Cameo-Auftritt

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einem Cameo-Auftritt versteht man einen kurzen Auftritt eines Prominenten in einem Film oder einer Serie. Oft ist es nur ein Statisten-Auftritt, und wenn die Rolle einen Namen hat, dann muss es trotzdem keine Sprechrolle sein, sondern es sind nur wenige Sätze zu sagen. Meistens ist es ein Mitarbeiter (Regisseur, Drehbuchautor, ...)
Bei Stargate haben insbesondere Peter DeLuise (u. a. als „SF Guard“) und Martin Wood (u. a. als „Major Wood“) Cameo-Auftritte, aber auch die Rolle des Stunt-Coordinators Dan Shea als Sergeant Siler könnte man als Cameo ansehen.
In der 100. Episode SG1_05x12SG1 5x12 Wurmloch extrem erscheinen ganz viele (mehr oder weniger prominente) Mitarbeiter der Serie als Statisten oder mit kleinen Sprechrollen (siehe Hintergrundinformationen dort).

^Auftritte in Stargate Kommando SG-1 (Auswahl)[Bearbeiten]

^Cameo-Namen[Bearbeiten]

Robert Cooper“ ist der Autor der Broschüre.

Oftmals wurden Charaktere oder auch andere Dinge nach Mitarbeitern am Set benannt, ohne dass diese Mitarbeiter auch die Rolle übernahmen. Insbesonders sind das beispielsweise folgende:

  • Die Broschüre „Dust off that old screenplay and sell it“ (dt.: „Her mit euren alten Drehbüchern und macht sie zu Geld“), die die Pförtnerin in der Episode SG1_05x12SG1 5x12 Wurmloch extrem liest, gibt auf dem Titelblatt „Robert Cooper“ als Autor an. Dies ist eine Anspielung auf Robert C. Cooper, einen Drehbuchautor und Regisseur am Set.[8]

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  2. Seite zum Charakter auf der offiziellen Webseite von Richard Dean Anderson
  3. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  4. Seite zur Hochzeit auf der offiziellen Webseite von Richard Dean Anderson
  5. RDA-Webseite
  6. Seite zum Charakter auf der offiziellen Webseite von Richard Dean Anderson
  7. Seite zum Charakter auf der offiziellen Webseite von Richard Dean Anderson
  8. RDA-Webseite