Der Test

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Der Test.jpg
Serie Stargate Universe
Originaltitel Trial and Error
Staffel Zwei
Code / Nr. 2x06 / 26
DVD-Nr. 2.0
Lauflänge 41:45 Minuten
Weltpremiere 02.11.2010
Deutschlandpremiere 30.03.2011
Quote 0,86 Mio / 4,7%
Zeitpunkt 2010
Drehbuch Paul Mullie
Regie Andy Mikita
Colonel Everett Young plagen Visionen davon, wie die Destiny zerstört wird. Infolgedessen stellt er seine eigene Führungsposition in Frage...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Chloes Haut verändert sich
Young kommt gerade mit den Kommunikationssteinen von der Erde zurück und geht zu T.J.. Die erklärt ihm, dass man Chloes und Scotts Blut untersucht hat, Chloes Blut ist noch immer nicht normal, Scotts aber schon. Sie schlägt vor, dass Scott aus der Quarantäne, in der er sich seit der Infektion auf dem letzten besuchten Planeten[1] aufhält. Young wird das veranlassen und erzählt, dass sich seine Frau Emily von ihm scheiden lassen will. Inzwischen wird Eli von Camile Wray der Luzianerin Ginn vorgestellt. Die Luzianerin soll ihm bei seiner Arbeit zum Herauswählen aus einem Stern helfen. Scott tröstet währenddessen Chloe, die immer noch eingesperrt ist. Sie zeigt ihm daraufhin eine Veränderung ihrer Haut, sie wird grau, rau und hart.
Scott wird ins All gezogen
Young, der nachdenklich und alleine in seinem Quartier sitzt, wird von Brody angefunkt. Young kommt in den Kontrollraum und erfährt, dass neun Mutterschiffe der Außerirdischen, die Rush und Chloe entführt hatten, die Destiny umstellen. Die Feinde schicken eine Nachricht, die Crew soll ihnen Chloe übergeben. Eli protestiert und Young macht die Geschütze des Schiffes scharf, da die Destiny erst in 44 Minuten in den FTL springt. Daraufhin feuern die Außerirdischen auf die Destiny und Young lässt das Feuer erwidern. Scott und Greer bringen die Crew in die Sicherheitszonen, Scott kontrolliert noch das Observationsdeck. Dort lässt sich die Tür nicht schließen und plötzlich fliegt ein Trümmer gegen die Scheibe, die so beschädigt wird. Scott weist Young an, die gesamte Sektion um dieses Deck zu verriegeln, doch es ist zu spät: Die Scheibe zerbricht und Scott wird ins All gesogen. Da es auf dem Schiff immer mehr Explosionen und Überlastungen gibt, lässt Rush die Notfallabschaltung aktivieren, doch es hilft nicht: Die Destiny explodiert. Young erwacht aus seinem Traum. Der Angriff der Außerirdischen hat nicht stattgefunden, er hat es nur geträumt.

In einer Besprechung schlägt Lisa Park später vor, den Reparaturroboter in den großen Kuppelraum zu bringen und ihn dort die Hülle reparieren zu lassen. Wenn das getan ist, kann dort die Hydroponik untergebracht werden. Young unterbricht Park und fragt nach den Waffensystemen. Er will, dass alle Geschütze so schnell wie möglich betriebsbereit sind und ignoriert, dass bei Versuchen, das zu tun, bereits Mitglieder der Crew schwer verletzt wurden. Er bezeichnet die Waffen als oberste Priorität und verschiebt den Plan für die Hydroponik. Auch Wray kann ihn nicht davon abhalten. Inzwischen will Rush, dass Chloe ihm bei weiteren Gleichungen hilft. Chloe denkt, er nütze sie bloß aus, doch er beteuert, das sei nicht der Fall. Er erzählt des Weiteren, dass er möglicherweise bald wissen wird, in welchem Auftrag die Destiny unterwegs ist.

