Diskussion:Geist in der Maschine

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt dient nur zur Lagerung und Diskussion bereits beantworteter Probleme und Fehler.

Du kannst in diesem Abschnitt auf eben solche Punkte antworten und bereits beantwortete vom Artikel hierher verschieben.

Dieser Abschnitt dient aber nicht dazu, neue (unbeantwortete) Punkte selbst einzustellen. Tu dies bitte im gleichnamigen Abschnitt des Artikels oder erstelle einen neuen Diskussionsabschnitt. Hier eingestellte neue Punkte haben keine große Chance beantwortet oder gesehen zu werden.

Eine Übersicht über wiederkehrende Fehler ist hier zu finden.

Pictogram voting info.svg
  • Eine der Sicherheitsvorkehrungen bei F.R.A.N. war das abschalten sämtlicher Kommunikationsmitteln, aber die Asuraner in dieser Folge scheinen keine Probleme zu haben zu Kommunizieren.

Eine IP schrieb nun:

Das liegt daran das diese Replikatoren nicht auf Asura waren, und sie somit nicht beeinträchtigt wurden.

-- Farmer 09:50, 9. Sep. 2008 (UTC)

  • Das Tor das hier im all schwebt hat nur acht Chevrons, schon klar aber ein Weltraumgate braucht auch nicht mehr, da man es sowieso nur mit einem Jumper anfliegen kann würde es wenig sinn machen das es die möglichkeit bersitzt die Destiny anzuwählen. Einen ähnlichen fehler sah man schon in der folge Erstschlag, damals wurde das tor allerdings von den Asuranern gebaut. ExtremSciFi
Bei der Folge Erstschlag kann man diesen Einwand so stehenlassen, denn das Gate ist schließlich nur als Waffe gedacht. Es hätten sogar sieben Chevrons ausgereicht, das sich Start- und Zielpunkt in derselben Galaxie (Pegasus) befanden. Aber bei einem Gate, dass nur von einem Jumper benutzt werden kann, reicht das als Erklärung nicht aus. Wenn man sich den Trailer von SGU anschaut, dann sieht man deutlich, dass sich das Gate in einem Raum befindet, der durchaus genug Platz für einen Jumper bietet. Vielleicht hat die Destiny ja sogar Jumper an Bord und unter der über dem Gateraum befindet sich ein Hangar. Zugegeben, das ist reine Spekulation, aber möglich und darf deshallb nicht ausgeschlossen werden.--Indigo 13:11, 19. Aug. 2009 (CEST)
An anderer Stelle wurde bereits darauf hingewiesen, dass ab Staffel 3 (glaub ich) für Spacegates ein falsches Computermodell verwendet wurde, das nur 8 Chevrons aufweist. Es ist ein Fehler der Serienmacher.--SilverAngel Admin | Kontakt 15:24, 19. Aug. 2009 (CEST)

Schon klar das es ein fehler ist, wir versuchen hier nur es irgendwie logisch in die serie einzubringen. Wen man wüsste ob die Stargates in der Pegasusgalaxie auch von der Destiny abgesetzt wurden dan könnte man vielleicht von einem Fabrikationsfehler ausgehen (könnte man auch wen es ein Antiker gebaut hat Montagsfabrikat oder so), ich glaube allerdings das die Tore in der Milchstraße und in Pegasus von den Antikern selbst verbreitet wurden. Beim Asuranertor könnte man es nur so stehen lassen wen die Asuraner ihr Tor selbst gebaut haben was sie zwar könnten, sie könnten aber auch irgendein Tor aus der Pegasus genomen haben wie Atlantis es für die Gatebrücke gemacht hat, warum bauen was schon da ist. ExtremSciFi--93.196.52.8, 23:08 19. Aug. 2009 (Signatur nachgetragen von SilverAngel)

Zitat: Als am Anfang der Episode die Energie im Jumper ausfällt, dürften auch die Trägheitsdämpfer nicht mehr funktionieren. Die Kollision mit dem Gate hätte demnach keiner der Insassen überleben dürfen.

Erklärungsansatz: Das was ausfällt ist die Energieversorgung, nicht die Energie selbst. Schon mal bei einem alten Radio das Kabel aus der Dose gezogen? Das Radio läuft noch ein paar Sekunden weiter. Es ist durchaus denkbar (und wäre sinnvoll), dass die lebenswichtigen Systeme eines Jumpers über eine Art Speicher verfügen. Die großen Energiefresser wie Antrieb, Waffen oder auch Sensoren sind natürlich weg, aber Systeme, die unmittelbar gebraucht werden laufen erstmal weiter, um der Besatzung die Möglichkeit zu geben, Reparaturen vorzunehmen.--Indigo 12:48, 20. Aug. 2009 (CEST)


