14,6 %
Zeitpunkt 2000
Drehbuch Heather E. Ash
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Auf einem fremden Planeten wird das SG-1-Team einer Gehirnwäsche unterzogen und arbeitet fortan in einer Mine, um die Bedürfnisse der höher gestellten Menschen zu stillen. Aber durch die fremdartige Physiologie wirkt die Gehirnwäsche bei Teal'c nicht ganz und er kann sich an sein vorheriges Leben erinnern. Nun bringt er O'Neill, Carter und Daniel auf dieselbe Idee, dass da irgend etwas nicht stimmt...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Daniel und Jack müssen in der Mine arbeiten
Zu Beginn sieht man eine trostlose Arbeiterbaracke, in der viele Menschen schlafen. Ein Weckruf ertönt und man erkennt Teal'c, der sich auf seiner Pritsche erhebt wie auch alle anderen im Raum. Er findet sich mit den anderen Arbeitern zu einer Art Ansprache ein. O'Neill, Carter und Daniel befinden sich ebenfalls dort. Den versammelten Arbeitern wird von Brenna, die eine Vorarbeiterin zu sein scheint, berichtet, dass ihre Leistungen für weitere zwei Monate das Gewächshaus heizen können und ihr von Eis bedeckter Planet durch die unermüdliche Arbeit wieder bewohnbar gemacht werden wird. Die Arbeiter schließen den Morgenappell mit den Worten "Dienen ist meine Bestimmung" ab.

Daraufhin reihen sich O'Neill, Carter und Daniel zur Essensausgabe ein. Sie scheinen sich untereinander jedoch nicht zu kennen und geraten in einen Streit über den Nahrungsmangel, woraufhin O'Neill und Daniel in einem Gerangel enden. Teal'c hat das ganze beobachtet, geht dazwischen und hält O'Neill zurück. Dabei versucht er den drei anderen zu erklären, wer sie sind und dass sie zu SG1 gehören. Er wird jedoch, mit Brennas Begründung, er sei "nachtkrank", abgeführt.

Während Teal'c verschwunden ist, gehen die anderen drei wie gewohnt ihrer Arbeit als Therra (Carter), Jonah (O'Neill) und Carlin (Daniel) nach. Carter hebt sich bei der Bedienung und Einstellungen der Maschinen hervor und schlägt Brenna vor einige Verbesserungen vorzunehmen. Sie wird von Brenna gebeten später in ihr Büro zu kommen, um ihr ihre Vorschläge zu zeigen. Unterdessen lässt Daniel bzw. Carlin ebenfalls einige Verhaltensweisen seines früheren Lebens erkennen. Er zeigt sich neugierig gegenüber dem, was Tor, wie Teal'c von den Arbeitern genannt wird, über ihn und die anderen zwei gesagt hat.

Daniel und Kegan
Auf der Erde wird SG1 vermisst und General Hammond spricht mit dem Anführer des Planeten, auf dem SG1 verloren wurde. Der Administrator allerdings erklärt, dass SG1 nicht gefunden werden konnte und durch die Kälte auf dem Planeten kaum überlebt haben kann. Hammond beschließt trotzdem ein eigenes Suchteam loszuschicken.

Daniel/Carlin hat einen Traum vom Stargate und versucht mit dem zurückgekehrten Teal'c/Tor über das, was er bei dem Gerangel erzählt hat, zu reden. Teal'c aber weiß davon nichts mehr.

Brenna wurde vom Administrator zu sich bestellt, um ihm von SG1 zu berichten. Der Raum des Administrators unterscheidet sich grundlegend von der düsteren, unterirdischen Welt, in der die Arbeiter hausen. Durch die großen Fenster kann man sogar eine sonnige Stadt und Straßen erkennen. Brenna erklärt, dass Teal'c aufgrund seines Symbionten eine gewisse Resistenz gegen das "Stempeln" zeigt. Offenbar ist das "Stempeln" eine Art Gehirnwäsche, bei der jemandem eine neue Identität verpasst werden kann. Sie zeigt ihm ebenfalls die Vorschläge, die Therra, also Carter, gemacht hat, muss jedoch feststellen, dass es dem Administrator nicht darum geht die Produktivität zu steigern oder auf Arbeiter zu verzichten, sondern darum, bewusst eine Gruppe von Menschen unter minimalen Bedingungen und unter Gehirnwäsche zur Zwangsarbeit zu missbrauchen und sie somit vom Rest der Bevölkerung fern zu halten. Die Arbeiter sind somit eigentlich Sklaven, die der restlichen Bevölkerung ein sorgenfreies Leben ermöglichen. Vermutlich werden hauptsächlich Kriminelle gestempelt und zur Arbeit gezwungen. Daraufhin muss Brenna wider Willen Therras/Carters Vorschläge ablehnen.

SG1 beginnt sich nun immer öfter zu fragen, was sie vor ihrer Arbeit getan haben. Teal'c/Tor der sich nicht mehr erinnern kann, dass er ein Jaffa ist und das Kelno'reem braucht, bricht zusammen. Aufgrund eines Überdrucks, den Teal'c/Tor nicht mehr ablassen konnte, droht eine Sektion zu explodieren. Carter/Therra, O'Neill/Jonah und Daniel/Carlin sind jedoch in der Nähe und können dies gemeinsam verhindern. Von nun an sind sie befreundet und versuchen gemeinsam sich wieder erinnern zu können. Sie treffen sich heimlich und reden von ihren Träumen in denen Stargates oder General Hammond vorkommen. Sie ahnen, dass ihre Arbeitssituation und Identitäten auf Lügen aufbauen und beginnen, ihrem Bewusstsein zu misstrauen.

