Der genetische Code

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Der genetische Code.jpg
Serie Stargate Universe
Originaltitel Human
Staffel Eins
Code / Nr. 1x14 / 14
DVD-Nr. 1.5
Lauflänge 41:46 Minuten
Weltpremiere 23.04.2010
Deutschlandpremiere 05.05.2010
Quote 0,87 Mio 7,1 %
1,28 Mio 4,2 % Alle
Zeitpunkt 2010
Drehbuch Jeff Vlaming
Regie Robert C. Cooper
Zweiteiler.png Mehrteiler Diese Episode ist Teil eins eines Mehrteilers. Die weiteren Episoden sind Verloren und Sabotage.

Rush verbindet sich mit dem Interface der Destiny, um so in der Datenbank den Mastercode des Schiffes zu finden. Im Zuge dessen wird er mit seiner Vergangenheit und den Erinnerungen an den Tod seiner Frau Gloria konfrontiert. Auf einem anderen Planeten sitzt inzwischen ein Team fest...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Nicholas Rush liegt auf der Erde in einem Bett, neben ihm schläft seine Frau Gloria Rush und sieht auf die Uhr, es ist 6:46 Uhr. Nicholas steht auf, nimmt sich seinen Notizblock und beginnt, darauf zu schreiben. Als auch seine Frau aufsteht, geht er fast nicht auf sie ein und schreibt weiter. Dann geht er in ein anderes Zimmer, dessen Wände voll mit beschrifteten Notizzetteln sind. Später schreibt er auch noch auf seinen Notizblock, während er eine Vorlesung vor einigen Studenten über Shors Algorithmus hält, während er mit Constance, einer Bekannten, spricht und auch während er mit seiner Frau telefoniert, die ihm sagt, dass ihre Krebserkrankung zurückgekehrt ist, schreibt er auf diesen Block.

Rush und Daniel
Später trifft er auf der Straße, wo er die Beschriftung eines eben gesehenen Nummernschildes (46YYR9P) auf seinen Notizblock schreibt, auf Daniel Jackson, der ihn in das Ikarus-Projekt einweihen will. Doch Rush weiß schon davon, er weiß von dem Problem mit dem neunten Chevron. Daniel versteht nicht, weshalb Rush das alles schon weiß, doch Nicholas erklärt, dass alles um sie herum ein Produkt seiner Einbildung ist. Er meint, dass er lediglich diese Erinnerung wieder durchlebt, um in der Destiny-Datenbank den Mastercode für das Schiff zu finden. Mit diesen Worten lässt er den verwirrten Daniel zurück.
Rush sitzt auf dem Stuhl
Tatsächlich kommen Young und Eli gerade in den Stuhlraum auf der Destiny und finden Rush vor, wie er auf dem Kontrollstuhl sitzt und somit mit dem Schiffsinterface verbunden ist. TJ untersucht Rush, doch seine Werte sind relativ normal. Brody, der sich die ganze Zeit in diesem Raum befand, erklärt, dass er und Rush den Stuhl modifiziert haben. Die Beiden haben durch einen Puffer den Datentransfer verlangsamt und durch die Modifizierung kann die Maschine nur auf einen Teil des Unterbewusstseins zugreifen, wodurch der größte Teil des Gehirns geschützt ist. Nun soll die Benutzung nicht mehr so gefährlich oder gar tödlich sein. Rush war die erste Testperson und er will die Datenbank so nach dem Mastercode durchsuchen, doch dazu muss er die Erinnerung, in der seine Frau im Sterben lag, als Traum noch einmal durchleben. Schlimmstenfalls geht eben diese Erinnerung verloren. Irgendwann erscheint ihm in diesem Traum eine Tür, wenn er durch sie geht, sollte er wieder aufwachen und von der Maschine getrennt werden. Falls man die Verbindung zwischen ihm und dem Stuhl trennt, könnte es zu Gehirnschäden führen. In seinem Traum kommt Rush gerade nach Hause und Constance geht zu ihm. Sie verlangt, dass er sich mehr um seine Frau kümmert. Rush meint jedoch, dass er im Moment nicht kann.
Chloe redet mit Eli
Inzwischen beobachtet Chloe, wie Eli sich an einen anderen Tisch in der Kantine setzt. Sie geht zu ihm und fragt ihn, ob alles in Ordnung sei. Zudem macht sie ein weiteres Mal klar, dass sie Eli nicht abgelenkt hat, als die Zivilisten die Führung übernehmen wollten[1]. Währenddessen verlässt die Destiny den FTL und ein in Reichweite liegender Planet wird angewählt. Eli und Chloe, die sich somit wieder „vertragen“ haben, gehen in den Torraum. Ein Fliegendes Auge wird auf den Planeten geschickt und sendet Bilder von Ruinen. Eli möchte auf den Planeten gehen, Chloe meldet sich auch dafür. Um einen Grund dafür zu geben, meint Chloe zudem, dass sie alle Arbeiten von Daniel Jackson kennt, dass es auf dem Planeten sicherer sei als auf der Destiny und dass sie Geschichte studiert hat. Young gibt das Okay.
Rush hält eine Vorlesung und erklärt den Destiny-Code
Rush erklärt inzwischen in der Universität das bisherige Wissen über den Destiny-Code. Er möchte, dass sich auch die Studenten in seinem Traum damit beschäftigen und vielleicht etwas entdecken, was ihm nicht aufgefallen ist. Doch die Studenten können nichts erkennen und Rush schickt sie aus dem Raum. Als sie gehen, kommt Daniel Jackson in den Raum. Daniel fragt nach Rushs Meinung zu dem neunten Chevron und Rush erzählt, dass er zweieinhalb Jahre bei diesem Problem nicht weiterkommen wird, seine Frau deshalb ihre letzten Tage alleine verbringen wird. Dann wird plötzlich ein junger Mann ohne jegliche Motivation oder Ausbildung (Eli) kommen und das Problem lösen. Daniel meint wie Constance, dass Rush sich um seine Frau kümmern sollte. Nicholas meint, dass die Daten schneller auf ihn zu kommen, wenn er bei seiner Frau ist, doch er glaubt nicht, dass sie die Lösung ist. Als Rush weiterarbeiten will, macht Daniel ihn darauf aufmerksam, dass er Nasenbluten hat.

