Hilfe:Administratoren

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Admin.png
Administration

Administratoren oder kurz Admins, auch als Sysops bezeichnet, haben im Stargate-Wiki einige weitergehende Rechte als normale Benutzer, mit denen sie wichtige Verwaltungsaufgaben übernehmen. Darüber hinaus können sie wichtige Entscheidungen, z. B. in Löschanträgen oder Sperrprüfungen, vollkommen autonom treffen. Um selbst zum Administrator ernannt zu werden, muss man durch einen Bürokraten befördert werden. Neben der hohen Verantwortung für den Inhalt ist ein Administrator ebenfalls für den Ruf des Wikis verantwortlich. Jedoch ist die Stimme eines Admins in gewöhnlichen themenspezifischen Diskussionen nicht höher gewichtet als die eines normalen Benutzers.

Übersicht über die Admins
Rene

Hallo, ich bin seit Anfang an im Wiki aktiv aus dem einfachen Grund das ich das Wiki gegründet habe (nachzulesen hier). Im Laufe der Zeit hat sich mein Schwerpunkt verändert. Während ich früher noch viele Artikel selbst erstellt habe bin ich momentan mehr mit der Technik des Wikis beschäftigt. Wer grundlegende Fragen zum Wiki hat kann sich gerne an mich wenden. Frage zu Artikeln sind besser bei anderen Admins aufgehoben da ich momentan nicht soviel Zeit in das Wiki investieren kann. Leider habe ich bis auf weiteres keine Zeit mehr für das Wiki, ich werde mich daher aus dem Bereich Administration zurück ziehen.
Tätigkeitsschwerpunkte: Betreuung Server und MediaWiki Software, Internes

A. M.
Ich bin A. M. und bin seit dem 27.03.2009 im Stargate Wiki angemeldet. Darüber hinaus bin ich mittlerweile Admin und Bürokrat. Schwerpunktmäßig beschäftige ich mich hier mit den TV-Planern, dem Überprüfen der letzten Änderungen und administrativen Aufgaben. Auch wenn ich nicht sehr oft dazu komme, ganze Artikel zu überarbeiten oder neu zu erstellen, ändere ich oft Kleinigkeiten an Artikeln (z. B. die Rechtschreibung betreffend). Wer Fragen an mich hat, kann mir diese gerne über meine Diskussionsseite, per E-Mail oder im IRC-Chat, in dem ich recht oft online bin, stellen.
Tätigkeitsschwerpunkte: TV-Planer, administrative Aufgaben

Col. o'neill
Hallo, mein Benutzername ist „Col. o'neill“. Im Wiki bin ich normalerweise täglich aktiv, zudem bin ich ein Mentor und stehe Neulingen gerne zur Verfügung. Ich bin im Grunde freundlich und geduldig. Seit Anfang September 2008 bin ich hier angemeldet, seit dem 17.07.2009 ein Administrator. Am 15.06.2010 habe ich mich von Col. o'neil in Col. o'neill umbenennen lassen, mittlerweile bin ich auch Mitglied in mehreren Themengruppen. Allgemeine Informationen zu mir findet man hauptsächlich in meinem Profil, aktuelle und anstehende Projekte findet man hier.
Tätigkeitsschwerpunkte: kaum festzumachen, hauptsächlich aber Technisches/Vorlagenprogrammierung, Administration, Medienerstellung, inhaltliche Korrekturen und Ergänzungen

D5B
Hallo, ich bin D5B. Im Wiki bin ich seit März 2012 angemeldet und seitdem sehr oft aktiv. Seit April 2012 bin ich hier Sichter und seit April 2014 zudem Administrator. Infos zu meinen Schwerpunkten und derzeitigen Aufgaben findet man hier.
Tätigkeitsschwerpunkte: Schwerpunkte: kaum festzumachen, hauptsächlich die Bereiche Artikelerstellung -und überarbeitung und Dateien; bzw. nahezu alles außer komplexe Vorlagenprogrammierung & Mentorenprogramm

Ghost
Hi, ich bin Ghost und seit Anfang September 2011 hier im Wiki aktiv dabei. Seit dem Kategoriserungsprogramm bin ich Sichter und seit dem 21.10.2012 auch Admin. Auch wenn ich kein Mentor bin, könnt ihr gerne Fragen auf meiner Diskussionsseite stellen. Man trifft mich auch (fast) immer im IRC-Chat des Wikis an.
Tätigkeitsschwerpunkte: Korrekturen, Diskussionen, Administration und eher langwierige Dinge, wie z. B. Kategorisierung.

