Intervention

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
SGU 2x01.jpg
Serie Stargate Universe
Originaltitel Intervention
Staffel Zwei
Code / Nr. 2x01 / 21
DVD-Nr. 2.0
Lauflänge 41:42 Minuten
Weltpremiere 28.09.2010
Deutschlandpremiere 16.03.2011
Quote 0,93 Mio / 5,0%
Zeitpunkt 2010
Drehbuch Joseph Mallozzi
Paul Mullie
Regie Andy Mikita
Zweiteiler.png Mehrteiler Diese Episode ist Teil vier des Mehrteilers Feindlicher Übergriff. Die weiteren Episoden sind Die Luzianer-Allianz, Feindlicher Übergriff, Teil 1 und Feindlicher Übergriff, Teil 2.

Nachdem Kiva angeschossen wurde und Dannic das Kommando übernommen hat, will der nun den militärischen Teil der Crew töten. Nur noch Rush, Brody, Eli, Chloe, Scott und Greer können versuchen, das Schiff zurückzugewinnen...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Die meisten Crewmitgleider wurden von der Luzianer-Allianz gefangen genommen, Brody und Rush verstecken sich in einem Nebenkontrollraum und Scott und Greer befinden sich außerhalb des Schiffes und versuchen durch eine Luke im vorderen Schiffsteil ins Innere des Schiffs zu gelangen, bevor sie von der Strahlung des gleich ausbrechenden Pulsars getötet werden. Chloe ist angeschossen, verliert Blut und liegt alleine in einem verlassenen Teil des Raumschiffes. Telford, dessen Gehirnwäsche der Luzianer-Allianz rückgängig gemacht wurde, und Kiva haben sich gegenseitig angeschossen und sind bewusstlos. Bei einem Feuergefecht wurde zudem noch T.J. angeschossen, auch sie ist bewusstlos.

T.J. mit ihrem Kind

T.J. wacht in einem Bett auf. Sie befindet sich in einem Raum aus Holz und Stein. Als sie aus dem Fenster sieht, erkennt sie, dass sie auf einem Planeten ist. Sie ist nicht mehr schwanger und die Wunde an ihrem Bauch ist weg. Zudem entdeckt sie ein Baby im Zimmer und nimmt es in den Arm. Plötzlich kommt Doktor Caine in das Zimmer. Er erklärt, dass die Außerirdischen, die den Planeten erschaffen haben, auf dem er und einige andere Crewmitglieder zurückgelassen wurden, sie hierher transportiert haben. Sie ist auf eben diesem Planeten.

Scott und Greer an der Unterseite des Schiffes

Auf der Destiny rennt Eli zur Schleuse, öffnet sie, doch niemand hat sie passiert. Er sendet diese Nachricht an Brody und Rush im Nebenkontrollraum. Doch plötzlich erreicht die beiden ein Funkspruch: Es ist Scott. Er berichtet, dass er und Greer es auf die Unterseite des Schiffes, die nicht dem Pulsar zugewandt ist, geschafft und die Schilde und die Hülle die Strahlung offenbar von ihnen abgehalten haben. Nun senden Rush und Brody diese Meldung an Eli, der sich darüber freut.

Varro unterbreitet Dannic den Vorschlag

Dannic will den militärischen Teil der Crew gerade exekutieren, als Varro in den Raum kommt. Er sagt, dass Kiva noch am Leben ist, doch T.J. ist selbst schwer verwundet und kann somit nichts für sie tun. Als Young das hört, schlägt er Dannic in den Hals und wirft ihn zu Boden. Einige Luzianer schaffen es nur mühsam, den wütenden Colonel von Dannic wegzuzerren. Bevor der Luzianer auf Young losgehen kann, zerrt Varro ihn aus dem Raum und unterbreitet ihm einen Vorschlag: Man soll Zivilisten aus der Crew mit den Kommunikationssteinen durch Ärzte von der Erde eintauschen. Die Soldaten aus der Crew soll am Leben bleiben. Dannic nimmt den Vorschlag an, doch falls Kiva stirbt, soll auch die Crew getötet werden.

Man holt sich Ärzte von der Erde an Bord

Inzwischen kommen Scott und Greer durch die Schleuse auf das Schiff und auch Chloe kommt plötzlich in den Raum. Ihre Wunde hat aufgehört zu bluten und sie kann wieder gehen. Während Volker, Wray und zwei andere Zivilisten aus der Crew mit den Kommunikationssteinen durch vier Ärzte von der Erde ersetzt werden, wird der Countdown wieder aktiviert. Rush stellt fest, dass durch die Konzentration der Schilde um den dem Pulsar zugewandten Bereich die FTL-Aggregate wieder funktionieren. Während Scott und Greer herausfinden wollen, was los ist und Chloe und Eli sich auf den Weg zu Rush und Brody machen, erklärt Doktor Brightman von der Erde Varro, dass Kiva wahrscheinlich nicht überleben wird, T.J.s Baby zwar am Leben, aber schwach ist und T.J. selbst vielleicht nicht mehr zu retten ist. Inzwischen unterhält T.J. sich auf dem außerirdischen Planeten mit Caine. Caine erklärt, dass die Außerirdischen die Crewmitglieder auf dem Planeten gescannt haben und somit wussten sie von ihrer Schwangerschaft. Zudem weiß Caine, dass die Destiny angegriffen und T.J. angeschossen wurde.

Im Kontrollraum erklärt die Luzianerin Ginn Dannic gerade, dass der Countdown wieder aktiviert ist und das Schiff in etwa 30 Minuten in den FTL springen wird, als Doktor Brightman über Funk mitteilt, dass Kiva tot ist. Im Nebenkontrollraum mit Rush und Brody wird die Tür geöffnet, und als Brody nachsieht, kommt Eli ihm mit Chloe entgegen. Rush erklärt, dass er vorhat, mit der begrenzten Kontrolle, die er durch Telford hat, Energie von den Schilden zu leiten, sodass der FTL-Antrieb beschädigt wird. Somit hätten sie ein Druckmittel gegenüber der Luzianer-Allianz.

Telford und Simeon

Im Kontrollraum kann Varro Dannic überreden, die Crew abgesehen von den Ärzten und den auf der Krankenstation arbeitenden Zivilisten der Crew und T.J. auf einem Planeten in Reichweite auszusetzen, der aus der Destiny-Datenbank gelöscht ist, doch Ginn kann das umgehen. Scott und Greer beobachten das Gespräch mit einem Fliegenden Auge. Während T.J. im Haus mit Caine auf zwei weitere auf dem Planeten zurückgelassene Crewmitglieder trifft und sie mit Caine nach draußen geht, um zu reden, wacht Telford auf. Simeon erzählt, dass Kiva tot ist und fragt Telford nach dem Schützen. Telford erzählt, dass er und Kiva angegriffen wurden und er den Schützen nicht gesehen hat, doch Simeon zeigt sich misstrauisch.

Die gestrandete Crew auf dem Planeten

Später wird Young mit den anderen Soldaten auf den Planeten geschickt. Dort kommt gerade ein Sturm auf. Inzwischen wird die Tür im Nebenkontrollraum ein weiteres Mal geöffnet. Eli denkt, es sind Scott und Greer und sieht nach, doch zu seinem Entsetzen kommen bewaffnete Soldaten der Luzianer-Allianz in den Raum. In diesem Moment wird der Countdown deaktiviert. Ginn kann ihn nicht wieder aktivieren und Dannic würgt sie. Da Varro auf ihn einredet, schleudert er sie in eine Ecke und befiehlt über Funk, Rush zu ihm zu bringen und die anderen zu töten. Doch gerade als die Luzianer das Feuer eröffnen wollen, kommen Scott und Greer und schalten sie aus. Rush erklärt, was er getan hat und Dannic, der darüber wütend ist, befiehlt Simeon, sie zu finden. Dann richtet er seine Waffe auf Varro und bezeichnet sich als neuen Commander.

Rush will nun die Schilde verkleinern, sodass nur das Hydroponiklabor geschützt ist. Beim nächsten Ausbruch des Pulsars würde dann jeder andere auf dem Schiff sterben. Dannic, der nicht daran denkt, aufzugeben, schlägt ein Unentschieden vor, da er weiß, dass die Strahlungswelle auch T.J. töten würde. Chloe und Eli appellieren an Rush, den Plan aufzugeben, da sie T.J. nicht sterben lassen wollen. Rush gibt Scott und Greer 15 Minuten, T.J. zu holen.

Nun werden auch Varro und einige andere Luzianer auf den Planeten geschickt. Vanessa James hat eine Höhle entdeckt, in der sie sicher sind. Die Crew macht sich auf den Weg dorthin.