Die Leute, die SG-1 schuften lassen
Teal'c/Tor erwacht wieder. In einem unbeobachteten Moment legt er seine Verbände, die die Bauchtasche verbergen, ab und beginnt sich wieder zu erinnern. Er versetzt sich schließlich in den Zustand des Kelno'reem. Für seine Bewacher scheint es jedoch immer noch so, als würde er sterben. Brenna sucht daraufhin erneut den Administrator auf und berichtet außerdem, dass auch die anderen drei ihre Erinnerungen wiedererlangen, da ihre physische Statur wahrscheinlich von denen, der Einheimischen, abweicht. Der Administrator verhängt deshalb das Todesurteil über sie. Er erwähnt außerdem, dass SG-1 ihn und sein Volk ebenfalls verurteilt habe.
Jack mit der Stadt im Hintergrund
O'Neill/Jonah hat schließlich einen Schlüsseltraum, der ihm zeigt, wie er als Colonel O'Neill den Administrator für die Haltung von Sklaven zur Rede stellt und ihm weitere diplomatische Beziehungen verweigert. Als er aufwacht, werden er, Carter/Therra und Daniel/Carlin zu Brenna gebracht. Auch Teal'c wird auf einer Trage hereingebracht. Brenna offenbart ihnen, wer sie wirklich sind und dass sie glaubt, die Situation würde außer Kontrolle geraten. Als sie ihnen eine Tür öffnet, durch die sie fliehen sollten, erscheint der Administrator mit zwei bewaffneten Wachen in der Tür. Brenna wird angeschossen. Zusammen mit Teal'c, der bis dahin bewusstlos schien, können sie jedoch überwunden werden. Bevor sie allerdings verschwinden, beschließen sie, auch den anderen Sklaven die Wahrheit mitzuteilen. Nach einer kurzen Diskussion schießt O'Neill eines der Dachfenster, die sich in großer Höhe befinden und durch die man nur Schnee erkennen kann, kaputt. Frische Luft und blendende Sonnenstrahlen strömen herein und man kann die Stadt über der Sklavenhölle sehen. Der Administrator sagt, dass man die Sklaven oben nicht akzeptieren würde. O'Neill aber erwidert, dass es tropische Planeten gäbe, die viel schöner als diese Eiswelt wären und er die befreiten Sklaven gerne dort hinbringen würde. Dies würde einen Umbruch der Gesellschaft des Planeten bedeuten. Auch Brenna darf mit SG-1 auf die Erde kommen.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Die Gesellschaft auf P3R-118 verbannt Kriminelle und eventuell auch Menschen, für die es keine Arbeitsplätze und Ressourcen mehr gibt, zur Sklavenarbeit unter die Stadt, einerseits um die Energiegewinnung aufrecht zu erhalten, andererseits um sie vom Rest der Gesellschaft zu isolieren. Dazu benutzen sie ein Verfahren, das sie "Stempeln" nennen und das Personen falsche Erinnerungen und Identitäten einpflanzen kann. Die verbannten Sklaven sind sich so nicht bewusst, dass sie für den besser gestellten Teil der Gesellschaft Zwangsarbeit leisten, sondern denken, ihr Planet sei wegen der Eiszeit so bedrohlich, dass sie kurz vor der Auslöschung stehen und nur durch unermüdliche Arbeit die Gewächshäuser und die unterirdische Anlage am Laufen und sich selbst am Leben erhalten können.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Richard Dean Anderson selbst ist ein Fan der Simpsons, was wohl erklärt, weshalb Jack eine glatzköpfige Person, die kurze Hemden trägt, mit Homer (Simpson) assoziiert.
  • Die Geschichte dieser Episode ist vergleichbar mit der eines der ersten Sci-Fi-Filme: Metropolis. In diesem Film gibt es auch eine Zweiklassengesellschaft aus Arbeitern ohne Zukunft und reichen Leuten, die oberhalb der Arbeiter wohnen.
  • Diese Episode weist inhaltlich deutliche Parallelen zum Zweiteiler "Arbeiterschaft" aus "Star Trek: Voyager" auf. Hier wie dort wird die Crew entführt, einer Gehirnwäsche unterzogen und zu körperlicher Arbeit gezwungen. Auch dort erkennen sich die Crewmitglieder untereinander nicht mehr wieder und denken, sie würden schon lange für die Außerirdischen arbeiten.
  • Ursprünglich war für diese Episode geplant, dass Jack und Sam eindeutig zusammen sind, die Beziehung der beiden sollte nicht so unklar sein, wie sie es letztlich geworden ist. Offenbar waren einige, vor allem wohl Amanda Tapping, der Meinung, dass es zu viel und zu schnell sei, solche Aspekte einzubauen, und dass es den beiden Charakteren auf lange Sicht vielleicht zum Nachteil gereichen werde. So wurden die entsprechenden Momente aus der Episode gestrichen.[1]
  • Regisseur Peter DeLuise verwendete in der Szene des Gesprächs zwischen O'Neill und dem Administrator in O'Neills Traum Kiwis als die Früchte, die der Administrator isst (vgl. Bild aus der Szene).[2][3]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

O'Neill: Jetzt erinnere ich mich an was. Da gibt es einen Mann. Er ist kahlköpfig und trägt ein kurzärmliges Hemd. Und irgendwie ist er ziemlich wichtig für mich. Ich glaube, sein Name ist... Homer.


O'Neill: Ich erinnere mich, Gefühle zu haben.
Carter: Für mich?
O'Neill: Nein, für Tor!


Brenna: Und euer Freund hier heißt Teal'c.
O'Neill: Und wie passt Homer hier rein?

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 10 Medien zum Thema „Der Planet der Eiszeit“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Außerirdische

P3R-118

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

P3R-118

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte
  • Keine besonderen Objekte

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  2. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  3. Audiokommentar zur Episode