Eli und Ginn arbeiten zusammen
Während Ginn Eli auf einen kleinen Fehler in seiner Arbeit aufmerksam macht und er ihr von seiner Kindheit erzählt, wird Young, der wieder alleine in seinem Quartier sitzt, von Brody angefunkt. Als Young in den Kontrollraum kommt, erfährt er wie in seinem letzten Traum, dass die Außerirdischen die Destiny umstellen. Da man vorerst nichts tut, feuern die Außerirdischen einen Warnschuss ab. Jetzt lässt Young die gesamte Energie auf die Schilde leiten und vorerst halten die Schilde stand und Scott verriegelt erfolgreich das Observationsdeck. Doch plötzlich fallen weitere Schiffe der Feinde aus dem FTL. Jetzt sind es 15 Schiffe, die auf die Destiny feuern und die Schilde kollabieren. Das Schiff explodiert. Young erwacht, wieder hat er die Zerstörung des Schiffs nur geträumt. Er geht zu Camile Wray und erzählt ihr von den Träumen. Sie rät ihm, mit Chloe zu reden und er befolgt diesen Rat.
Scott schlägt Young
Chloe erzählt ihm später, dass alle vor ihr Angst haben und sie meiden. Sie fürchtet, dass sie sich irgendwann vollständig verwandelt haben wird und Young gegen sie vorgehen muss. Inzwischen redet Greer mit Eli in der Kantine über Ginn. Er meint, sie sei in Eli verliebt und schlägt vor, dass er ihn und Ginn beim nächsten Mal, wenn sie zusammen arbeiten, alleine lassen wird. Später wird Young wieder von Brody angefunkt. Wieder haben die Außerirdischen die Destiny umstellt. Diesmal geht Young auf die Forderungen ein und übergibt ihnen Chloe. Auf dem Rückweg wird er vom wütenden Scott zu Boden geschlagen, doch Greer hält ihn zurück. Plötzlich fällt der Strom aus, offenbar wusste Chloe, wie das geht und hat die Information weitergegeben. Scott lässt Verteidigungsteams zusammenstellen, die die Außerirdischen vom Betreten des Schiffs abhalten sollen. Als Young alleine einen Gang entlang geht, kommt ihm ein Alien entgegen und feuert mit seiner Waffe auf ihn. Young wacht auf, wieder war es nur ein Traum. Er geht in die von Brody eingerichtete Destille und begegnet dort T.J.. Sie erzählt ihm von ihrem Traum von ihrem Kind, doch er glaubt ihr nicht. Nachdem er ihr gesagt hat, dass etwas nicht automatisch dann wahr ist, wenn man es wahr haben will, geht er und lässt sie alleine.
Eli und Ginn küssen sich
Eli arbeitet wieder mit Ginn, als er ein Programm entdeckt, das enorm viel Speicherkapazität verbraucht. Als sie ihn nach den an der Wand hängenden Fotos fragt, erzählt er ihr von seiner Dokumentation mit dem Fliegenden Auge und zeigt ihr einen kleinen Ausschnitt davon. In diesem Moment wird Greer angefunkt, er soll in der Kantine helfen. Als er geht, läuft Eli ihm hinterher, da er unsicher ist. Während sie alleine ist, sieht Ginn sich einen weiteren Ausschnitt der Dokumentation an, in dem Eli über seine Mutter spricht. Als Eli wiederkommt, sieht er sie dabei und als er sich betroffen an die Wand lehnt, küsst sie ihn. Währenddessen fällt die Destiny aus dem FTL und Scott erklärt Young, der sich in seinem Quartier zurückgezogen hat, dass die Countdown-Uhr nicht läuft. Rush arbeitet wieder geheim auf der Brücke, als ihm eine Erscheinung von Franklin auf etwas aufmerksam macht: Eine Computersimulation wurde von dem Schiff initiiert, in der die Destiny von den Außerirdischen angegriffen wird. Es gibt viele Szenarien, doch alle enden nicht gut für die Besatzung. Eli entdeckt auch gerade diese Simulation und erzählt Scott, Wray, Brody, Volker und Park davon. Wray sieht Parallelen zu Youngs Beschreibung seiner Träume und erzählt den anderen davon, während Rush entdeckt, dass diese Simulation den normalen Betrieb des Schiffs beeinflusst. Brody vermutet, dass die Destiny die Crew vor der Ankunft der Außerirdischen warnen will, doch Eli schließt aus, dass sie der Destiny in diese Galaxie folgen konnten. Scott fragt Chloe, ob sie den Außerirdischen ein Signal geschickt haben könnte, doch sie kann sich an nichts dergleichen erinnern.

Scott, der nun das Kommando übernommen hat, da Young sich zurückgezogen hat, lässt die Waffen hochfahren und Kampfvorbereitungen treffen. Verteidigungsteams werden gebildet, die das mögliche Gelangen der Außerirdischen auf das Schiff verhindern sollen. Rush vermutet, dass die Simulation ein Test der emotionalen Stabilität von Young ist, den der nicht besteht. Denn gerade als Young sich zurückgezogen hat, hat das Schiff angehalten und den Countdown und das Tor blockiert. Scott kann den Colonel später davon überzeugen, das Kommando wieder zu übernehmen. Dabei erzählt Young Scott, wie er Riley erstickt hat.