Scott und Greer erreichen die Krankenstation, wo sie auf Wray treffen. Sie sagt, dass T.J. lebt, aber dass ihr Kind gestorben sei. Als sie zu den anderen gehen wollen, treffen sie jedoch auf Wachen der Allianz und so befiehlt Scott den anderen, sich im Labor einzuschließen.

Inzwischen erklärt Caine T.J., nachdem er sie an einen Ort gebracht hat, von dem aus ein Nebel im Weltraum zu beobachten ist, dass ihr Kind auf dieser Welt bleiben muss, T.J. wird ohne ihr Baby zurückkehren müssen. Die kann das nicht glauben und rennt zurück zum Haus.

Dannic wird erschossen

Ginn berichtet Dannic im Kontrollraum, dass der Schild beim nächsten Ausbruch nicht halten wird. Rush fordert Dannic zur Kapitulation auf und sagt, dass sie nur im Hydroponiklabor sicher sein werden. Telford und Ginn denken, dass er die Wahrheit sagt. Darauf attackiert Dannic Telford und sagt ihm, dass er nicht aufgeben wird. Als er versucht, Telford zu töten, wird er von Ginn erschossen, die daraufhin auf Rushs Forderungen eingeht.

T.J. sieht den Nebel

Während Caine T.J. versichert, dass ihr Baby auf dem Planeten sicher sein wird und sie keine andere Wahl hat, kehrt die ausgesetzte Crew vom Planeten auf die Destiny zurück. Die Mitglieder der Luzianer-Allianz werden daraufhin alle in einen Raum gesperrt und somit hat die Destiny-Besatzung die Destiny zurückerobert. Nachdem sie ihrem Kind den Namen Carmen nach ihrer Mutter gegeben hat, wacht T.J. auf der Krankenstation auf und erfährt vom Tod ihres Kindes. Um den Kopf klarzukriegen, begibt sie sich zum Observationsdeck. Als sie dort aus dem Fenster blickt, sieht sie den Weltraumnebel aus ihrem Traum. Sie lächelt.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • T.J.s Tochter, Carmen, stirbt noch im Mutterleib durch eine Schussverletzung.
  • Dannic und Kiva sterben.
  • Die Destiny konnte zurückerobert werden.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Obwohl diese Episode die Erste der zweiten Staffel ist, wurde sie an zweiter Stelle gedreht. [1]
  • Der Arbeitstitel dieser Episode war ursprünglich Elven Foot.
  • Das Lied am Ende der Episode heißt "After the storm" und stammt von "Mumford and Sons".
  • RTL2 kürzte die Episode, wahrscheinlich aufgrund des Jugendschutzes.[2]
  • Joseph Mallozzi schrieb später in seinem Blog, dass höchstwahrscheinlich die Destiny verantwortlich für T.J.s Traum war.[3]
  • Die Szenen auf dem Planeten wurden im Norden von Vancouver gedreht.[4]
  • Das Baby wird von einem 17 Tage alten Kind eines Castmitgliedes namens Sienna „Mike The Drill“ dargestellt.[5]
  • Als Eli am Anfang der Episode sagt „Ein gewöhnlicher Tag zwischen den Galaxien“ heißt es im englischen Original „Just another day in outer space“. Dies könnte eine Anspielung auf den Anfang von SGA_04x19SGA 4x19 Verwandte, Teil 2 sein, als der gefundene, eigentlich längst tote Carson Beckett untersucht wird, sagt Sheppard dasselbe. Dort wurde es mit „nur ein weiterer Tag im All“ übersetzt.

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Eli erfährt, dass Scott und Greer noch leben.)
Eli: Ein gewöhnlicher Tag zwischen den Galaxien!

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 23 Medien zum Thema „Intervention“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Destiny-Besatzung

Erde

Andere

Außerirdische

Luzianer-Allianz

Orte[Bearbeiten]

Destiny

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Ereignisse[Bearbeiten]

Destiny

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Joseph Mallozzi's Webblog
  2. http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=597386
  3. http://josephmallozzi.wordpress.com/2011/05/14/may-14-2011-author-marjorie-m-liu-answers-your-questions-stargate-sg-1-memories-i-field-your-stargate-universe-queries-and-more/
  4. Audiokommentar
  5. Audiokommentar