Schlaf-Parasit

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parasit bildschirm.jpg
NameSchlaf-Parasit
ErbauerMorgan Le Fay
LängeMikrobisch
GalaxieMilchstraße
Erster AuftrittSG1_10x02SG1 10x02 In Morpheus' Armen
Funktion
Ernährung von Melatonin, Erzeugung eines Aneurysmas.

^Beschreibung[Bearbeiten]

Der Schlaf-Parasit ist ein ein kleiner Parasit, der auf dem Planeten Vagonbrei vorkommt. Außerhalb eines geeigneten Wirts ist er inaktiv und schlafend, und kann so lange Zeit ohne Nahrungsaufnahme überleben. Kommt er mit dem Gewebe eines potenziellen Wirts, beispielsweise eines Menschen, in Kontakt, wird er aktiv und setzt sich im Gehirn seines Opfers fest. Dort stimuliert es die Produktion des Hormons Melatonin, von dem er sich ernährt. Ein Nebeneffekt dieser erhöhten Produktion ist eine zunehmende Müdigkeit des Wirts. Sollte dieser der Müdigkeit erliegen, wird er nicht mehr aufwachen, so lange der Parasit in ihm ist.
Der Parasit wächst durch die Aufnahme des Melatonins stetig an. Wenn er ein bestimmtes Entwicklungsstadium erreicht hat, wirkt sich seine Anwesenheit schädigend auf das ihn umgebende Hirngewebe aus. Eine Folge ist eine hohe Wahrscheinlichkeit der Bildung eines Aneurysmas, welches für den Wirt tödlich sein kann.

Die Bewohner von Vagonbrei gingen davon aus, dass Morgan Le Fay diese Seuche entwickelt hatte, um den Planeten auszulöschen. Da ihnen die technologischen Möglichkeiten fehlten, die Ursache der Todesfälle zu ergründen, wurden sie alle durch diese Parasiten ausgelöscht.

2006 kam SG-1 zusammen mit einem Wissenschaftler-Team auf der Suche nach Merlins Sangreal-Waffe auf diesen Planeten. Sie wurden von dem Parasiten infiziert, während sie das leere Dorf und seine Bibliothek untersuchten. Als sie die Symptome feststellten, stellten sie den Planeten und sich selbst unter Quarantäne und ließen sich vom Stargate-Center die Ausrüstung schicken, um die Ursache der Erkrankung zu suchen. Zwar konnten sie den Parasiten entdecken, jedoch fanden sie keine Möglichkeit, ihn zu bekämpfen, und ein Mitglied des Wissenschaftlerteams, Bernie Ackerman, starb an einem Aneurysma. Während Colonel Samantha Carter im Dorf weiter forschte, machten sich Teal'c und Colonel Cameron Mitchell auf den Weg zur Höhle, in der Morgan Le Fay hausen sollte. Dort entdeckten sie ein Tier, das gegen den Parasiten immun zu sein schien. Es gelang ihnen, ein Exemplar zu fangen, so dass ein Team des Stargate-Centers in Schutzanzügen die Forschung beenden und ein Serum entwickeln konnte, welches die Parasiten aushungern lässt.[1]

^Medien[Bearbeiten]

^Vermutungen[Bearbeiten]

^Episoden[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_10x02SG1 10x02 In Morpheus' Armen