Volk (SGA 4x14)

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild einfügen
NameVolk (SGA 4x14)
Erster AuftrittSGA_04x14SGA 4x14 Prinzessin Harmony
SpeziesMensch
VerbündeteAtlantis-Expedition SGA-Logo-klein.png
GalaxiePegasus-Galaxie

Das Volk des Planeten in der Pegasus-Galaxie wird von einer Königin regiert, die in einer geheimen Zeremonie aus den Töchtern der ehemaligen Königin auserwählt wird. Es ist unbekannt, ob die Herrscher immer weiblich sind. Um legitimiert zu werden, muss die zukünftige Königin bis zum Ende des Mondzyklus ihrer Auserwählung eine Pilgerfahrt zum Tempel von Laros unternehmen.

Abgesehen von der von den Antikern zurückgelasssenen Technologie (insbesondere der Tempel von Laros und offenbar auch im Schloss), scheint das Volk auf einem technologisch eher niedrigem Stand zu sein, wobei nicht viel mehr als Teile des Schlosses und Waldgebiete zu sehen sind.

Das Volk unterhielt mindestens zwei Jahre lange eine Handelsbeziehung zum Atlantis-Expeditionsteam, wobei vor allem medizinische Vorräte und eine Warnung vor einem Wraith-Angriff dem Volk zugute kamen.

Im Jahr 2008 bat Flora während eines Handelstreffens Sheppard und McKay ihre 13-jährige Schwester und zukünftige Königin Harmony auf ihrer Pilgerfahrt zu begleiten. Damit vereitelte sie unwissend die Pläne ihrer Schwester Mardola, Harmony auf dem Weg von Genii-Söldnern töten zu lassen. Mardola wollte offenbar selbst den Thron besteigen und die Handelsbeziehungen zu den Genii wieder aufnehmen, die von der ehemaligen Königin (Harmonys Mutter) wegen wiederholten Betrugs aufgekündigt worden waren.

Sheppard und McKay konnten die Genii-Angriffe erfolgreich abwehren und Harmony zum Thron verhelfen. Nachdem in Mardolas Räumlichkeiten ein Genii-Funkgerät gefunden wurde, wurde ihr eine lange Gefängnisstrafe in Aussicht gestellt.

^Bekannte Personen[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

^Episoden[Bearbeiten]

Stargate Atlantis[Bearbeiten]