Das große Ganze

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Das große Ganze.jpg
Serie Stargate Universe
Originaltitel The Greater Good
Staffel Zwei
Code / Nr. 2x07 / 27
DVD-Nr. 2.0
Lauflänge 41:44 Minuten
Weltpremiere 09.11.2010
Deutschlandpremiere 06.04.2011
Quote 0,85 Mio / 2,8%
Zeitpunkt 2010
Drehbuch Carl Binder
Regie William Waring

Als sich ein verlassenes und unbekanntes Raumschiff in Reichweite der Destiny befindet, gehen Rush und Young an Bord, doch plötzlich fliegt das Schiff weg von der Destiny. Rush lässt Amanda Perry mit den Kommunikationssteinen auf das Schiff holen, um die Destiny wieder zu ihnen hinfliegen zu lassen. Er erklärt ihr, wie sie die Brücke findet und dort arbeitet sie heimlich an der Lösung des Problems. Doch die restliche Crew entdeckt Rushs Geheimnis, während der herausfindet, was die Mission der Destiny ist...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Colonel Young liegt in seinem Quartier, als er angefunkt wird: Er ist zu spät zum Meeting. Daraufhin kommt er in die Kantine, wo Wray, T.J. und Lieutenant Scott schon auf ihn warten. Sie sprechen über Ginn und den wahrscheinlich bevorstehenden Angriff der Luzianer-Allianz auf die Erde. Auf der Erde will man mit Ginn sprechen, vielleicht hat sie nützliche Informationen. Sie soll mit den Kommunikationssteinen auf die Erde geholt werden, Young stimmt zu. Deshalb geht Wray etwas später zu Ginns Quartier und fragt sie, ob es für sie in Ordnung wäre, die Steine zu benutzen. Die Luzianerin gibt ihr Einverständnis und da sie etwas außer Atem ist, fragt Wray sie, ob sie sie bei etwas gestört hätte. Doch Ginn meint, sie habe nur geschlafen. Beim Gehen entdeckt Wray Elis T-Shirt auf Ginns Bett.

Kapseln auf dem fremden Schiff
Als die Destiny aus dem FTL fällt, wählt das Tor wieder nicht, die Countdownuhr zeigt zwölf Stunden und Rush antwortet nicht auf Brodys Funksprüche. Young will Rush gerade rufen, als Park ein Objekt vor der Destiny entdeckt: Es ist ein Raumschiff. Offenbar hat das Schiff einen Kampf verloren, es ist beschädigt. Rush, der wieder heimlich auf der Brücke arbeitet, fliegt die Destiny näher zum Schiff hin und man schickt ein Fliegendes Auge dorthin. Die Aufnahmen lassen darauf schließen, dass das Schiff verlassen wurde und Rush schlägt vor, das Schiff mit den Raumanzügen zu erkunden. Er selbst will gehen, Young kommt mit ihm. Während Eli Chloe von dem Schiff und von Ginn erzählt, gehen Rush und Young mithilfe eines Seils an Bord des Schiffs. Offenbar wurde die Brücke dort zerstört. Die Beiden entdecken bald, dass auf dem Schiff die gleichen Kapseln sind, wie auf dem Vorhutschiff, vielleicht gehörte das Schiff den Außerirdischen von dort.

Sie entdecken außerdem eine Kontrolltafel, mit der Rush das Schiff wieder mit Energie versorgen kann. Zudem stellt er das Fliegende Auge an der Konsole ab. Auch die Lebenserhaltung fährt nun hoch und Rush kann außerdem die Schiffskommunikation aktivieren. Doch plötzlich wird automatisch der Antrieb des Schiffs aktiviert, es fliegt von der Destiny weg. Rush kann den Antrieb nicht ausschalten, aber auf einmal schaltet er von alleine ab. Die Energie ist fast komplett verbraucht, doch trotzdem driftet das Schiff nun weiter weg von der Destiny. Rush erzählt nun, dass er versucht habe, ein Programm zu schreiben, dass den Autopiloten der Destiny umgeht. Er meint aber auch, er habe das Programm nicht fertigschreiben können. Er schlägt somit vor, Amanda Perry mit den Kommunikationssteinen an Bord zu holen.

