Goa'uld (Kianna Cyr)

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kianna.jpg
GeschlechtWirt weiblich (Weiblich.svg)
SpeziesGoa'uld
Gestorben2004[1]
Verweis.png Dieser Artikel befasst sich mit dem Goa'uld, der Kianna Cyr zum Wirt nahm. Zur gleichnamigen Person siehe Kianna Cyr.

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Kiannas Symbiont war ein Goa'uld unbekannten Namens, der im Dienste von Ba'al stand. In dessen Auftrag sollte er Kelowna und die Nutzung des Naquadria ausspionieren. Um unerkannt zu bleiben, benutzte der Goa'uld ein Medikament, das die Anwesenheit des Symbionten im Körper seines Wirtes vertuschte. Er hatte Kianna Cyr als Wirt.

Da der Symbiont als Goa'uld opportunistisch veranlagt war, und weil er hoffte, selbst eine Machtposition erreichen zu können, verschwieg er Ba'al einen Großteil der gewonnenen Erkenntnisse. Als Langara durch die Experimente mit Naquadria geologisch instabil wurde und zu explodieren drohte, arbeitete der Goa'uld heimlich daran, dies zu verhindern, wurde dabei aber von SG-1 und Jonas Quinn enttarnt. Da man auf seine Hilfe bei der Rettung des Planeten nicht verzichten konnte, durfte der Goa'uld die Expedition unter die Erde begleiten.

Als der Goa'uld das Bohrmobil verließ, um eine Sprengladung zu zünden, welche die Explosion des Naquadria verhindern sollte, wurden Wirt und Symbiont durch die giftige Umgebung außerhalb des Bohrers schwer geschädigt. Beeindruckt von der Opferbereitschaft der Menschen ("Wir lassen niemanden zurück!"), entschloss sich der Goa'uld dazu, seine restliche verbliebene Kraft zu nutzen, um Kianna zu retten, während er selber starb.[1]

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]


^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_07x14SG1 7x14 Kiannas Symbiont