Hilfe:Spoiler

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

HandbuchMini.png
Stargate-Wiki-
Handbuch

Als Spoiler bezeichnet man Informationen aus Folgen, die noch nicht in Deutschland im Free-TV gesendet wurden. Diese Informationen dürfen nur mit Spoiler-Warnung in Stargate Wiki erfasst werden.

^Sinn der Spoilerwarnungen

Unter den Stargate-Fans gibt es, wie bei so ziemlich jeder anderen TV-Serie auch, zwei Gruppen: Die eine Gruppe kann es nicht erwarten, neue Informationen zu kommenden Inhalten zu erfahren, am besten sogar noch vor dem US-Sendestart, die andere Gruppe möchte die Veröffentlichung in Deutschland abwarten und sich überraschen lassen.

Vertreter beider Gruppen sind als Leser hier im Stargate Wiki zu finden. Beim Lesen verschiedener Artikel stoßen nun beide Gruppen auf Artikel, die Inhalte betreffen, die noch nicht in Deutschland gelaufen sind. Die Informationshungrigen werden sich freuen und sie sofort durchlesen, für die anderen wäre es aber unschön, wenn sie so, mehr oder weniger ungewollt, Dinge erfahren, die sie eigentlich noch gar nicht wissen wollen. Aus diesem Grunde gibt es die Spoilervorlagen, die vor eben genau solchen Informationen warnen bzw. verhindern, dass man Dinge erfährt, die man noch nicht wissen will.

^Was muss "verspoilert" werden?

Grundregel: Alle Angaben und Äußerungen zu Themen und Inhalten, die noch nicht im deutschsprachigen Free-TV (oder offiziell in Deutschland frei verfügbar, z.B. über Stargate Command) erschienen sind, müssen als Spoiler markiert werden. Das gilt auch für Diskussionsseiten. Welche Markierungen es gibt, wird später erläutert.

Momentan müssen lediglich alle Artikel zu Stargate Infinity, sowie die noch nicht in Deutschland frei verfügbaren Teile von Stargate Origins mit Spoilerwarnungen versehen werden, da diese Serie (noch) nicht in Deutschland ausgestrahlt wurde.

^Spoiler Warnung

Zur Markierung von Spoilern gibt es in Stargate Wiki zwei Vorlagen für verschiedene Situationen:

begrenzte Spoiler

Wenn es sich bei den zu spoilernden Informationen um begrenzte Textpassagen innerhalb eines Artikels handelt, beispielsweise ein Satz oder ein Abschnitt, kann die Vorlage Spoiler verwendet werden. Diese Vorlage dient dazu, die entsprechenden Informationen zu verbergen, gleichzeitig dem Leser aber die Möglichkeit geben, sich den Text doch anzusehen, wenn er es wünscht. Die Benutzung ist relativ einfach: Die Vorlage erwartet als Parameter den Spoilertext und erzeugt dann im Artikel nur einen Hinweis auf den Spoiler.

  {{Spoiler|diesen Text muss nicht jeder sehen}}
  diesen Text muss nicht jeder sehen


Informationen zur Technik und zu bekannte Problemen findet man in der Spoiler-Vorlagen-Diskussion.

vollständig gespoilerte Artikel

Wenn der gesamte Artikel ein Spoiler ist, z. B. die Beschreibung einer Folge, die noch nicht in Deutschland gelaufen ist, benutzt man die Spoilerwarnungsvorlage.

Hierbei setzt man als erstes in den Artikel die Vorlage:Spoilerwarnung. Wichtig ist, dass die Vorlage als erste Zeile in den Artikel eingefügt wird.

  {{Spoilerwarnung}}

Dadurch erhält der Artikel einen Warnhinweis und Leerzeilen am Anfang, damit niemand die Informationen versehentlich liest. Wer den Artikel lesen möchte, muss entweder nach unten rollen oder auf den Link Arrow-down.png  Spoiler-Space überspringen und direkt zum Artikel  Arrow-down.png klicken.

Spoiler anzeigen

Der Spoiler aufdecken-Button (eingerahmt)
Wer verspoilerte Informationen gerne sehen möchte, kann mit der Maus über die Spoilerlupe fahren oder einfacher auf den Lupen-Button in der Reiterleiste klicken (siehe Bild), ganz rechts in der oberen Leiste, klicken. Letzterer Button funktioniert jedoch nur, wenn die Ausführung von Javascript im Browser erlaubt ist.

^Bekannte Probleme

Vorlage:Spoiler

Die Spoiler-Texte werden in einem CSS-Block mit der Eigenschaft display:none; versteckt. Da auch das Einblenden nur mit CSS erreicht wird, kann der Internet Explorer vor Version 7.0 die Spoilertexte nicht aufdecken. Zumindest werden die Informationen nicht angezeigt. Damit sollte man leben können oder den Browser wechseln. Genauere Hinweise finden sich auf der Diskusionsseite zur Vorlage.