Raumschlacht über M2S-445

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Correct.svg Dieser Artikel wurde zur Verbesserung in das Review eingetragen. Du bist herzlich dazu eingeladen, dich an der Diskussion zu beteiligen oder den Artikel zu verbessern!
Raumschlacht über M2S-445
Teil von: Michael-Konflikt
Die Daedalus zerstört Michaels Kreuzer.
Die Daedalus zerstört Michaels Kreuzer.
EpisodeSGA_05x01SGA 5x01 Such- und Rettungsaktion
OrtWeltraum über M2S-445
AuslöserEintreffen von Michaels Kreuzer über M2S-445
AusgangMichaels Flotte wird bis auf ein paar Wraith-Jäger komplett vernichtet.
Konfliktparteien
Atlantis-Expedition SGA-Logo-klein.png
Michaels Wraith-Mensch-Hybriden
Befehlshaber
Col. Steven Caldwell
Col. Samantha Carter
Michael
Truppen-/Flottenstärke
U.S.S. Daedalus,
6 F-302er, 3 Puddle Jumper
Team Sheppard, Team Lorne
1 Wraith-Kreuzer,
mehrere Wraith-Jäger
Verluste
1 Puddle Jumper, 2 Soldaten aus Lornes Team1 Wraith-Kreuzer,
fast alle Wraith-Jäger
Der Michael-Tau'ri-Konflikt

Nachdem Sheppard mit der Toradresse, zu der Michael die von ihm entführte Teyla bringen will, aus der Zukunft zurückkehrt, wird die Daedalus und Sheppards Team zu M2S-445 geschickt. Als das Team das Labor erreicht, wird die Selbstzerstörung ausgelöst und ein Teil des Teams in den Überresten verschüttet.

^Ausgangssituation[Bearbeiten]

Nachdem McKay beim Untersuchen einer Datenbank die Selbstzerstörung des Labors ausgelöst hatte, wurden Colonel Sheppard, Doktor McKay, Ronon und Major Lorne unter den Trümmern verschüttet. Daraufhin schickte Atlantis Pioniertrupps nach M2S-445, um sie zu bergen. Gleichzeitig erreichte Michael die Nachricht von der Zerstörung seines Labors, der umgehend mit seinem Kreuzer nach M2S-445 flog.

^Verlauf[Bearbeiten]

„Major Marks, bitte machen sie dieses Schiff da weg!“
— Steven Caldwell

Als die Rettungsteams, darunter auch Colonel Carter und Doktor Keller, mit drei Jumpern eintreffen, können sie vier Lebenszeichen orten. McKay teilt Carter mit, dass er herausgefunden hat, dass Michael bald eintreffen wird, und Sam schickt den Soldaten Rivers mit einem Jumper, um nach Michael Ausschau zu halten. Die Pioniere graben McKay und Lorne aus, die relativ weit oben lagen, jedoch können Ronon und Sheppard, die viel tiefer liegen, nicht so schnell erreicht werden. Als das Rettungsteam von Michaels Wraith-Jägern angegriffen wird, muss es fliehen und Ronon und Sheppard zunächst zurücklassen. Während der Flucht gelingt es Captain Vega, einen der angreifenden Jäger abzuschießen. Da das Gate durch Michael versperrt ist, müssen die Jumper in den Orbit fliegen, um dort getarnt auf die Daedalus zu warten.

Als die Daedalus wenig später aus dem Hyperraum fällt, wird sie von Michaels Kreuzer beschossen. Das Erdschiff kann das Feuer allerdings nicht erwidern, weil Teyla an Bord des Kreuzers ist. Kurz darauf versucht Michael in den Hyperraum zu fliehen, doch die Daedalus kann den Hyperantrieb des Kreuzers rechtzeitig zerstören. Daraufhin entschließt sich Michael zu kämpfen und startet wiederum mit seinem Kreuzer einen Gegenangriff auf die Daedalus. Als Colonel Caldwell auf der Daedalus kurz die Schilde senken lässt, um die Jumper mit dem Rettungsteam an Bord zu holen und Sheppard und Ronon hochzubeamen, bevor sie von Michaels Bodentruppen erreicht werden, erleidet das Erdschiff mindestens sechs schwere Treffer, bevor die Schilde wieder aktiviert werden, und verliert den Sublichtantrieb, Hyperraumantrieb, die Asgard-Waffen und einen Teil der Lebenserhaltungssysteme.

Um an Bord von Michaels Schiff zu kommen, setzt man auf einen Ablenkungsangriff: Sechs F-302er[A 1] starten zusammen mit einem getarnten Puddle Jumper mit Sheppard, Ronon und McKay an Bord von der Daedalus aus und als das Hangartor des Kreuzers geöffnet wird, um Wraith-Jäger zur Verteidigung zu entsenden, gelingt es Sheppard, den Jumper noch im letzten Moment durch das Tor zu fliegen, bevor es unerwartet früh wieder geschlossen wird. Wenig später haben es die F-302er trotz der angreifenden Wraith-Jäger geschafft, die Waffen des Kreuzers lahmzulegen.

Als das Team schließlich an Bord ist, stellt McKay fest, dass der Hyperantrieb schon fast wieder online ist. Nun retten sie Teyla aus ihrer Zelle und während Ronon und Sheppard den Antrieb sprengen wollen, entbindet Teyla mit McKays Hilfe ihr Kind. Nach der Sprengung des Hyperantriebs kehrt das Team in den Hangar zurück, um mit dem Jumper zur Daedalus zurückzukehren, allerdings ist dieser verschwunden. Auf der Flucht treffen sie auf Kanaan, der die Idee hat, den Kreuzer mit einem Jäger zu verlassen. Nachdem das Team dem Vorschlag folgend den Kreuzer verlassen hat, wird er durch die Daedalus zerstört.

^Ergebnis[Bearbeiten]

  • Michaels Kreuzer wird zerstört und Michael wird für tot erklärt.

^Medien[Bearbeiten]

^Zitate[Bearbeiten]

(Die Daedalus komme nahe dem Wraith-Kreuzer aus dem Hyperraum und Sam erklärt Colonel Caldwell, dass es Michaels Kreuzer ist, und sich wahrscheinlich Teyla dort befindet)
Caldwell: Also, bombardieren ist nicht?!
Carter: Nein, ich fürchte nicht.


(Michael will in den Hyperraum flüchten)
Marks: Er flüchtet.
Caldwell: Nicht bei mir. Zielen sie auf seinen Hyperantrieb!


(Caldwell gibt den Befehl zur Zerstörung von Michaels Kreuzer:)
Caldwell: Major Marks, bitte machen sie dieses Schiff da weg!
Marks: Ja, Sir.

^Episoden[Bearbeiten]

Stargate Atlantis[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. Die Anzahl der F-302er ist zu erkennen, als sie die beiden Hangars der Daedalus verlassen.