Benutzer:DeeKay

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche


Benutzer
Profil
Mail
E-Mail
Diskussion
Diskussion
Beiträge
Beiträge
Aktueller StatusNein.svg offline
Geschlechtmännlich Männlich.png
NationalitätDeutscher Flag of Germany.svg
Geboren1985
Geburtsortirgendwo in Ostfriesland
Familienstandledig
Über mich
ONeilKlein.png Dieser Benutzer ist ein Fan von Jack O'Neill.
Teal'c Pic.png Dieser Benutzer ist ein Fan von Teal'c.
Vala Mini.png Dieser Benutzer hasst Vala Mal Doran.
Asgard Mini.png Dieser Benutzer ist ein Fan der Asgard.
Becketklein.jpg Dieser Benutzer ist ein Fan von Carson Beckett.
Rodney Mini.png Dieser Benutzer ist ein Fan von Rodney McKay.
Eli Mini.jpg Dieser Benutzer ist ein Fan von Eli Wallace.
Status
Nein.svg DeeKay ist momentan offline

Herzlich willkommen auf meiner Profilseite! Hier findest du alles rund um mich, meine Vorliebe zu Stargate und die Mitarbeit in diesem Wiki.

DeeKay Antiker d.jpg Antiker e.jpg Antiker e.jpg Antiker k.jpg Antiker a.jpg Antiker y.jpg

^Aktuelles

WikiStress 1 de.svg

Smile.gif
Meine Signatur sieht aktuell so aus: DeeKay [ Sichter | Kontakt | Beiträge ] Navigationspfeil.svg (Offline)

^Mein Leben und ich

Wird bald befüllt! Razz.gif

^Stargate und ich

Angefangen habe ich als ich ca. 14 Jahre alt war, da bin ich durch Zufall auf eine Folge Stargate SG-1 gestoßen, die sich mein Vater gerade angeschaut hatte. Es war nicht schlecht, hat mich aber auch nicht vom Hocker gehauen, da ich damals gerade andere Dinge im Kopf hatte. Dann habe ich ein paar Wochen später durch die Kanäle geschaltet, weil mal wieder nichts lief, was man hätte schauen können. Da blieb ich wieder auf RTL II bei Stargate hängen, fragt mich nicht welche Folge es war, aber ich meine es war eine in der Thor vorkam. Ich war hin und weg und hab von da an immer wenn es ging Stargate geschaut.

Seitdem ich 19 bin und mein eigenes Geld verdiene (das Taschengeld reichte einfach nicht), habe ich mir nach und nach eine Staffel nach der anderen gekauft (sieht übrigens schick aus im Regal Smile.gif). Dies führte dazu, dass ich nun alle Stargate SG-1-Staffeln, alle Atlantis-Staffeln und die erste Staffel von Universe (auch wenn's mir nicht so gefällt, worauf ich weiter unten eingehe) sowie die drei Filme (man darf ja nicht den Kinofilm vergessen) auf DVD bzw. Bluray besitze. Dem entsprechend werde ich mich selbstverständlich auch ranhalten euch hier qualitativ hochwertige Fotos zur Verfügung zu stellen wo es noch nicht geschehen ist. Da es natürlich die 2. Staffel von Universe als gepresste Scheibe noch nicht gibt, habe ich mir diese natürlich anderweitig besorgt, was aber kein Frevel ist, da ich mir eh direkt wieder die Staffel kaufen werde, gerade weil diese gut gelungen ist soweit ich das bis jetzt beurteilen kann.

Stargate SG-1 (zumindest bis zur 8. Staffel) und Atlantis sind meine absoluten Lieblings-Staffeln. Die Charaktere sind tiefgründig, man erlebt meist eine verdammt gute schauspielerische Leistung der Hauptdarsteller (z.B. Richard Dean Anderson als Jack O'Neill, Christopher Judge als Teal'c, David Hewlett als Rodney McKay) und die Welt, die durch die "Stargate-Saga" aufgebaut wurde, ist einfach so perfekt und in sich schlüssig und nachvollziehbar bis auf hier und da ein paar Kleinigkeiten, was aber bei allein 10 Staffeln der Original-Serie einfach unmöglich ist, da anfangs keiner wissen konnte, dass Stargate so einen Erfolg und damit so ein Imperium erreichen würde. Es macht so großen Spaß sich damit auseinander zu setzen. Der Bezug zu vielen realen Mythologien ist einfach wunderbar konstruiert. Da ich mich hobby-mäßig mit der ägyptischen Mythologie befasse ist es faszinierend sich den Stammbaum der Goa'uld genauer vor Augen zu führen und einige Parallelen zu Gottheiten der ägyptischen Vergangenheit zu finden.

An Stargate SG-1 und Atlantis gefällt mir einfach, dass es noch die alten Werte vertritt… da sind die Vorgesetzten, das Militär, die Wissenschaftler, und alle miteinander sind sie eine große Familie, stehen für einander ein, helfen sich gegenseitig, haben eine emotionale Bindung… dieser Zusammenhalt ist einfach angenehm und erzeugt in den Serien seinen eigenen Charme.

Bei Stargate Universe hingegen werden die Werte der Moderne dargestellt, es überwiegen Hass, Intrigen, Egoismus - bis hin zum Narzissmus… diese ständigen Rivalitäten des "Teams" untereinander ist für mich auf Dauer anstrengend und nicht so angenehm zu sehen, da man davon bereits genug in der realen Welt da draußen findet. Leider ist es aber das, was das junge Zielpublikum heute sehen will, leider hat mit Universe auch bei MGM bzw. Syfy der Kommerz eingeschlagen und versaut eine ganze Serien-Legende.

Staffel 2 von Universe ist deutlich besser geworden und fängt langsam an mir sogar richtig zu gefallen, es hat wieder das "Ich will nicht aufhören und gleich die nächste Episode sehen!" eingesetzt. Insofern finde ich es verdammt schade, dass es keine 3. Staffel geben wird… das, was da geniales hätte kommen können, konnten die Producer gar nicht kurz vor Drehschluss in den letzten Episoden der 2. Staffel unterbringen.

Und selbst der Trost, dass es evtl. einen oder zwei Filme von Stargate Universe geben wird, kann meine Trauer darüber nicht vertreiben, denn ob ich einen Film oder eine Staffel sehe, das ist nicht dasselbe. Bei einem Film weiß ich schon wenn ich ihn starte, dass in 1,5 bis 2 Stunden alles vorbei ist… das lässt mich wehmütig werden. Mit einer Staffel kann man sich einen richtig schönen Tag machen und die Geschichte folgt nicht wegen Zeitknappheit einem strengen, roten Faden - der Haupthandlung -, da bleibt auch mal Zeit für ein paar Episoden, die ganz eigene Geschichten erzählen.



Bezeichnungen Daten
Edits insgesammt 91
meine letzte Bearbeitung... ...war um 04:20, 30. Mär. 2011
meine erste Artikelbearbeitung... ...war am Artikel Stargate Universe (02:51, 28. Nov. 2009).