Malek

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malek.jpg
GeschlechtWirt männlich (Männlich.png)
SpeziesTok'ra
OrganisationTok'ra
Erster AuftrittSG1_06x09SG1 6x09 Das Bündnis
DarstellerPeter Stebbings

Malek ist ein hochrangiger Tok'ra.

^Lebenslauf[Bearbeiten]

Malek war einst Kommandant der Tok'ra-Basis im Risa-System, bis diese von Anubis angegriffen wurde.

Die überlebenden Tok'ra flüchteten zunächst auf die Alpha-Basis, wo es zu Reibereien mit den ebenfalls dort lebenden Jaffa-Rebellen kam. Malek zeigte sich dabei den Jaffa gegenüber grundsätzlich misstrauisch - eine Einstellung, die historisch bedingt war, denn es waren bislang immer Jaffa gewesen, die Tok'ra getötet hatten. Als dann ein Ashrak, der bereits die Tok'ra-Basis infiltriert hatte und bei der Evakuierung mit durch das Tor gekommen war, unsichtbar damit begann, im Verborgenen die Spannung zwischen Tok'ra und Jaffa durch gezielte Morde, so auch an Maleks Sicherheitschef Ocker, weiter zu verschärfen, konnte nur durch die Hilfe von Jacob Carter ein Kampf zwischen den beiden Parteien verhindert werden.

Während der Suche nach dem Ashrak waren Malek und Bra'tac in einer Gruppe. Als der Ashrak angriff, warf sich Bra'tac zwischen ihn und Malek, wurde dabei schwer verwundet und weggeschleift. Malek floh zurück in die Basis und zog sich damit den Zorn Teal'cs auf sich, der ihm vorwarf, Bra'tac im Stich gelassen zu haben. Malek jedoch bestand darauf, dass es wichtiger gewesen sei, die Information zurückzubringen, dass der Angreifer eine Tarnvorrichtung besaß. Auch in dieser Situation konnte nur durch das Eingreifen von Jacob Carter und Jack O'Neill die Eskalation zwischen Tok'ra und Jaffa verhindert werden.

Bei der anschließenden gemeinsamen Verteidigung des Stargates wurde Malek beinahe von dem Ashrak getötet, jedoch im letzten Moment von Bra'tac gerettet, der sich zurück zur Basis durchgeschlagen hatte. Malek war nun zur Versöhnung bereit und bedankte sich bei Bra'tac, dass dieser nun bereits zwei Mal sein Leben gerettet hatte.[1]

Kurz darauf wurde Malek von SG-1 um Hilfe auf dem Planeten Pangar gebeten, nachdem es einen Zwischenfall mit einem der Goa'uld gegeben hatte, die die Pangaraner für die Herstellung von Tretonin gezüchtet hatten. Nachdem er erläutert hatte, was es mit der seltsamen Apathie der Symbionten auf sich hatte, sollten er und seine Kollegin Kelmaa dabei helfen, das Problem der Abhängigkeit nach Tretonin zu lösen, was sich als recht schwierig erwies.

Die Entdeckung, dass die Goa'uld-Königin, die die Symbionten hervorbrachte, Egeria, die Urmutter der Tok'ra war, stellte die Hilfsbereitschaft der Tok'ra vor eine schwere Prüfung, da sowohl Malek als auch Kelmaa den Pangaranern nicht ohne Weiteres vergeben konnten, was sie ihrer Königin angetan hatten. Als Kelmaa sich opferte, um Egeria aus ihr heraus sprechen zu lassen, und diese Malek dann bat, den Pangaranern zu helfen, setzte er seine Arbeit schließlich fort und konnte - mit der Hilfe von Egeria - einen Durchbruch erzielen. Anschließend geleitete er den Leichnam seiner verstorbenen Königin zurück zu den Tok'ra.[2]

^Auftritte[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. SG1_06x09SG1 6x09 Das Bündnis
  2. SG1_06x10SG1 6x10 Heilung