Bündnisse

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Bündnisse.jpg
Serie Stargate Universe
Originaltitel Alliances
Staffel Zwei
Code / Nr. 2x13 / 33
DVD-Nr. 2.5
Lauflänge 41:44 Minuten
Weltpremiere 21.03.2011
Deutschlandpremiere 27.04.2011
Quote 0,81 Mio / 3,2% (Zielgruppe: 5,0%)
Zeitpunkt 2011[A 1]
Drehbuch Linda McGibney
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Während sich Greer und Wray auf der Erde im Heimatschutzkommando befinden, verübt die Luzianer-Allianz einen Anschlag auf das Gebäude, eine Bombe wird platziert und die beiden sind im Gebäude gefangen. Doch man kann die Verbindung nicht trennen und die Allianz hat Leute im Gebäude...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Colonel Telford kommt mit den Kommunikationssteinen auf der Destiny an und wird bereits von Colonel Young erwartet. Rush erklärt ihm, dass höchstwahrscheinlich bei dem letzten Versuch in der alternativen Zeitlinie, die Erde anzuwählen[1], alle, die nach Telford durch das instabile Wurmloch gingen, getötet wurden. Telford erfährt auch, dass sein anderes ich bei einem Unfall gestorben ist[1], er sieht Rush sofort misstrauisch an. Er erklärt, dass Senatorin Michaels an Bord kommen wird, um sich ein Bild von der Situation an Bord zu machen und um sich das Signal anzusehen, dass die Destiny aufsammeln soll. Später beraten sich Wray und Young. Young erklärt, dass Michaels auch kommen wird, um festzustellen, ob es sich lohnt, viel Geld in eine neue Ikarus-Basis zu investieren. Wray merkt an, dass es trotzdem nur eine Stargate-Verbindung in eine Richtung wäre und niemand vom Schiff wegkäme, aber Young hält es für eine gute Möglichkeit, an mehr Vorräte zu kommen. Sie möchte selbst mit der Senatorin tauschen, um während ihres Besuchs auf der Erde mit dem IOA über diese Idee zu sprechen. Da außerdem ein Wissenschaftler die Senatorin begleiten wird, brauchen sie noch einen männlichen Freiwilligen. Wray schlägt Sergeant Greer vor, er ist der Einzige an Bord, der die Kommunikationssteine noch nicht benutzt hat und er braucht eine Auszeit. Da Greer es jedoch wahrscheinlich ablehnen wird, zusammen mit Wray auf die Erde zu gehen, wird Young es ihm befehlen.