Die Unterhaltung in der Kantine
Später kommt Young in den Kontrollraum und als er wieder seinen Pflichten nachgeht, springt die Destiny plötzlich in den FTL. Später unterhalten sich Eli, Ginn, Brody, Volker und Park über das vorgefallene. Brody meint, Young sei wohl der richtige Kommandeur, da die Destiny den normalen Betrieb wieder aufgenommen hat, als er wieder seinen Pflichten nachgegangen ist. Er weiß nicht, dass Rush die Simulation einfach unterbrochen hat. Rush erklärt seiner Erscheinung in Form von Franklin, dass er letzten Endes das Schiff kontrolliert. Er gönnt sich etwas Pause.


^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Der Virus, den Chloe Armstrong in sich trägt, beginnt, sich auch auf ihr Äußeres auszuwirken.
  • Die Destiny ist in der Lage, sehr detaillierte Kampfsimulationen zu berechnen.
  • Colonel Young hat Träume von der Zerstörung der Destiny durch Außerirdische.
  • Emily Young will sich von Everett scheiden lassen.
  • Man plant, den Reparaturroboter in dem großen Kuppelraum die Hülle reparieren zu lassen und dort die Hydroponik unterzubringen.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Der Titel der Episode ist der erste englische SGU-Episodentitel, der aus mehreren Worten besteht.
  • Der englische Titel der Episode ("Trial and Error") bedeutet auf Deutsch soviel wie „Versuch und Irrtum“, vgl. auch Artikel zu Versuch und Irrtum in der Wikipedia.
  • Joseph Mallozzi sagte in seinem Blog, das Drehbuch zu dieser Episode sei eines der Besten, dass Paul Mullie jemals geschrieben hat.[2]
  • Joseph Mallozzi sagte auch in seinem Blog, diese Episode gehöre zu den Episoden der zweiten SGU-Staffel, die er am meisten mag.[2]
  • Auch für David Blue gehört diese Episode zu den Besten.[2]
  • Ursprünglich wurde eine weitere Szene gedreht, in der Eli auf seinen Hamster trinkt. Diese Szene wurde allerdings, was an dem Hamster-Namen „Mister Sparkles“ liegen mag, aus der Episode herausgeschnitten.[3]
  • Ginns Darstellerin Julie McNiven war zu Drehbeginn der Episode verlobt, kurz danach heiratete sie.[3]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Ginn (zu Eli): Ich habe mich mit Ihrer Arbeit beschäftigt.
Eli: Hatten Sie wirklich nichts Besseres zu tun?


(Eli und Greer sitzen in der Kantine.)
Greer: Und?
Eli: Und was?
Greer: Wann packen Sie es endlich an?
Eli: Was meinen Sie damit?
Greer: Ginn. Die Frau steht auf Sie.
Eli: Und das wissen Sie so genau, weil Sie uns jetzt seit zwei Tagen bei der Arbeit zusehen?
Greer: Das wusste ich schon nach zehn Minuten. Die Frau liebt Mathe, Eli. Und wenn Sie jemals bei einer Frau eine Chance haben sollten, dann ist der Zeitpunkt wohl jetzt gekommen.
Eli: Danke!


(Greer lässt Eli und Ginn alleine und Eli läuft zu Greer.)
Eli: Aber was soll ich sagen, die Frau ist schließlich von einem anderen Planeten?
Greer: Eigentlich sollte ich Ihnen jetzt sagen, sie sollten Sie selbst sein, aber in ihrem Fall...


Franklin (Erscheinung): Bloß, weil eine Bedrohung hinter Ihnen liegt, heißt das nicht, dass keine neue bevorsteht.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 24 Medien zum Thema „Der Test“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Destiny-Besatzung

Außerirdische

Luzianer-Allianz

Nakai (Traum)

Orte[Bearbeiten]

Destiny

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SGU_02x05SGU 2x05 Wucherungen
  2. (+) 2,0 2,1 2,2 gateworld.net
  3. (+) 3,0 3,1 Audiokommentar zur Episode

Dieser Artikel ist ein Exzellenter Artikel.

Dieser Artikel wurde zu einem exzellenten Artikel gekürt. Er ist ein Aushängeschild für die zielgerichtete Arbeit in diesem Wiki und soll für andere Artikel als Vorbild dienen.

Das muss nicht zwingend heißen, dass der Artikel außerordentlich lang ist, aber das Thema des Artikels muss gänzlich umfasst sein.

Natürlich kannst du diesen Artikel jederzeit weiter bearbeiten. Solltest du der Meinung sein, dieser Artikel habe diesen Status nicht (mehr) verdient, erläutere auf der Kandidatenseite deine Meinung.

ExzellentLogo.svg