  • Wie kann Sheppard wissen, dass ein Techniker (bzw. er sagt "einer von unseren Jungs) tot ist, wo doch kurz zuvor von McKay UND von Zelenka gesagt wurde, dass der Funk nicht gehe. Zelenka befindet sich ja wohl offensichtlich in der Nähe des ZPM's.--95.33.4.171, 19:45, 28. Feb. 2010 (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)
    • Möglicherweise hat Sheppard diesen Unfall mitgekriegt, als an ihm Leute, die es wussten und die es ihm sagten, vorbeigelaufen sind oder ähnliches. Es kann auch sein, dass Zelenka laut gerufen hat. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 19:53, 28. Feb. 2010 (CET)
  • Woolsey sagt, die Replikatoren seien die Plage zweier Galaxien gewesen. Es waren jedoch drei: Pegasus, Milchstraße und die Ida-Galaxie.
    • Womit er wohl die Ida-Galaxie und die Milchstaße meint. In der Pegasus-Galaxie gab es zwar Replikatoren, diese waren aber keine Plage. Die Situation ist nicht vergleichbar mit der im Mehrteiler Abrechnung.
  • Woher kann John Sheppard wissen, dass schon jemand getötet wurde obwohl der Funk ausgefallen ist. --84.162.29.64, 23:24, 1. Feb. 2014 (CET) (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)
    • Siehe zwei Punkte hierüber: Sheppard kam gerade erst in den Kontrollraum und kann es gut unterwegs mitgekriegt haben. Vielleicht wurde es ihm erzählt, vielleicht hat er den Abtransport der Leiche gesehen. Möglichkeiten gab es definitiv. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 21:48, 3. Feb. 2014 (CET)

^Ende[Bearbeiten]

Hallo. Vielleicht stehe ich ja ein bisschen auf der Leitung, aber ich verstehe das Ende nicht. Wieso wurden sie ins All geschickt und wieso ist das der Beweis, dass es sich wirklich um Wier handelt? --91.121.12.122, 00:46, 09.Sep. 2009 (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)

Hab die sig. mal nachgetragen. Weir bzw. F.R.A.N. wusste vom Plan der Atlanter, also dass sie durch ein Spacegate geht, den anderen vortäuscht, es sei sicher, sodass diese nachgehen und eliminiert werden. Rodney meint am Ende, dass es Weir sein muss, da ein Replikator nie mit seinen Kollegen freiwillig ins All getappt wäre. -- Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 09:50, 9. Sep. 2009 (CEST)

^Zerstörung/Bergung[Bearbeiten]

So wie ich es verstanden habe, werden die Asuraner nun treibend im All zurückgelassen. Für mich sah es so aus, als würden die Asuraner und Weir/FRAN auf ihrer Position verharren und dort bis in alle Ewigkeit rumschweben. Aber warum? Ich meine, die Expeditionsmitgliedern müssten spätestens seit Niam wissen, dass die Asuraner lediglich "eingefroren" werden, wenn man sie ins All befördert. In "Große und kleine Sünden" riskiert man Kopf und Kragen um, geht sogar eine Allianz mit den Wraith ein um sicherzustellen, dass jede einzelne Replikator-Zelle vernichtet wird. Und nun werden komplette Asuraner einfach so im All zurückgelassen?

Die Frage die sich mir aber zwingender aufdrängt, ist Folgende: Warum versucht man nicht Weir/FRAN zu bergen? Immerhin hat sie gezeigt, dass sie ihre eigene Existenz für die Sicherheit Atlantis aufs Spiel setzt und sollte damit ihre Vertrauenswürdigkeit bewiesen haben. Desweiteren ist doch davon auszugehen, dass diese Weir/FRAN (bzw. das Bewusstein) die Ursprüngliche ist...also die die sich in der Asuranerstadt für Sheppard, McKay und Ronon geopfert hat. Den Plan einen biologischen Körper von Naniten herstellen zu lassen, in den man ihr Bewusstsein hochlädt könnte doch ohne Probleme durchgeführt werden. Dadurch würden dann auch die letzten Sicherheitsbedenken aufgrund der Replikatorenzellen ausgelöscht werden. Und Sheppard und Co. hätten eine verlorene Freundin zurück. --SutterKane 01:07, 10. Dez. 2009 (CET)

^Warum flog der Jumper in die "falsche" richtung?[Bearbeiten]

Hallo erst mal.

Heute beim schauen der episode ist mir was auffgefallen. Nach dem der Jumper gegen das Gate gedotz warflog es in der "falschen" richtung durs gate. Er flog beim ersten anflug von links an und vom 2ten mal von rechts. Ich weis das das jetzt wieder ein disktuien wird was falsch und was richtig rum ist. Wen jermand bestätigen kann, das sie wirklich so geflogen sind, kann es bei zb. fehler in dieser episoden eingetragen werden.

Gruss--Conan 20:28, 3. Jul. 2010 (CEST)

ja ist mir auch afgefallen! --BC-304 Daedalus 13:31, 19. Aug. 2010 (CEST)

mir auch! Er ist doch nicht möglich dass man spacegates von beiden seiten durchqueren kann oder?--Epsilon 14:25, 20. Aug. 2010 (CEST)

Wen es so wäre, dan müste es auch bei den normalen gates so sein das es egal ist wie man durch geht, ich stelle jetzt mal die behauptung auf das der unterschied zwischen den spacegates und den "normalen" nurinder tatsache das sie manvierdüsen haben.
oder sehe ich das falsch? Gruss--Conan 23:43, 3. Sep. 2010 (CEST)
Ich habe die Lösung Das Gate Dreht sich danach in Richtung Jumper ihr müsst auf die Symbole achten ;) --Robcop 16:08, 26. Sep. 2012 (CEST)
Kann ich bestätigen, ist korrekt. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 16:19, 26. Sep. 2012 (CEST)