Greer und Wray benutzen die Steine
Später tauschen Wray und Greer, der dagegen protestiert und meint, er brauche keine Auszeit, mit Michaels und Doktor Andrew Covel die Körper, auf der Erde müssen sie sich sofort identifizieren. Der Grund: Laut aktuellen Informationen ist die Luzianer-Allianz kurz davor, das Heimatschutzkommando anzugreifen. Inzwischen kommt auch Rush zu den eingetroffenen Gästen von der Erde, als sich die gerade über ihn unterhalten. Er lauscht für einige Momente und kommt dann zu den Anderen, die ihm jedoch nichts von ihrem Gespräch erzählen. Michaels möchte zu Chloe und Rush bringt sie zu ihr auf die Brücke. Inzwischen erklärt Telford, dass die Allianz einige Basen infiltrieren konnte und Naquadria-Bomben platzieren konnte. Greer will bei der Verteidigung helfen, doch Telford lehnt es ab. Während Michaels Chloe auf der Brücke trifft und Covel Rush erklärt, dass er beeindruckt ist, reden Greer und Wray auf der Erde. Plötzlich ertönt ein Alarmton, Wray will dem nun in eine Richtung laufenden Personal folgen, doch Greer bringt sie in einen anderen Raum, als plötzlich die Decke über ihnen zusammenbricht. Während Michaels Chloe in ihrem Quartier von ihrer Mutter erzählt, wird das Heimatschutzkommando evakuiert und Greer und Wray können sich aus den Trümmern befreien. Greer blutet am Kopf und da sein Knie verdreht ist, bastelt Wray ihm eine Schiene. Während Rush und Covel sich das Signal anhören und darüber reden, durchsuchen Wray und Greer die Trümmer und finden Airman Evans, der sofort hier weg will.
Telford plant die Evakuierung und hält Wray und Greer auf dem Laufenden
Mit einem gefundenen Funkgerät kontaktieren sie Telford, der ihnen erklärt, dass ein getarntes Frachtschiff der Luzianer-Allianz beim Anflug entdeckt wurde und in das Gebäude gestürzt ist. Im betroffenen Teil des Gebäudes befindet sich jedoch das Kommunikationslabor, das offenbar unbeschädigt ist, da die Verbindung noch stabil ist. Er berichtet auch, dass sich wahrscheinlich eine noch nicht explodierte Bombe an Bord des Schiffs befindet. Die Beiden müssen so schnell wie möglich das Gebäude verlassen. Inzwischen amüsiert sich T.J. auf der Krankenstation mit Varro, als Young, Scott und Michaels in den Raum kommen. In einem Gespräch unter vier Augen erklärt T.J. der Senatorin, dass man mittlerweile auf die gesamte Antiker-Datenbank zugreifen kann und dass sie beginnt, die Geräte an Bord zu verstehen. Wray, Greer und Evans kommen währenddessen am nächsten Ausgang an, doch er ist blockiert.
Der Geigerzähler misst erhöhte Strahlung
Telford berichtet, dass die Bombementschärfungsteams nicht durch die vielen Trümmer kommen und es sich wahrscheinlich um eine sehr effektive Naquadriabombe handelt. Während Covel mit Eli, Brody und Volker spricht, will Wray zur Bombe gehen und versuchen, sie zu entschärfen. Auf dem Weg dorthin streitet sie mit Greer und nachdem Evans die Diskussion beendet hat, finden sie den Geigerzähler des Soldaten, der das Gebäude auf Strahlung geprüft hat und den Soldaten selber. Doch der ist tot und Camile ist schockiert. Als sie sich wieder gefasst hat, nimmt sie den Geigerzähler und misst tödliche Strahlung in diesem Bereich. Inzwischen fragt Young Michaels und Covel nach ihrer Beurteilung und ihm wird gesagt, dass unklar ist, ob das Schiff und die Crew die sechs Monate, die zum Bau einer neuen Basis benötigt werden, überleben werden. Covel kritisiert besonders Young selbst, als die Destiny aus dem FTL fällt. Dadurch wird die Verbindung der Kommunikationssteine unterbrochen und während Evans einen spitzen Gegenstand in die Hand nimmt, berichtet Wray Young von dem Angriff und der Bombe.
Die Klan-Tätowierung der Luzianer-Allianz
Als sie wieder in den anderen Körpern sind, nimmt Evans Wray und bedroht sie mit dem Gegenstand. Greer zückt seine Pistole, während Evans droht, Wray zu töten, wenn Greer nicht die Waffe fallen lässt und sie nicht so schnell wie möglich nach einem Ausgang aus dem Gebäude suchen. Wray erklärt, dass er ein Luzianer ist und Greer erschießt ihn. Auf Evans' Rücken findet sie die Klan-Tätowierung der Allianz, vermutlich war er der Pilot des Schiffs. Inzwischen sollen Michaels und Covel wieder die Körper tauschen, um später einen Bericht abzugeben, doch es funktioniert nicht. Selbst das Ausschalten des Gerätes bewirkt nichts. Während Wray und Greer näher zum Schiff und der Bombe kommen, erklärt Varro Young, dass er wahrscheinlich weiß, wie man die Bombe entschärft. Wray und Greer kommen jetzt zur Bombe, die Strahlung verhindert, dass man mit dem Funkgerät Kontakt zu Telford aufnehmen kann. Varro erklärt inzwischen die Funktionsweise der Bombe und Eli schlägt vor, einen FTL-Sprung zu machen, denn das trennt die Verbindung für einige Sekunden.
Wray greift nach der Bombe
In der Zeit kann Varro den Beiden erklären, wie man die Bombe entschärft, doch einen weiteren Sprung würden die Triebwerke nicht aushalten. Das ist also die einzige Chance. Währenddessen kann Wray die Hologrammhülle mit den Händen durchdringen und die Bombe erfühlen. Als sie anfangen will, die Drähte zufällig zu ziehen, wird die Verbindung unterbrochen: Die Destiny ist in den FTL gesprungen. Varro erklärt Wray und Greer, wie man die Bombe entschärft, doch er wird nicht fertig, bis die Verbindung wieder steht. Während Rush Young ins Kommunikationslabor ruft, führt Wray einige Schritte zum Entschärfen durch, doch den letzten Teil der Erklärung haben sie beide nicht verstanden. Sie können die Bombe nicht entschärfen.
Greer und Wray auf dem Observationsdeck
Inzwischen erklärt Rush, dass er die Verbindung trennen kann, aber Covel offenbar das Gerät sabotiert hat, indem er einen der Hauptalgorithmen geändert hat. Der verteidigt sich, doch Michaels will, dass Varro ihnen das Entschärfen erklärt und die Verbindung dann getrennt wird, sodass sie die Bombe entschärfen können. Etwas später wird die Verbindung getrennt und Michaels geht zur Bombe. Stunden später unterhalten sich Greer und Wray auf dem Observationsdeck. Man hat noch immer nichts vom Heimatschutzkommando gehört und sie reden über Leute, die sie kennen und denen sie gerne noch etwas gesagt hätten.