Jack ONeill
Hallo, ich bin Jack ONeill und seit dem 7. Juli 2006 hier im Wiki angemeldet. Nach einer Zeit reger Mitarbeit habe ich mir 2009 eine kleine Pause gegönnt, bevor es 2010 mit vollem Einsatz weiterging. Seit dem 17. November 2010 bin ich einer der Administratoren des Wikis. Mein Schwerpunkt liegt (auch interessensmäßig) hauptsächlich bei den Artikeln, die den militärischem Hintergrund in Stargate widerspiegeln, aber auch die ein oder andere Episoden-Zusammenfassung ist schon mal dabei. Ansonsten arbeite ich eigentlich überall im Wiki mal hier und mal dort mit und verbessere Artikel, wo es mir möglich ist.
Tätigkeitsschwerpunkte:
Grundlagendiskussionen, Administration, Kontrolle der Letzten Änderungen, Air Force und Zugehöriges, Korrekturen

Octavius1200
Hallo, ich bin Ocatvius1200. Ich bin hier im hier seit dem 24. April 2011 angemeldet und wurde 2 Monate später zum Sichter befördert. Seit dem 17. März 2012 bin ich auch Administrator. Ich bin außerdem ein Mentor und helfe neuen gerne beim Einstig. Ich arbeite hauptsächlich an Artikeln und überarbeite sie. Wer eine Frage hat, kann mich immer auf meiner Diskussionsseite erreichen.
Tätigkeitsschwerpunkte: Arbeit an Artikeln, inhaltliche Kontrolle und Überarbeitung, Diskussionen

Philipp
Hallo, ich bin Philipp. Hier im Stargate Wiki nehme ich, neben meiner Tätigkeit als Autor, eine Vielzahl an administrativen Verpflichtungen war. Dazu zählen neben den gewöhnlichen Admintätigkeiten auch meine Aufgaben als Bürokrat, CheckUser und Oversighter. Grundsätzlich halte ich mich für sehr hilfsbereit, weshalb ich u. a. im Mentorenprogramm mitwirke. Trotz des administrativen Aufwands widme ich mich ab und an der Artikelarbeit. Was dabei raus kommt kann hier nachgesehen werden.
Tätigkeitsschwerpunkte: Grundlagendiskussionen, Innovationen, Benutzerrechte

SilverAngel
Ich bin SilverAngel, seit April 2008 hier im Wiki anzutreffen. Mein Schwerpunkt waren seit jeher Artikelüberarbeitungen und -ausbauten. So habe ich eine ganze Reihe von Artikel erweitert und korrigiert, zum Teil neu verfasst. Seit Juli 2009 bin ich einer der Admins, seit August 2010 einer der Bürokraten dieses Wikis. Aus persönlichen Gründen ist meine Zeit im Moment etwas eingeschränkter, so dass ich nur sporadisch dazu komme, mir den einen oder anderen Artikel vorzunehmen, der eine Überarbeitung nötig hätte. So beschränke ich mich im Moment weitgehend auf die administrativen Aufgaben.
Tätigkeitsschwerpunkte: administrative Aufgaben, inhaltliche Kontrolle, Artikelüberarbeitung (z.Z. selten)

Ehemalige Administratoren

^Aufgaben

Löschen von Artikeln, Versionen oder Dateien

Der Lösch-Button
Das Löschformular
Eine häufig gebrauchte Administratorfunktion ist das Löschen von Artikeln, einzelnen Artikel-Versionen oder Dateien. Die Spezialseite lässt sich aufrufen, indem in der Reiterleiste der Löschen-Button gedrückt wird. Im Löschformular kann dann angegeben werden, aus welchem Grund ein Artikel gelöscht werden soll. Die Gründe können sehr unterschiedlich sein:
  • Für Artikel:
    • Der Inhalt kann in einem anderen Artikel mit anderem Lemma bereits vollständig enthalten sein
    • Der Inhalt ist im enzyklopädischen Sinne nicht relevant
    • Ein Artikel wurde nach einem falschen Aufbau-Schema angelegt
    • Der Inhalt ist eine unnötige oder unerwünschte Weiterleitung
    • Der Inhalt stellt eine Urheberrechtsverletzung dar
    • Der Artikel ist ein Vandalismus-Artikel
    • Der Autor des Artikels (im Benutzer-Namensraum) will, dass der Artikel gelöscht wird
    • Eine Diskussionsseite ist verwaist
    • Eine bestimmte Version des Artikels muss wiederhergestellt werden
  • Für Dateien:
    • Der Benutzer, der die Datei hochgeladen hat will, dass sie wieder gelöscht wird
    • Die Datei ist beschädigt
    • Die Datei ist ein Duplikat zu einer bereits existierenden Datei
    • Der Inhalt stellt einen eindeutigen Vandalismusfall dar
    • Die Datei stellt eine Urheberrechtsverletzung dar
    • Die Datei ist ungebraucht oder verwaist

