Tollaner

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tollaner.jpg
NameTollaner
Heimatweltehm. Tollan,
ehm.Tollana
Erster AuftrittSG1_01x16SG1 1x16 Enigma
SpeziesMensch
RegierungsformDemokratie (Kurie)
VerbündeteStargate-Kommando SGC-Logo.png, Nox, Tok'ra
VerfeindeteGoa'uld
GalaxieMilchstraße

Die Tollaner waren ein sowohl technologisch als auch ethisch sehr hoch entwickeltes menschliches Volk.[1]

^Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich stammten die Tollaner laut Daniel Jackson von der Erde, sie waren aber, wie die meisten Menschen außerhalb des Solsystems, vor Jahrtausenden durch die Goa'uld entführt und auf den Planeten Tollan gebracht worden. Als SG-1 durch das Stargate Tollan erreichte, war der Planet durch eine Naturkatastrophe für menschliches Leben unbewohnbar.

Diese Katastrophe wurde von einem anderen Volk auf dem benachbarten Planeten Sarita in ihrem Sonnensystem ausgelöst, als dieses die von den Tollanern zur Verfügung gestellte Technologie zur unbegrenzten Energieerzeugung missbrauchte, was letztlich zu ihrer Vernichtung führte. Die Folgen jener Katastrophe waren so groß, dass selbst die Umlaufbahn Tollans um seine Sonne verändert wurde. Von da an verbot ein Gesetz den Tollanern die Weitergabe jeglicher Technologie an weniger fortschrittliche Völker, um eine erneute Katastrophe zu verhindern. Aus diesem Grunde mieden die Tollaner den Kontakt zu "primitiveren" Völkern.[1]

Nachdem ihr Planet unbewohnbar geworden war, schufen sie sich eine neue Heimat auf einem Planeten, dem sie den Namen Tollana gaben. Dieser Planet verfügte ursprünglich nicht über ein Stargate, die Tollaner waren aber mit Unterstützung der Nox in der Lage, ein eigenes Stargate zu bauen.

Die Tollaner waren lange Zeit eines der wenigen Völker, die sicher vor den Goa'uld waren. Grund dafür waren ihre Ionenkanonen, die jedes Goa'uld-Raumschiff zerstören konnten. Anubis konnte jedoch 2001 seine Schiffe mit besseren Schilden ausstatten, die von den Ionenkanonen nicht mehr durchdrungen werden konnten. Daraufhin versuchte der Goa'uld Tanith im Namen von Anubis, die Tollaner dazu zu zwingen, die Erde mit den neu entwickelten Phasenwechselbomben zu zerstören. Als dies von Narim und SG-1 verhindert wurde, griff Tanith Tollana an. Bei diesem Angriff wurde fast das gesamte tollanische Volk vernichtet, zurück blieben lediglich Trümmer. Auf der Erde erhielt man während des Angriffs noch einen Funkspruch von Narim, in dem er sagte, dass es ihnen gelungen sei, einige Tollaner zu evakuieren. Die Übertragung brach jedoch abrupt ab.[2] Ob diese evakuierten Tollaner auf einem anderen Planeten weiterleben oder die Tollaner ausgestorben sind, ist nicht bekannt.

Bei einer Diskussion zwischen O'Neill und dem Hohen Rat der Asgard äußerten die Asgard, dass die Vernichtung der Tollaner bedauerlich sei.[3]

Obwohl die Tollaner Menschen sind und von der Erde stammen, waren sie dennoch sehr viel fortgeschrittener als die Menschen auf der Erde. Laut Daniel Jackson lag dies daran, dass die Menschen auf der Erde im finsteren Mittelalter einem enormen technologischen Rückschritt unterworfen waren, da in dieser Zeit Wissenschaft und Technik als Ketzerei bezeichnet und gnadenlos verfolgt wurden. Die Tollaner hingegen hätten auf ihrer Welt eine solche Epoche nicht durchleben müssen und seien deshalb technologisch um etwa 800 Jahre weiter fortgeschritten gewesen.

Diplomatie[Bearbeiten]

Der Kontakt zu folgenden Völkern ist bekannt:

Technologie[Bearbeiten]

^Bekannte Tollaner[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 24 Medien zum Thema Tollaner können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Episoden[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_01x16SG1 1x16 Enigma
  2. SG1_05x09SG1 5x09 Der Kampf der Tollaner
  3. SG1_05x17SG1 5x17 Das Ende der Welt