Ginn benutzt die Kommunikationssteine
Ginn wird gerade von Simeon besucht. Der warnt, dass Ginn möglicherweise zu viel redet, jetzt wo sie sich mit Eli angefreundet hat. Wray kommt in diesem Moment in den Raum, um Ginn abzuholen. Sie soll jetzt die Steine benutzen. Eli sorgt sich um sie, doch für sie ist es in Ordnung. Sie benutzt die Steine und Amanda Perry findet sich in Ginns Körper wieder. Rush erklärt Young gerade, dass er einen weiteren unbeschädigten Raum gefunden hat. Er will, dass Young sich das ansieht und der Colonel macht sich auf den Weg. Außerdem fordert er Eli, der neben Amanda arbeitet, auf, Park im Techniklabor zu helfen. Dann zeigt er Amanda einige Algorhythmen, die sie lösen soll. Während Young sich auf den Rückweg zu Rush macht, da in dem anderen Raum nichts brauchbares zu finden ist, gibt Amanda den letzten Algorhythmus in die Konsole ein. Daraufhin zeigt der Bildschirm die Position der Brücke und Rush will, dass sie dorthin geht.
Die Destiny ändert den Kurs
Auf dem Weg dorthin trifft sie auf Simeon, der sie für Ginn hält. Daraufhin erzählt sie von der Benutzung der Steine und kurz darauf kommt Greer, um Simeon wegzubringen. Wenig später erreicht Amanda die Brücke und beginnt mit der Arbeit. Sie meldet Rush, dass sie angekommen ist und der schaltet das Fliegende Auge ab. Als Brody ihn anfunkt, weil er kein Bild mehr empfängt, meint er, er wäre wohl außer Reichweite. Rush schaltet auf einen gesicherten Kanal, sodass niemand sonst ihr Gespräch hören kann. Er erklärt ihr, dass er den Mastercode der Destiny geknackt hat und dass außer ihnen niemand davon weiß. Eli funkt Amanda an, doch Rush meint, sie solle nicht antworten. Sie schafft es, den Kurs des Schiffes zu ändern und so auf Rush und Young zuzufliegen. Rush meint, sie sollen den anderen erzählen, sie hätte im Maschinenkontrollraum die Manövrierraketen zünden können.

Als Eli sie wieder anfunkt, erklärt sie ihm, dass sie im Maschinenkontrollraum die Manövrierraketen zünden konnte. Der weiß, dass das nicht stimmen kann, da er dort war und sieht sich an, was sie als Letztes gemacht hat, bevor sie ging. Er beschäftigt sich selbst mit den Algorhythmen und während Young sich hinter einer Wand neben Rush versteckt hält und seiner Unterhaltung lauscht, löst Eli die Rechnungen und gelangt wenig später mit Brody und Volker auf die Brücke. Dort treffen sie auf Amanda und als Rush sie fragt, was los sei, fängt Eli wütend an, laut zu werden und fragt Rush, wieso er nichts erzählt hat. In diesem Moment kommt Young, der gehört hat, was Eli gesagt hat, zu Rush und stellt ihn zur Rede. Rush erklärt, dass er den Mastercode geknackt hat, kurz nachdem man die Luzianer-Allianz ausschalten konnte. Daraufhin schlägt Young Rush zu Boden und gibt ihm die Schuld an Rileys Tod. Nach einem kurzen Schlagabtausch hat Young Rush fast betäubt. Rush erklärt nun, dass er Young nicht vertrauen kann und er kein fähiger Kommandeur sei. Er erklärt auch, dass er es war, der die Simulation des Schiffes, durch die Young Träume von der Zerstörung des Schiffs hatte, umgehen konnte. Außerdem erzählt er von der Mission der Destiny. Als Young meint, die einzige Mission sei die Rückkehr der Crew zur Erde, korrigiert ihn Rush. Er erzählt, dass die Antiker vor langer Zeit eine Entdeckung gemacht haben: Sie fanden heraus, dass sich hinter der kosmischen Hintergrundstrahlung eine Struktur befindet, die definitiv nicht einen natürlichen Ursprung hat. Sie glaubten, dass diese Struktur vor langer Zeit einmal einen Zusammenhang und festen Sinn hatte. Es handelt sich dabei wohl um eine Botschaft oder ein Zeichen für Intelligenz vom Anbeginn der Zeit. Da sich das Universum immer weiter ausdehnt, schickten die Antiker vor langer Zeit die Destiny los, um diese Nachricht Stück für Stück aufzusammeln und so auch den Absender zu erfahren. Laut dem derzeitigen Verständnis der Physik auf der Erde ist das zwar nicht möglich, aber die Destiny-Technologien können diese Struktur erkennen. Er schlägt vor, dass er und Young zusammenarbeiten, um zum Wohle aller zu handeln und die Mission der Destiny zu Ende zu führen.