Wenn du denkst, dass ein bestimmter Artikel bzw. eine Datei gelöscht werden sollte, kannst du einen Löschantrag stellen. Bitte beziehe dich auf einen der obigen Begründungen. Die Community bzw. ein Administrator wird dann die Entscheidung treffen.

Verstecken von Versionen, Benutzernamen und Bearbeitungskommentaren

Das Formular
Der Eintrag in der Artikel-History

Administratoren haben die Möglichkeit, mittels der Funktion Spezial:RevisionDelete Veränderungen an der Versionsgeschichte von Seiten oder an Logbüchern vorzunehmen. Konkret bedeutet dies für:

  • Versionsgeschichten
    • Verstecken des Versionstextes
    • Verstecken des Bearbeitungskommentars
    • Verstecken des Benutzernamens
  • Logbücher
    • Verstecken des Logbucheintrags
    • Verstecken der Aktions-Begründung
    • Verstecken des Benutzernamens

Richtlinie: Die Funktion zur Löschung einzelner Versionen aus der Versionsgeschichte dient nicht dem Entfernen von harmlosem Vandalismus. Die Funktion soll einzig und allein in den Fällen gebraucht werden, in denen eine Verletzung von Persönlichkeits- respektive Urheberrechten erkennbar ist oder gewaltvolle und pornographische Inhalte/Links publiziert wurden. In besonders schweren Fällen sollte zudem ein Oversighter kontaktiert werden.

Wiederherstellen von Artikeln, Versionen und Dateien

Das Formular zum Wiederherstellen/Ansehen von Artikeln/Versionen
Administratoren haben die Möglichkeit, alle gelöschten Artikel, Versionen und Dateien wiederherzustellen. Dies ist erforderlich, wenn in einer Löschdiskussion letztlich doch gefordert wird, den Artikel wiederherzustellen. Über das Wiederherstellungsformular lassen sich ebenfalls Versionslöschungen durchführen. Dies ist im Falle von anstößigen oder nicht rechtmäßigen Inhalten erforderlich. Dazu kann der Administrator einfach in die Checkboxen der Versionen (siehe Bild) ein Häkchen setzen. Die nicht markierten Versionen werden nicht wiederhergestellt. Eine weitere Funktion der Wiederherstellen-Spezialseite ist das Ansehen gelöschter Versionen. Dazu kann jede beliebige Version mit einem Klick ausgewählt werden, woraufhin man Zugriff auf den Quelltext hat.


Schützen/Freigeben von Artikeln und Dateien

Der Schutz-Button
Das Formular zum Schützen/Freigeben von Artikeln
Eine weitere prominente Admin-Funktion ist das Schützen bzw. das Freigeben von Artikeln. Dies ist notwendig, um die Artikel vor Veränderungen durch eine bestimmte Benutzergruppe zu schützen. Die Spezialseite lässt sich aufrufen, indem in der Reiterleiste der Schützen-Button gedrückt wird. Über das entsprechende Formular kann der Schutz des Artikels selbst und der Verschiebeschutz definiert werden. Es gibt mehrere Optionen um einen Artikel zu schützen. Zum einen kann festgelegt werden, ob nur angemeldete Benutzer die Artikel bearbeiten bzw. umbenennen dürfen, zum anderen, ob die Editierung/Umbenennung nur Administratoren vorbehalten sein soll. Außerdem kann ein Artikel kaskadierend geschützt werden. Mit dieser Funktion werden alle Vorlagen, welche in den Artikel eingebunden sind, gleich mit geschützt. Gründe für eine Bearbeitungssperre sind meist folgende:
  • Allgemeine Schutzgründe
    • Die Seite ist ein Archiv
    • Im Artikel wurden ein Editwar geführt
    • Der Artikel ist eine häufig eingebundene Vorlage
    • Ein bereits gelöschter Artikel wird geschützt, damit er nicht von neuem angelegt werden kann
    • Die Seite hat eine hohe Besucherzahl
    • Weblink-Spam
    • Die Belegpflicht wurde wiederholt missachtet
    • Im Artikel wurde wiederkehrend Vandalismus betrieben
  • Benutzerseiten
    • Der Benutzer wünscht sich, dass seine Benutzerseite (bzw. eine Seite in seinem Namensraum) geschützt wird
  • Diskussionsseiten
    • Diskussionsseite eines gesperrten Benutzers
    • Wiederholte Verstöße gegen die Konventionen für Diskussionsseiten

