Komitee

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verweis.png Dieser Artikel beschreibt das Komitee. Für das IOA, das ebenfalls gelegentlich als Komitee bezeichnet wird, siehe International Oversight Advisory.
Die Mitglieder des Komitee
Das Komitee war eine Gruppe von Geschäftsleuten, die sich innerhalb des NID eingenistet hatten. Ihr Ziel war es, sich außerirdische Technologie zu beschaffen, um diese gewinnbringend zu verkaufen. Dabei schreckten sie weder vor Bestechung noch Mord zurück. Ihr Einfluss ging so weit, dass der Präsident der USA unter strengster Geheimhaltung Agent Malcolm Barrett als Sonderermittler einsetzte, um das Komitee zu enttarnen. Dies gelang schließlich 2002 in Zusammenarbeit mit SG-1.[1]

^Mitarbeiter[Bearbeiten]

^Aktionen[Bearbeiten]

Das Komitee war verantwortlich für die Entführung der Prometheus[2] sowie den Mordanschlag auf Senator Robert Kinsey.[1] Vor seiner Verhaftung plante das Komitee, General George Hammond unter Druck zu setzen oder ihn zu ermorden, um die Leitung des Stargate-Centers durch eine Person ihrer Wahl zu besetzen.

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_06x14SG1 6x14 Das Machtkartell
  2. SG1_06x11SG1 6x11 Prometheus