Inzwischen sind Lieutenant Scott, Sergeant Greer, Chloe und Eli auf dem Planeten und sehen sich um. Während TJ auf der Destiny Rushs Nasenbluten behandelt, schreibt Nicholas im Traum wieder auf seinen Notizblock, während seine Frau mit ihm redet. Eli lässt inzwischen ein Fliegendes Auge durch die Tunnel fliegen, die unter der Stadt liegen und die durch eine Treppe nach unten zu erreichen sind. Da Eli das Fliegende Auge in den Tunneln verloren hat, müssen die vier ebenfalls dort hinein. Auch Greer, der wegen seiner Klaustrophobie erst nicht mitkommen will, schließt sich ihnen an. Die engen Tunnel erinnern ihn an seine Kindheit, wo er einmal eingesperrt war.

Die Spinne über Chloe
Rush schreibt in der Zwischenzeit während eines Spazierganges mit seiner Frau weiter auf seinen Block und auch im Krankenhaus, in der Kirche und auch zu Hause schreibt er darauf, was seine Frau schließlich zum Weinen treibt. In den Tunneln hören Chloe, Eli, Scott und Greer ein seltsames Geräusch, Scott vermutet, dass der Wind die Ursache ist. Doch Chloe möchte nun die Tunnel verlassen und als die in eine Spinnenwebe gerät, will sie sofort nach draußen. Die anderen folgen ihr, doch plötzlich ruft Greer, sie sollen anhalten. Chloe bleibt stehen und dreht sich zu den anderen um. Greer deutet auf eine riesige Spinne, die sich Chloe von hinten nähert. Dann schießt Greer auf das Tier und nicht nur die Spinne, sondern auch der ganze Tunnelbereich stützt zu Boden. Somit sind die vier Unverletzten vom Ausgang getrennt. Auch Eli und Chloe konnten vorerst keinen anderen Weg nach draußen finden, während Scott über Funk durch das Stargate Young über die Lage informiert. Young schickt ein Rettungsteam los, Volker und James sind dabei.
„April 6“
Rush wird inzwischen von Daniel Jackson besucht, der ihn wieder auf sein Nasenbluten aufmerksam macht. Daniel informiert Rush zudem, dass ein Planet gefunden wurde, der den Energieanforderungen für das Anwählen des neunten Chevrons entspricht. Rush geht kaum weiter darauf ein und zeigt Daniel eine Tafel mit seinen Berechnungen. Daniel versteht nichts davon und Rush meint, dass er den Code nicht finden wird und will gehen. Daniel fragt nach seiner Frau und Rush erklärt, dass sie an diesem Tag sterben wird. Dann fragt Rush nach dem Datum und als Daniel ihm mit den sechsten April antwortet, schreibt er dieses Datum an die Tafel: „April 6“. Rush meint, dass der Todestag seiner Frau aber nicht der sechste April ist und ersetzt das „April“ durch die Nummer dieses Monats, vier. Nun steht „46“ an der Tafel. Rush meint, etwas zu erkennen und geht vor seine Haustür. Nachdem er sich vergewissert hat, dass dort ebenfalls „46“ als Hausnummer steht, geht er wieder in sein Arbeitszimmer. Er erklärt, dass seine Hausnummer eigentlich die Nummer vier ist, nicht die 46. Plötzlich wird Rush bewusst, dass er die Zahl 46 schon sehr oft in diesem Traum gesehen hat: Die Uhrzeit am Anfang des Traums, 6:46 Uhr, das Autokennzeichen 46YYR9P, in der Kirche wurde der Psalm 46 gelesen, in der Universität fand sich die Nummer ebenfalls und die Nummer seiner Frau war im Krankenhaus auch die 46. Auch auf seinem Notizblock finden sich in verschiedenen Anordnungen die Zahlen vier und sechs.
Das C4 explodiert
