Feindlicher Übergriff, Teil 1

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Feindlicher Übergriff, Teil 1.jpg
Serie Stargate Universe
Originaltitel Incursion, Part 1
Staffel Eins
Code / Nr. 1x19 / 19
DVD-Nr. 1.5
Lauflänge 41:48 Minuten
Weltpremiere 07.05.2010
Deutschlandpremiere 09.06.2010
Quote 0,84 Mio / 7,2 %
1,16 Mio / 4,1 % Alle
Zeitpunkt 2010
Drehbuch Joseph Mallozzi
Regie Andy Mikita
Zweiteiler.png Mehrteiler Diese Episode ist Teil zwei des Mehrteilers Feindlicher Übergriff. Die weiteren Episoden sind Die Luzianer-Allianz, Feindlicher Übergriff, Teil 2 und Intervention.

Fast von Young getötet, berichtet Colonel Telford, dass die Luzianer-Allianz vorhat, die Destiny zu entern. Daraufhin wird die George Hammond zur Basis der Allianz beordert, um einen Präventivschlag auszuüben. Kurz bevor die Basis zerstört wird, kann die Allianz die Destiny anwählen. Dort angekommen, wird die Verbindung zwischen Rush und Telford wieder getrennt, wobei Telford die Allianz im Glauben lässt, er sei noch immer auf ihrer Seite. Es kommt zu erbitterten Kämpfen um die Destiny...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Telford berichtet über die Pläne der Allianz.
Colonel Telfords Raum wird entlüftet. Dadurch wird dieser ohnmächtig und erstickt fast, weshalb auch Rush, der durch die Kommunikationssteine mit ihm den Körper getauscht hat, das Bewusstsein verliert. Doch Young rettet den Colonel in letzter Sekunde. Wiederbelebt sagt Telford sofort, dass die Crew in großer Gefahr ist, da die Luzianer-Allianz die Destiny entern will. Young gibt die Informationen über Lautsprecher an die gesamte Crew weiter und es werden Vorkehrungen getroffen: Der Gateraum wird geräumt und Soldaten vor den Eingängen postiert. Man plant zudem, den Torraum mit Außenatmosphäre zu fluten, sobald die Allianz dort eintrifft. Auch Jack O'Neill auf der Erde wird informiert und so wird die USS George Hammond mit Samantha Carter als Kommandeurin zum geheimen Stützpunkt der Allianz beordert um den Angriff zu verhindern und die Allianz außer Gefecht zu setzen.
Die Hammond geht über dem Planeten in Stellung.

Kurz nachdem Rush wieder zu sich kommt, springt die George Hammond aus dem Hyperraum und greift den von der Luzianer-Allianz besetzten Planeten mit F-302ern an, da die Allianz Störfelder aktiviert hat und so das Beamen unmöglich ist. Kiva gibt sofort den Befehl, das Tor zur Destiny anzuwählen. Der Anwahlvorgang gelingt und die Destiny fällt aus dem FTL um die Torverbindung herzustellen. Die Luzianer gelangen mit Telford, der nun wieder in seinem eigenen Körper ist, da die Verbindung Kommunikationssteine durch den Stargatetransport abgebrochen wurde, an Bord der Destiny und der Planet der Allianz wird zerstört, da der Kern überhitzte, wie auch bei der Ikarus-Basis. Carter muss ihr Schiff in den Hyperraum beordern, wodurch ein Paar F-302er der Explosion des Planeten nicht entkommen können. Chloe und Eli beobachten das Eintreffen der Luzianer gemeinsam von Elis Quartier aus über ein zuvor im Gateraum aufgestelltes Fliegendes Auge. Auch Young beobachtet damit den Gateraum. Als er Telford sieht, den er noch immer für Rush hält, will er Rushs Leben nicht riskieren und so gibt er seinen Plan, den Torraum zu entlüften, auf. Dafür sollen Soldaten, die im Torraum postiert sind, die Allianz aufhalten und Rush befreien.