Benutzer/IP-Adressen/Netzbereiche sperren

Das Formular zum Sperren von IP-Adressen/Benutzern
Das Formular zum Freigeben von IP-Adressen/Benutzern
Sperren-Link in den Letzten Änderungen
Administratoren können aus Sicherheitsgründen Benutzer, IP-Adressen oder ganze IP-Rangen vor weiteren Bearbeitungen sperren. Dies ist in folgenden Fällen nötig:
  • Generische Sperrgründe
    • Ein Benutzer zerstört mutwillig die Inhalte eines Artikels (Vandalismus)
    • Seiten werden grundlos geleert
    • Der Benutzer verstößt gegen die Verhaltensgrundsätze
    • Ein Benutzer nutzt das Wiki zu Propaganda- oder Werbezwecken
    • Ein Benutzer verstößt wiederholt gegen den neutralen Standpunkt
    • Ein Benutzer verstößt wiederholt gegen das Urheberrecht
  • Benutzerspezifische Sperrgründe
    • Der Benutzer hat sich unter einem nicht geeigneten Benutzernamen angemeldet
    • Ein Wille zur enzyklopädischen Mitarbeit ist nicht erkennbar
    • Ein bereits gesperrter Benutzer versuchte seine Sperre zu umgehen
    • Der Benutzer will auf eigenen Wunsch hin gesperrt werden
  • IP-spezifische Sperrgründe
    • Die IP gehört einem offenen Proxy
    • Eine gesamter Netzbereich muss wegen anhaltender regelwidriger Bearbeitungen längerfristig gesperrt werden

Beim Sperren eines Benutzers stehen dem Administrator verschiedene Optionen zur Verfügung. Zuerst wird die Dauer der Sperre definiert. Bei dynamischen IP-Adressen fällt die Sperre meist recht kurz (6 Stunden;1 Tag) aus, da die IP-Adresse jeden Tag einem neuen Benutzer zugeteilt wird. Ist die IP-Adresse statisch, z. B. bei Proxy-Servern, kann die Sperrdauer wesentlich länger andauern. Auch Benutzer werden meist über einen längeren Zeitraum oder unbegrenzt gesperrt. Die Dauer hängt immer von der Art des Verstoßes bzw. von der sonstigen Mitarbeit des Benutzers ab. Daraufhin wird ein Sperrgrund angegeben. Hierbei begutachtet der Administrator den Fall nach eigenem Ermessen und wägt den Schwierigkeitsgrad ab. Nachdem die ersten beiden Parameter erfüllt wurden, kann die Sperre über einige weitere Funktionen verschärft oder aufgelockert werden. Zunächst kann der sperrende Admin die Erstellung von weiteren Benutzerkonten verhindern. Dies geschieht mittels des sogenannten Autoblocks. Dabei wird die IP-Adresse eines Benutzers immer mit gesperrt, falls dieser versucht sich von einem bereits gesperrten Account einzuloggen oder ein neues Benutzerkonto anzulegen. Wenn eine IP-Adresse gesperrt wird, kann ebenfalls festgelegt werden, ob nur anonymen Benutzern oder auch angemeldeten Benutzern mit dieser IP das Schreibrecht entzogen wird. Daraufhin wird festgelegt, ob der Benutzer weiterhin E-Mails versenden darf. Im nächsten Schritt wird bestimmt, ob der Benutzer seine eigene Diskussionsseite bearbeiten darf oder nicht. Zuletzt kann sich der sperrende Admin die Benutzer(diskussions-)seite auf seine eigene Beobachtungsliste nehmen. Anschließend wird der Button IP-Adresse/Benutzer sperren gedrückt.

