Diskussion:Endspiel

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt dient nur zur Lagerung und Diskussion bereits beantworteter Probleme und Fehler.

Du kannst in diesem Abschnitt auf eben solche Punkte antworten und bereits beantwortete vom Artikel hierher verschieben.

Dieser Abschnitt dient aber nicht dazu, neue (unbeantwortete) Punkte selbst einzustellen. Tu dies bitte im gleichnamigen Abschnitt des Artikels oder erstelle einen neuen Diskussionsabschnitt. Hier eingestellte neue Punkte haben keine große Chance beantwortet oder gesehen zu werden.

Eine Übersicht über wiederkehrende Fehler ist hier zu finden.

Pictogram voting info.svg

1. Woher hatte der Trust genung energie um das stargate anzuwählen?

2. Woher hatten sie einen anwahlcomputer mit den dazugehörigen adressen?--Daedalus14, 17:45, 21. Mai 2012 (CEST) (Signatur nachgetragen von Col. o'neill)

Nutze für Aufzählungen besser # am Anfang der Zeilen und denk an Deine Signatur. Der Anwahlcomputer ist entweder selbst gebastelt oder gestohlen, wäre beides durch die Kontakte bzw. Infiltrationen nicht abwegig. Die Energie: Offenbar hatten sie eine Energiequelle dabei. Was das ist wird nicht gesagt oder gezeigt, führt also zu Spekulation. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 18:21, 21. Mai 2012 (CEST)

  • Warum schalten Daniel, Sam und Teal'c nicht einfach die Mitarbeiterin des Trust aus und fliegen mit dem Al'kesh zurück zur Erde? So hätte der Trust kein Schiff und das SGC hätte trotzdem das Stargate.
    • Von dieser Mitarbeiterin wusste man anfangs nichts. Und dass noch jemand an Bord war, wusste man erst, als es schon zu spät war.
  • Teal'c und der Trust senden auf der gleichen Frequenz?
    • Nein, Teal'c und Daniel funken auf der gleichen Frequenz.
  • Warum hat man nicht Sarah Gardner gefragt, wo das Raumschiff ist? Dann hätte man es doch schneller finden können.
    • Weil "im Mondorbit" immer noch eine Nadel im Heuhaufen ist.

^Sarin[Bearbeiten]

Zu bemerken ist, dass die Tok'ra, die durch einen Giftgasangriff ums Leben kommt, den Namen (in abgewandelter Schreibweise) eines solchen hat. Siehe Wikipedia.--Xeopos 23:21, 25. Jan. 2009 (UTC)

Hat 3 Minuten gedauert bis ich wusste was du meinst. Die Tok'ra heißt Zarin und es gibt einen chemischer Kampfstoff der Sarin heißt. -- Rene Admin - Rückmeldung 10:23, 26. Jan. 2009 (UTC)

^Hinlegen der Agenten[Bearbeiten]

Als Teal'C das Tor auf dem Schiff aktiviert auf dem Dan und Sam festgehalten werden, wieso legen sich die beiden Agenten da so komisch auf den Boden? Ist das nicht eine total sinnlose Aktion?--145.253.72.186, 15:47, 5. Aug. 2009 (Signatur nachgetragen von SilverAngel)

Darüber zu spekulieren bringt uns leider nichts.-- Philipp Bürokrat · Disk · Mail-icon.png ]. 16:44, 5. Aug. 2009 (UTC)
War das nicht wegen des Kawoosh-Effektes? Sieht aus, als würden sie davor in Deckung gehen.--Neanada 22:24, 27. Okt. 2009 (CET)
Richtig, weil der Vortex sie sonst verbrennen würde. -- Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 09:45, 28. Okt. 2009 (CET)
Aber warum gehen sie nicht ein paar Schritte zurück oder zur Seite? Durch diese Aktion haben sie Dan und Sam die Möglichkeit gegeben, sich zu befreien, was auch geklappt hat. Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch lege! --Keksmaster 13:49, 30. Okt. 2009 (CET)
Ja, das hätten sie wohl tun können, aber... Es gibt von jedem Zeitpunkt aus schier unendliche Möglichkeiten, wie die Situation weitergeht. Wahrscheinlich haben sich die beiden in einem anderen der parallelen Universen einfach ein paar Schritte zurückbewegt. In DIESEM haben sie sich halt auf den Boden geworfen. Es wird einfach eine Reflexbewegung gewesen sein, sie hatten ja keine Zeit, genauer darüber nachzudenken.--Neanada 16:47, 30. Okt. 2009 (CET)
vielleicht erschien es den Drehbuchautoren am einfachsten, Sam und Daniel auf diese Art und Weise die Befreiung zu ermöglichen... des ist genauso wie mit den fehlenden Geländern bei Star Wars-- Destiny 22:19, 30. Okt. 2009 (CET)