Auf der Destiny beweist Telford Kiva mit einem Passwort, dass nicht mehr Rush in seinem Körper steckt und gewinnt so ihr Vertrauen wieder. Die Luzianer haben ein Gerät, um Türen zu öffnen und so dringen sie in die umliegenden Korridore ein. Es kommt zu einem Feuergefecht zwischen dem Destiny-Militär und den Luzianern. Eli und Chloe fliehen aus Elis Quartier, das sich gefährlich nah am Torraum befindet und die beiden können sich in einen Aufzug retten. Doch Chloe wird am Bein getroffen und verliert viel Blut. Young gibt indes den Befehl zum Rückzug, doch einige Crewmitglieder wurden getötet oder schwer verletzt. Die Allianz nimmt viele Leute als Geiseln, so auch Riley, TJ und einige andere Soldaten. Nachdem sie das Fliegende Auge abgeschossen hat, nimmt Kiva über Funk Kontakt mit Young auf. Kiva will gerade Riley, TJ und einen weiteren Soldaten als Demonstration ihrer Macht töten, als Telford eingreift und Kiva davon überzeugt, dass sie gute Chancen hätten, sich einen Weg in den Kontrollraum zu schneiden. Dafür müssten sie aber auch durch Gänge, die teilweise nur durch den Schild der Destiny geschützt sind.

Der Luzianer verbrennt.
Kurz darauf versucht Camile Wray mit Kiva über einen Gefangenenaustausch zu verhandeln, obwohl die Destiny-Crew vier Luzianer in ihrer Gewalt hat und die Allianz weitaus mehr. Kiva will darüber nachdenken. Eli und Chloe befinden sich durch den Aufzug nun im unerforschten Vorderteil des Schiffes. Dort wird durch das teilweise von Eli selbst deaktivierte Lebenserhaltungssystem keine frische Luft mehr hineingepumpt. Während Kiva TJ in die Krankenstation führt, die ebenfalls in ihrer Gewalt ist, und sie zwingt, den schwer verletzten Luzianer Varro sanitätisch zu versorgen, meldet Young die aktuellen Geschehnisse mit Hilfe der Kommunikationssteine Jack O'Neill im Pentagon. Zeitgleich schneiden sich Telford und einige Luzianer mit Schneidbrennern durch Wände der Destiny, um zum Kontrollraum zu gelangen. In einem großen Raum aktiviert Telford eine Konsole und ruft den Schiffsplan auf, um sicherzugehen, dass er auf dem richtigen Weg ist. Dies wird im Kontrollraum bemerkt, wodurch der Plan der Luzianer auffliegt und Young sich mit einigen Soldaten an den entsprechenden Stellen postiert. Telford kommt nun mit den Luzianern an eine Tür, die verriegelt ist. Über ihr befindet sich ein Loch in der Hülle, diese Sektion wird nur durch den Schild geschützt. Auf der anderen Seite dieser Tür halten sich Young und die Soldaten bereit, die Luzianer zu überraschen. Als ein Luzianer einen Türöffner an der Tür anbringt, beginnt er plötzlich zu Asche zu verbrennen, während der Schild flackert und helles Licht durch die Öffnung strömt. Die restlichen Luzianer fliehen sofort, nur Telford bleibt fassungslos stehen. Er betätigt den Türöffner selbst und öffnet den Zugang, in dem sich Young mit den Soldaten befindet. Telford fragt Young, ob er etwas mit dem Verbrennen des Luzianers zu tun hat, doch der weiß nichts davon.

Telford geht zurück in den Gateraum und versichert Kiva, dass die Menschen nicht die Technologie hätten, um eine Person auf diese Weise zu töten. Kiva lässt TJ per Funk Kontakt mit Young aufnehmen und nach Medikamenten fragen, die den verwundeten Luzianern helfen sollen. In einem Gespräch mit Rush und Wray vertreten Young und Rush die Meinung, dass man die Luzianer sofort angreifen müsse, auch Wray kann sie davon nicht abhalten.

Fortsetzung folgt.png Fortsetzung folgt...

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Der Planet, den die Luzianer-Allianz zum Anwählen der Destiny verwendete, wird zerstört.
  • Die Luzianer-Allianz schafft es auf die Destiny und kann Geiseln nehmen.
  • Tamaras Schwangerschaft ist nun deutlich zu sehen.
  • Colonel Telford befindet sich nun ebenfalls auf der Destiny.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • "Reveal team back on Earth all along. Destiny is only V.R." war die interne Bezeichnung dieser Episode während der Produktion.
  • Die Szene, in der die U.S.S. George Hammond über dem Luzianer-Planeten aus dem Hyperraum fällt, ist fast exakt aus SGU_01x01SGU 1x01 Die Destiny übernommen, als dort die Hammond über der Ikarus-Basis aus dem Hyperraum fällt. Das einzige, was geändert wurde, waren einige vom Orbit aus sichtbare Vulkanaktivitäten auf dem Planeten, aber der Rest - sogar die Wolken - wurde übernommen.
  • Eigentlich waren „Feindlicher Übergriff, Teil 1“ und Teil 2 als nur eine Episode gedacht. Das Original-Storyboard mit den ersten Ideen kann hier eingesehen werden.[1][2] Durch die Zweiteilung des ursprünglich nur eine Episode langen Staffelfinales fiel die bis dahin an 17. Stelle geplante Episode weg und Halluzinationen und Die Luzianer-Allianz wurden um je eine Stelle nach vorne gerückt.[3][4][5]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Young kontaktiert über Funk alle Mitglieder der Besatzung, um sie über die derzeitige Lage zu informieren.)
Young: Wir wurden davon in Kenntnis gesetzt, dass uns ein feindlicher Übergriff durch bewaffnete Kräfte der Luzianer-Allianz bevorsteht. Es ist auch die Gruppe, die für den Angriff auf die Ikarus-Basis verantwortlich ist. Das Militär an Bord ist bereits in höchste Alarmbereitschaft versetzt worden. Sobald der Feind in der Lage sein wird die Destiny anzuwählen, wird er durch das Stargate in das Raumschiff eindringen.
Brody (Per Funk): Wir sind bereit.
Young: Aus diesem Grund wird der Torraum bis auf weiteres abgeschlossen. Alle angrenzenden Korridore sind bereits abgeriegelt worden. Absofort darf niemand den Torraum ohne Erlaubnis betreten. Ich habe der Erde bereits einige wichtige Informationen geliefert, über den Planeten, von dem aus die Luzianer-Allianz ihren Angriff auf die Destiny starten will. Wir haben bereits die ersten Streitkräfte zu dem Planeten gebracht. (Young spricht nun vor den Augen der Besatzung) Im besten Fall gelingt es unseren Streitkräften, den Stützpunkt einzunehmen, dann könnten wir auf direktem Wege Nachschub anfordern. Im schlimmsten Fall gelangen unsere Streitkräfte nicht dorthin bevor der Angriff gestartet wird. Das heißt, wir müssten dann alleine mit ihnen fertig werden. In diesem Fall werden wir das ganze nicht militärische Personal in die Quartiere zurückschicken und alle werden dort solange bleiben, bis die Situation geklärt ist. Machen Sie keinen Fehler, das ganze wird schnell und entschieden ablaufen. Danke, das ist alles.


Scott: Was war das denn schon wieder?
Young: Was war das denn schon wieder, Sir?!


Eli: Ich bin schon mal das Rotkammgebirge mit vollem Gepäck raufgeklettert. Auf dem Weg nach Steinard.
Chloe: Wo ist das?
Eli: In World of Warcraft...

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 35 Medien zum Thema „Feindlicher Übergriff, Teil 1“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

Aus der Episode[Bearbeiten]

Vom Dreh[Bearbeiten]

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Destiny-Besatzung

U.S.S. George Hammond

SG-Teams

Pentagon

Außerirdische

Luzianer-Allianz

Orte[Bearbeiten]

Destiny

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Raumschiffe

Luzianer-Allianz

Ereignisse[Bearbeiten]

Destiny

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Warum wurde nicht einfach der Sauerstoffgehalt im Gateraum im Voraus soweit gesenkt, dass die Mitglieder der Luzianer-Allianz lediglich ohnmächtig geworden wären?
  • Woher weiß Daniel auf dem Video auf Elis iPhone, dass die Luzianer-Allianz hinter der Destiny her ist? Er dürfte den Namen des Schiffes und deren Plan zu dem Zeitpunkt als das Band aufgenommen wurde noch gar nicht kennen. Und nach der Ankunft auf der Destiny gab es keine Möglichkeit mehr, ein neues Video zu übermitteln.
  • Warum unterbricht die Verbindung zwischen Rush und Telford nicht, als die Destiny den FTL verlässt, wie es sonst immer geschehen ist?

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  2. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  3. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  4. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  5. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog