Kynthia

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cynthia.jpg
Geschlechtweiblich Weiblich.svg
SpeziesMensch
VolkArgosianerInderin Flag of India.svg
Familienstandverheiratet Ehe.svg
Angehörige - Wichtige Personen
Ehemann:Jack O'Neill
DarstellerinBobbie Phillips
Edit-find-replace.svg Diese Personenbeschreibung ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial sowie im Handbuch-Eintrag zu Personenartikeln. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Kynthia lebt auf Argos; wie alle anderen Argosianer hatte sie zunächst eine Lebenserwartung von 100 Tagen. Sie und ihr Volk sahen den Goa'uld Pelops, der ihre Siedlung errichtet hatte, als Gott an. Tatsächlich hatte Pelops ihrem Volk allerdings Naniten implantiert, um sie künstlich schneller altern zu lassen und so in kurzer Zeit festzustellen, wie sich die Menschen in Zukunft entwickeln werden. Als SG-1 auf Argos eintraf, war Kynthia gerade 31 Tage alt und hatte in etwa die Reife einer Frau in den Mittzwanzigern. Sie verliebte sich in Jack O'Neill, servierte ihm einen mit Halluzinogenen versehenen Kuchen, tanzte für ihn und verführte ihn. O'Neill ließ sich unter dem Einfluss der Droge darauf ein, wusste allerdings nicht, dass Kynthia ihn dann, ihrem Brauch zufolge, als ihren Ehemann betrachtete. Kurz darauf zeigte sich, dass sie ihn mit den Naniten infiziert hatte, die Jack in nur wenigen Tagen zu einem alten Mann werden ließen. Als er ihr das erklärte, fühlte sich Kynthia schuldig; umso mehr, als sie erfuhr, dass er aufgrund der Infektion gezwungen war, gegen seinen Willen auf Argos zu bleiben und deshalb seine Ex-Frau nicht mehr wiederzusehen glaubte, die er immer noch liebte. Kynthia begriff, dass ihre Eheschließung nach Jacks Vorstellung keine war, aber da er wusste, dass sie es nicht böse gemeint hatte, verbrachte sie Zeit mit ihm, die beiden unterhielten sich viel und gingen zusammen weitab der Siedlung spazieren. Dadurch, dass sie nicht wie in den sonstigen Nächten in einen komaähnlichen Schlaf fielen, der eine maßgebliche Rolle bei dem Alterungsprozess spielte, erfuhr Jack, dass die Wirkung der Naniten nur auf den Bereich der Siedlung beschränkt war. Mit Kynthias Hilfe fand er den verantwortlichen Mechanismus, den SG-1 außer Kraft setzen konnte. Sowohl er als auch die Argosianer kehrten so zu einem natürlichen Lebensrhythmus zurück. Kynthia bedauerte, dass Jack fortging, hielt ihn aber auch nicht zurück. Jack verabschiedete sich freundlich von ihr und dankte ihr dafür, dass er durch sie gelernt hatte, dass jeder einzelne Tag im Leben kostbar ist. Kynthia ihrerseits freute sich darauf, "tausende von Tagen, beinahe eine Ewigkeit" vor sich zu haben. [1]

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_01x08SG1 1x08 Die Auserwählten