^Fehler in der Übersetzung[Bearbeiten]

Leider kannte sich der Dialogautor nicht mit astronomischen Größen aus. So wurden doch aus 229.500,000 km, kurzer Hand 229 Millionen km, was aber niemals stimmen kann, da sich das Schiff in einem Orbit um unseren Mond befindet, und die Prometheus im Erdorbit. Meiner Meinung nach gehört es zur Allgemeinbildung, dass der Mond in einer Entfernung von ca.380.000 km befindet. 229 Millionen km sind dagegen um die 12 Lichtminuten oder 1,5 AE, anders ausgedrückt eineinhalb mal die Entfernung zwischen Erde und Sonne.

--Xeopos 03:41, 24. Jan. 2010 (CET)

Naja - zur Allgemeinbildung nicht gerade. Wenn du jetzt raus auf die Straße gehst und wahllos hundert Leute nach dem Abstand Erde Mond fragst, muss du schon ziemliches Glück haben, wenn dir auch nur ein einziger richtig antworten soll. Aber dass 229 Milliarden km falsch sein muss, sollte tatsächlich jeder erkennen.--Indigo 10:57, 24. Jan. 2010 (CET)

^Adressenfehler?[Bearbeiten]

Soweit ich es verstanden habe, übernimmt jedes Stargate, wenn es auf einem Planeten des Tornetzwerkes installiert wird, die Adresse dieses Planeten. Wenn der Trust nun das Tor aus dem SGC beamt und damit um den Mond fliegt, welche Adresse hat dieses Tor dann? Entweder

a) es hat gar keine, da der Mond nicht Teil des Tornetzwerkes ist und somit auch keine Adresse zu einem Tor auf dem Mond/in Mondumlaufbahn führt - was bedeuten würde, der Trust hätte auch nicht rauswählen können.

b) es hat die Adresse der Erde, da es sich noch nahe genug an der Erde befindet, um die Erdadresse zugeschrieben zu bekommen. In diesem Fall hätte der Alphastützpunkt die Erde problemlos anwählen können.--145.253.72.186, 17:06, 25. Aug. 2010 (Signatur nachgetragen von Jackson)