Konventionen

Wenn ein angemeldeter Benutzer infint gesperrt wurde, muss die Benutzerseite des Betroffenen auf die Diskussionsseite weitergeleitet werden. Anschließend wird auf derselbigen der Baustein {{Gesperrter Benutzer}} eingebaut. Anschließend werden beide Seiten dauerhaft vor Bearbeitungen geschützt. Falls Anlass besteht, weitere Kommunikation mit dem gesperrten Benutzer zu ermöglichen, sollte die Diskussionsseite nicht geschützt werden – gesperrte Benutzer können dann die eigene Diskussionsseite (und nur diese) noch editieren. Optional kann man bei unangemeldeten Nutzern noch die Vorlage:IP-Verwarnung auf ihrer Diskussionsseite einbauen.

Seitenkonfiguration

Da StargateWiki auf gesichtete Versionen umgestellt wurde, können Administratoren die Seiten im Artikel-Namensraum konfigurieren. Über ein Spezial-Formular lässt sich festlegen, ob den unangemeldeten Benutzern die zuletzt veränderte- oder gesichtete Version angezeigt wird.

Rollback

Die Rollback-Funktion
Allen Administratoren steht die sogenannte Rollback-Funktion zur Verfügung. Mittels dieses Werkzeugs erscheint in der Versionsgeschichte eines Artikels, sowie in den Letzten Änderungen, hinter der letzten Bearbeitung einer Seite ein „Zurücksetzen“-Button. Klickt man auf den Button, wird sofort die letzte Änderung dieser Seite inklusive aller unmittelbar vorangehenden Änderungen desselben Benutzers auf der Seite rückgängig gemacht - also alle seit der letzten Bearbeitung eines anderen Benutzers im Artikel. Es erscheint kein Bestätigungsformular oder Ähnliches, wie beim normalen „rückgängig machen“ üblich. Daher kann beim Rollback die Zusammenfassungszeile nicht benutzt werden. Umgangssprachlich nennt man diese Funktion auch Godmode-Revert.

Weitere Funktionen

Importfunktion

Administratoren können über die Import-Funktion Artikel aus anderen Wikis (mitsamt der Vorlagen) importieren.

Dateien umbenennen bzw. verschieben

Dateien können aus Sicherheitsgründen lediglich von Administratoren verschoben werden.

Bearbeiten des MediaWiki-Namensraumes

Nur Administratoren dürfen die vordefinierte Benutzeroberfläche eines Wikis im MediaWiki-Namensraum bearbeiten.

Benutzerrechte

Wiki-Rangordnung.png
Auszug aus dem Rechte-Formular
Auch Administratoren haben die Möglichkeit, Benutzerrechte zu ändern. Dabei können sie Benutzer zu Sichtern befördern bzw. sie wieder degradieren. Für alle weiteren Benutzerrechte sind die Bürokraten verantwortlich. Diese können Benutzer in den Rang eines Administrators oder eines Bürokraten erheben und ihnen diesen gegebenenfalls wieder entziehen. Ein Entzug der Rechte ist jedoch nur bei massivem Fehlverhalten, einem Abwahlverfahren oder längerer Inaktivität erlaubt. Weiterhin können ausschließlich die Bürokraten Benutzer umbenennen und ein Bot-Flag setzen.


Schiedsgericht

In Streitfällen sind Administratoren die entscheidende Instanz zur Lösung eines Disputs. Sie können unabhängig eine Sanktion, z. B. in Form einer Sperre, erteilen oder eine Ermahnung aussprechen. Wenn du einen Administrator einschalten willst, stelle hier eine Anfrage.

Falls es Probleme mit den Entscheidungen eines Administrators gibt, sprich ihn selbst darauf an und versuche einen Konsens zu erzielen. Falls dies nicht hilft, kann ein Bürokrat kontaktiert werden.

Spamschutzfilter einrichten

Administratoren haben ebenfalls die Möglichkeit, bestimmte Phrasen im Editor zu blockieren. Dies hat zur Folge, dass Artikel-Bearbeitungen, in denen die gesperrte Phrase im Text oder der Bearbeitungs-Zusammenfassung verwendet wird, untersagt werden.

Es handelt sich hierbei um eine Funktion, die allein zur Bekämpfung von anhaltendem Vandalismus eingerichtet wurde. Aktuell werden allerdings nur bestimmte Linksyntaxen blockiert, die in Wikis ohnehin nicht funktionieren, aber dennoch von Spam-Bots genutzt werden. So sind normale User praktisch nicht davon betroffen - und falls doch, wird ein entsprechender Hinweis mit einer Art Workaround eingeblendet.

Versionsgeschichten vereinen

Spezial:Versionsgeschichten_vereinen

Administratoren können mittels eines Formulars die Versionsgeschichten zweier Seiten vereinen.