^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Die Luzianer-Allianz verübt einen Anschlag auf das Heimatschutzkommando, wobei eine Bombe platziert wurde. Ob sie entschärft werden kann, wird bis zum Ende dieser Episode nicht klar - erst in der nächsten Episode erfährt man davon.
  • Man versucht möglicherweise, ein weiteres Ikarus-Projekt zu starten.
  • Sergeant Greer verwendet zum ersten Mal die Kommunikationssteine, zusammen mit Camile Wray. Im Verlauf ihres Aufenthalts auf der Erde ändert sich seine misstrauische Haltung ihr gegenüber.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Volker, Eli und Brody sitzen in der Kantine.)
Volker: Kennt jemand diesen Typen, der uns jetzt kontrollieren soll?
Brody: Angeblich ist er der neue Forschungsleiter im Stargate-Kommando. Huvell oder Shovel oder so ähnlich...
Rush (sitzt hinter den dreien): Er heißt Covel. Doktor Andrew Covel. Er war für kurze Zeit mein Kollege an der Cornell Universität, bevor wir in das Programm aufgenommen wurden.
Young (über Funk): Rush, bitte melden.
Rush (antwortet über Funk): Ja, sprechen Sie.
Young: Unsere Gäste sind eingetroffen.
(Rush zögert für einen Moment und blickt nachdenklich auf das Funkgerät, dann antwortet er.)
Rush: Ja, ich komme.
(Anstatt zu gehen, trinkt Rush gemütlich noch aus seiner Tasse.)
Brody: Und, wie ist er so?
Rush: Ich kenne ihn nicht besonders gut.
Eli: Aber Sie haben mit ihm gearbeitet.
Rush: Ja, was soll ich dazu sagen? (Er steht auf.) Er ist eher so ein Mensch, der gerne Geheimnisse hat.
Volker (leise, als Rush den Raum verlässt): Das kommt mir bekannt vor...


(Doktor Covel kommt zu Eli, Brody und Volker.)
Covel: Eli Wallace.
(Eli denkt, es handelt sich um Greer.)
Eli: Ja...?
Covel: Nicks berühmter Protégé. Freut mich, Sie endlich kennenzulernen. Ich bin Doktor Andrew Covel.
Eli: Richtig. Schön, Sie kennenzulernen.
Covel: Im Stargate-Kommando nennt man Sie den Wunderknaben.
Eli: Macht das dann Rush zu meinem Batman? ... Wohl eher nicht.
(Covel schaut zu Brody und Volker.)
Brody: Adam Brody.
Volker: Äh, Dale Volker.
Brody: Wir arbeiten auch hier.
Covel: Gut! (Wendet sich wieder Eli zu.)

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 17 Medien zum Thema „Bündnisse“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Destiny-Besatzung

Heimatschutzkommando

Weltraumfinanzierungskomitee

Stargate-Center-Personal

Sonstige:

Außerirdische

Luzianer-Allianz

Orte[Bearbeiten]

Destiny

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Als Rush und Covel auf der Brücke über die Strukturen in der kosmischen Hintergrundstrahlung reden, sagt Covel auf English ...processed and filtered using algorithms I don't even understand. In der deutschen Übersetzung redet er fälschlicherweise davon, dass „Logarithmen“ (statt „Algorithmen“) verwendet wurden, was keinen Sinn ergibt.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. Genaues Jahr unklar: Laut Senator Michaels ist die Destiny-Besatzung seit einem Jahr auf dem Schiff, SGU_01x011x01 Die Destiny spielte 2009.

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SGU_02x12SGU 2x12 Zwillingsschicksale
  2. http://josephmallozzi.wordpress.com/2010/07/11/july-11-2010-he-does-it-again-afternoon-soccer-with-the-guys-the-pineapple-diaries-part-iii-mailbag/