Gates funktionieren auch im Orbit des Planeten (z.B. SG1 1x21 wo SG1 ein Stargate anwählte, dass an Bord einer Ha'tak war). Zudem ist es ja Teal'c am Ende der Folge gelungen, dass Gate anzuwählen. Colonel Pierce sagt ausserdem zu Teal'c, dass sie ein Wurmloch zur Erde aufbauen können (Zitat aus dem Original Dialog Skript der Episode: We can establish a wormhole, but all we get is a "Do Not Proceed" response to our IDC.). --Jackson 07:43, 28. Aug. 2010 (CEST)
"Do not proceed" ist doch einfach die Warnmeldung, dass das Tor nicht passiert werden sollte (wegen geschlossener Iris, Quarantäne oder dergleichen), oder? In diesem Fall hätte das SGC, da es ja wusste, dass der Trust das Tor irgendwo in der Nähe des Planeten hat, anstatt die Umgebung zu scannen, einfach einen Trupp Marines per Raumschiff zum nächstgelegenen Tor bringen und von dort aus den Sturmangriff auf das Erdentor beginnen können.--Jaspar 01:19, 3. Sep. 2010 (CEST)
Ja und was wäre gewesen, wenn sie das Tor auf den Mond abgesetzt hätten? Oder eine Iris installiert hätten? Fakt ist nunmal, dass sich das Tor in feindlichen Händen befand und keinerlei Information darüber vorlag, was die Marines, die du vorschlägst, auf der anderen Seite erwartet hätte.--Jack ONeill 10:59, 3. Sep. 2010 (CEST)
Es war doch bekannt, dass sich das Tor an Bord des Raumschiffes befand. Es hätte weder Sinn ergeben, es auf den Mond zu stellen, noch hätte es dort unentdeckt stehen bleiben können, da man Naquadahscans hätte durchführen können. Und dass sich ein Tor in Feindeshand befindet, ist nie ein ausreichender Grund, es nicht zu passieren, schon gar nicht, wenn es wie hier um das Leben von Millionen geht. Wozu gibts Aufklärung wie bei anderen Missionen auch?--Jaspar 13:16, 3. Sep. 2010 (CEST)
Das SGC hatte zu diesem Zeitpunkt doch gar kein hyperraumfähiges Schiff, der Hyperraumantrieb der Prometeus war in der Wartung und nicht eisatzbereit.--Tamago 23:31, 30. Sep. 2010 (CEST)

^Teal'c und der Trust senden auf der gleichen Frequenz?[Bearbeiten]

Daniel trug ein Funkgerät bei sich als er sich auf das Al'kesh beamte, möglich das es sich bei dem Funkgerät um seines handelte, das ihm vorher von einem der Trust-Mitglieder abgenommen wurde. --Tamago 23:37, 30. Sep. 2010 (CEST)

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

In der Liste Projekte/Episodenartikel/SG1 steht, dass bei "Endspiel" noch wenige Stichpunkte angegeben sind. Also habe ich weitere wichtige Stichpunkte hinzugefügt, aber diese wurden von Col. o'neill bis auf einen Punkt wieder entfernt! Was soll das???--D5B 12:29, 14. Apr. 2012 (CEST)

Das waren kein richtigen Stichpunkte und auch nicht wirklich wichtigen Infos für die Serie. Das mt dem Stargate kann man noch ergänzen, dawenn ich mich nicht recht irre Sicherheitsmasnahnem dagegen instaliert wurden, die sollte man dan aber auch erwähnen. Ein Stichpunkt hat in der Regel auch keinen Nebensatz. Vergleiche einfach mal mit anderen Episodenartikeln, dan siehst du was da in der Regel steht--Naboo N1 Starfighter 12:46, 14. Apr. 2012 (CEST)
ok--D5B 13:25, 14. Apr. 2012 (CEST)
Naboo hat Recht, das waren, wie ich in der Zusammenfassung bereits geschrieben hatte (irgendwie liest das keiner wirklich, oder?) keine Wichtigen Stichpunkte. Außerdem habe ich einen weiteren noch dagelassen, nur mit dem ersten zusammengefasst. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 14:26, 14. Apr. 2012 (CEST)
ok also kann ich jetzt den eintrag in der Liste Projekte/Episodenartikel/SG1 von "wenig wichtige stichpunkte" auf "ok" setzen?--D5B 14:42, 14. Apr. 2012 (CEST)
Da es keine weiteren relevanten Stichpunkte gibt: Ja, Du kannst es auf Status 2 (=gut) setzen. --Col. o'neill ( Ich bin gerade online | Admin | Kontakt) Navigation 15:05, 14. Apr. 2012 (CEST)
erledigt--D5B 15:12, 14. Apr. 2012 (CEST)

^Aktivierung der Chevrons bei eingehenden Wurmlöchern[Bearbeiten]

  • Als Teal'c am Ende durch das Stargate ankommt, aktiviert sich nur ein Chevron bzw. alle auf einmal, anstatt alle einzeln, wie normal.
    • Bei eingehenden Wurmlöchern aktivieren sich die Chevrons in der Regel alle auf einmal.--84.183.128.193 21:32, 11. Aug. 2014 (CEST)