Das Schiff prallt auf den Destiny-Schild
In diesem Moment entdecken die beiden die sich nähernde Destiny und ziehen wieder die Raumanzüge an. Beim Versuch, nah genug an das Schiff heranzukommen, prallt es auf die Schilde der Destiny und wird beschädigt. Da man nun nicht mehr mithilfe des Fliegenden Auges auf das Schiff zurückkommen kann, schlägt Eli vor, dass die beiden sich am Schiff abstoßen und so auf die Destiny fallen. Doch dazu muss vieles berechnet werden, Eli kümmert sich darum. Kurze Zeit später ist er fertig. Rush springt zuerst, er landet sicher auf der Schiffshülle. Doch Young springt zu früh und so ist sein Winkel falsch. Er trifft auf die Hülle und prallt zurück. Er fliegt fast wieder weg, doch Rush kann ihn festhalten und zurückziehen. Etwas später bringt Eli das Schiff in Reichweite einiger Planeten aus dem FTL. Simeon sieht aus dem Fenster und ihm kommt eine Idee. Rush besucht gerade Amanda und die Beiden trinken etwas aus Brodys Destille. Dann küssen sie sich, doch plötzlich kommt Eli ins Zimmer. Er erklärt, dass Young ihn auf der Brücke haben will. Dann geht er und merkt nicht, dass Simeon ihn beobachtet. Der scheint seinen Begleiter abgehängt zu haben und geht alleine in Amandas bzw. Ginns Quartier und schließt die Tür.


^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Vor langer Zeit haben die Antiker herausgefunden, dass sich hinter der kosmischen Hintergrundstrahlung eine Struktur befindet, die definitiv keinen natürlichen Ursprung hat. Sie glaubten, dass diese Struktur vor langer Zeit einmal einen Zusammenhang und festen Sinn hatte. Es handelt sich dabei wohl um eine Botschaft oder ein Zeichen für Intelligenz vom Anbeginn der Zeit. Da sich das Universum immer weiter ausdehnt, schickten die Antiker vor langer Zeit die Destiny los, um diese Nachricht Stück für Stück aufzusammeln und so auch den Absender zu erfahren.
  • Doktor Rush möchte mit Colonel Young zusammenarbeiten, um die Mission der Destiny zu vollenden.
  • Der Rest der Destiny-Besatzung entdeckt ebenfalls die Brücke der Destiny.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Der englische Originaltitel wurde von Joseph Mallozzi am 12.03.2010 in einem Blog-Eintrag veröffentlicht.
  • Der englische Originaltitel wurde noch vor dem von SGU_02x06SGU 2x06 Der Test veröffentlicht.
  • In der Szene am Anfang, in der Wray in Ginns Zimmer kommt, war ursprünglich geplant, dass Eli noch im Zimmer ist. Wray sollte das T-Shirt sehen und nach Eli fragen, der dann leicht verlegen hervorkommt. Zur Drehzeit wurde Eli allerdings ins Büro für eine Sitzung gerufen und so musste die Szene ohne ihn und diesen Zusatz gedreht werden.[1]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Die Destiny ist aus dem FTL gesprungen.)
Brody: Die Countdownuhr zeigt zwölf Stunden an, aber das Tor wählt nicht. Keine Planeten in Reichweite, wir haben Rush gerufen, keine Antwort... -Wie üblich!


Scott: Okay, Colonel, vielleicht sollte lieber ich mit ihm gehen?
Young: Das sagen Sie jetzt, wo ich den Anzug schon anhabe?
Scott: Ich weiß nicht, ob das so gut ist, wenn Sie da rüber gehen. Die Crew braucht Sie hier.
Young: Ich muss ihn im Auge behalten. -Keine Sorge, Lieutenant, ich werde ihn dort nicht zurücklassen...


Rush: Vor ziemlich langer Zeit haben die Antiker eine Entdeckung gemacht. Sie haben Hinweise auf eine Struktur gefunden, die sich hinter der Hintergrundstrahlung verbirgt und sie haben geglaubt, dass diese Struktur in früherer Zeit sehr komplex gewesen ist, eine Kollerenz aufwies. Deshalb konnte sie nicht natürlich entstanden sein.
Young: Wie ist das überhaupt möglich?
Rush: Es ist nicht möglich, jedenfalls nicht nach unserem derzeitigen Verständnis der Physik und wir können diese Struktur mit unserer Technologie auch nicht erkennen.
Young: Okay, also wie wollen wir das jetzt nennen? Eine Art Code? Oder eine Botschaft?
Rush: Vielleicht am ehesten eine Botschaft. Oder ein Hinweis auf Intelligenz vom Anbeginn der Zeit.
Young: Und wer ist der Absender?
Rush: Die Antwort auf genau diese Frage haben sie (Die Antiker) gesucht, als sie die Destiny losgeschickt haben. Das ist ihre Mission. Es geht hier um ein Geheimnis, das tief in der Realität seine Wurzeln hat. Ein Puzzle, dessen Teile über die ganze Länge und Breite des Universums verstreut sind.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 18 Medien zum Thema „Das große Ganze“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Destiny-Besatzung

Andere

Außerirdische

Luzianer-Allianz

Orte[Bearbeiten]

Destiny

Außerirdische

  • Keine besonderen Orte

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Antiker

Andere

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Interview mit David Blue auf gateworld.net