Auf dem Planeten ist das Rettungsteam noch an der Arbeit, doch die Destiny springt bald in den FTL. Daher will man versuchen, ein Loch in die Tunneldecke zu sprengen. Doch die Explosion verschlimmert die Lage nur. Scott befiehlt James, sie zurückzulassen und sich selbst mit dem Rettungsteam in Sicherheit zu bringen. Diese befolgt dies, auch wenn sie nicht glücklich über diese Lösung ist. Inzwischen ist Rush in seinem Traum in dem Krankenhaus, bei seiner Frau. Diese redet von ihren fehlerhaften Genen, die den Krebs verursachten. Dies bringt Rush auf eine Idee. Nachdem er sich weinend von seiner Frau verabschiedet hat, geht er durch die eben erschienene Tür und wacht auf. Nun ist die Verbindung zum Schiffscomputer getrennt und Rush ist wieder ganz auf der Destiny. Young geht sofort auf ihn zu und fragt ihn, ob er Erfolg hatte und ob man den Sprung der Destiny in den FTL verzögern oder verhindern könne. Doch Rush verneint und Young meldet dies den vier Zurückgelassenen. Daraufhin schließt sich das Stargate und die Destiny springt in den FTL.
Die vier Zurückgelassenen sind verloren
Auch Eli sieht das auf seiner Fernbedienung. Wenig später geht Young in den Kontrollraum zu Rush. Rush, Volker und Brody erklären, dass man nun eine Basis zur Entschlüsselung des Mastercodes hat. Man weiß nun, dass der Code ein genetischer Code ist, er basiert auf dem genetischen Code der Antiker, wahrscheinlich auf einem Bestimmten. Zudem weiß Rush nun auch die Bedeutung der Zahl 46: In dem genetischen Code sind 46 Chromosomen enthalten. Er hat ein Programm zum Durchgehen der Permutationen geschrieben und nun kann man nur auf Ergebnisse warten, denn die gestrandeten müssen zurückgeholt werden...

Fortsetzung folgt.png Fortsetzung folgt...

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Scott, Greer, Chloe und Eli sind auf einem Planeten gestrandet.
  • Greer leidet an Klaustrophobie.
  • Rush ist eifersüchtig auf Eli, da diesem alles so einfach zuzufliegen scheint, wofür er selbst sehr hart arbeiten musste.
  • Der Mastercode der Destiny basiert auf dem genetischen Code der Antiker, wahrscheinlich auf einem Bestimmten.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Für diese Episode wurde Rick Martin mit dem Leo Award 2010 in der Kategorie Best Picture Editing in a Dramatic Series ausgezeichnet, sowie Michael Blundell in der Kategorie Best Cinematography in a Dramatic Series. Robert Cooper wurde in der Kategorie Best Direction in a Dramatic Series nominiert, allerdings wurde der Preis nicht hierfür vergeben.
  • Für diese Episode wurde Robert Carlyle mit dem Gemini Award 2010 in der Kategorie Best Performance by an Actor in a Continuing Leading Dramatic Role (zu Deutsch in etwa: Beste Darstellung eines Schauspielers in einer wiederkehrenden anführenden dramatischen Rolle) ausgezeichnet, Rick Martin wurde in der Kategorie Best Picture Editing in a Dramatic Program or Series (zu Deutsch in etwa: Beste Bildbearbeitung in einer dramatischen Sendung oder Serie) nominiert, dieser Preis ging jedoch nicht an ihn.[2]
  • Der Song, der in der Episode zu hören ist, heißt "English Rose" und stammt von "The Jam".
  • Die barocke Musik in dieser Episode stammt von Bach:
    Partita No.2 d-Moll für Solo Violine, BWV.1004 – Ciaccona
    Es wird vermutet, dass Bach dieses Stück der öfters als Todestonart bezeichneten Tonart d-Moll in Gedenken an seine verstorbene Frau Maria Barbara Bach geschrieben hat. Ob dies als Parallele zur Handlung von Rushs Frau beabsichtigt wurde ist unklar.
  • Drehorte dieser Episode in einer Übersichtskarte
  • Diese Episode war ursprünglich mit „Lucid“ (zu Deutsch: hell, deutlich, bei klarem Verstand) betitelt, wurde dann aber in „Human“ umbenannt.[3][4] Der neue Titel sorgte offenbar für einige Diskussionen.[5]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Greer sieht Eli herausfordernd an

(Eli, Chloe und Scott wollen in den Tunnel hinabsteigen)
Greer: Dann warte ich hier und halte Ihnen den Rücken frei.
Eli: Haben Sie etwa Angst?
(Greer dreht sich zu Eli um und sieht ihn herausfordernd an)
Eli: Das war'n Scherz. Tut mir, leid. Ich dachte, wir wären schon auf dieser Ebene. Sie wissen schon: Freunde, die sich auch mal auf den Arm nehmen können...
(Greer nimmt die Sonnenbrille ab und starrt Eli nun an)
Eli (eingeschüchtert): Bitte lassen Sie mich leben!


(Greer hat soeben die große Spinne erschossen, der Tunnel ist an dieser Stelle eingestürzt)
Eli: Das war'n Volltreffer...


(Eli, Scott, Greer und Chloe sind durch den Einsturz des Tunnels in dem unterirdischen Tunnelsystem gefangen)
Young: Lieutenant Scott, hier spricht Colonel Young. Sind Sie dran?
(Keine Antwort)
Young: Lieutenant Scott, Sergeant Greer. Bitte melden!
Scott: Hier ist Scott, Sir. Ich bin froh, Ihre Stimme zu hören, Sir. Wir sitzen hier unten ein bisschen in der Klemme...
Young: Was soll das heißen?
Scott: Wir sind in einem unterirdischen Tunnel eingeschlossen. Wir wollten uns gerade die Ruinen ansehen, da musste Sergeant Greer seine Waffe abfeuern. Dabei ist der Tunnel zusammengebrochen. Niemand ist verletzt. Eli und Chloe suchen einen anderen Weg nach draußen, aber wenn sie keinen finden brauchen wir Hilfe, um hier rauszukommen, Sir.
Young: Wieso musste denn Sergeant Greer seine Waffe benutzen?
Scott: Da war 'ne Spinne, Sir. Ganz dicht bei Chloe.
Young: Eine Spinne...?
Scott: Das war 'ne übergroße Spinne, Sir...


(kurz darauf)
Scott: Sicher gibt es noch einen anderen Weg nach draußen.
Chloe: Der Weg lässt sich auch nicht freischaufeln, oder?
Greer: Wie wär's mit Sprengstoff?
Scott: Das macht es höchstens noch schlimmer. Colonel Young hat gerade durchs Tor gefunkt, sie schicken ein Rettungsteam.
Eli: Ja, und was wollen die genau tun?


(Rush sucht den Code für die Destiny in der Datenbank und trifft dort auf Daniel Jackson)
Daniel: Wie geht es ihrer Frau?
Rush: Sie stirbt - und zwar heute...


Rush: Welcher Tag ist heute?
Daniel: Sie sagen, ihre Frau liegt im Sterben, aber Sie wissen nicht, welcher Tag heute ist?
Rush: Nein, bitte, sagen Sie es mir.
Daniel: Der sechste April.
Rush: Der sechste April...?
(Rushs Telefon klingelt.)
Rush (nimmt ab und redet prompt): Ihr Zustand hat sich verschlechtert. Die Ärzte sagen, es ist sehr ernst; Sie glauben nicht, dass sie den Tag überlebt. Danke! (Er legt sofort wieder auf.)
(Rush schreibt „April 6“ an die Tafel und überlegt.)
Daniel: Was bedeutet das?
Rush: Ich weiß es nicht, aber Glorias Todestag ist nicht der sechste April.
(Rush ersetzt das „April“ auf der Tafel durch eine vier, die Nummer des Monats April. Nun steht „46“ an der Tafel)
Daniel: Die ultimative Antwort auf das Leben, das Universum und so weiter wäre die 42... - „Per Anhalter durch die Galaxis“.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 21 Medien zum Thema „Der genetische Code“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Destiny-Besatzung

SG-Teams

Sonstige

Außerirdische

Spinne (SGU 1x14)

Orte[Bearbeiten]

Destiny

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Planet (SGU 1x14)

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

Antiker

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Übersetzungsfehler: Brody sagt am Ende der Episode in der deutschen Fassung, der Zugangscode zur Destiny sei auf jeden Fall neurologisch. Eigentlich heißt es im Original numerological, also numerologisch. Im Englischen klingen beide Wörter etwas ähnlich, aber die Bedeutung ist eine andere - neurologisch macht hier im Kontext nicht viel Sinn.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SGU_01x12SGU 1x12 Uneins
  2. http://www.gateworld.net/news/2010/08/gemini-nominations-for-stargate-universe/
  3. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  4. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  5. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog