Roman:Das Bündnis

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps bookcase.svg Dieser Artikel behandelt Inhalte aus Stargate-Romanen. Da diese Romane nicht als Teil des Stargate-Universums (Canon) gelten, werden sie im Stargate Wiki separat betrachtet. Informationen aus diesem Artikel können im Widerspruch zu Fakten und Gegebenheiten aus den übrigen Artikeln stehen.

Weitere Informationen sind in der Hilfe zu finden.

Baustelle.svg Dieser Artikel ist im Entstehen und kann noch nicht als vollwertiger Bestandteil dieses Wikis angesehen werden.

Solltest du über eine Suchmaschine darauf gestoßen sein, bedenke, dass der Text noch unvollständig sein und Fehler oder ungeprüfte Aussagen enthalten kann. Wenn du Fragen zu dem Thema hast, nimm am besten Kontakt mit dem Autor auf.

Verweis.png Dieser Artikel behandelt den Roman „Das Bündnis“. Die Beschreibung der gleichnamigen Episode findet man unter Das Bündnis.
Titelbild einfügen
SerieStargate SG-1
OriginaltitelDas Bündnis
ISBN978-3933731913
Umfang189 Seiten
Erstveröffentlichung2002
Ursprungssprache Deutsch
Veröffentlichung deutsche Ausgabe2002
Zeitpunktverm. 2000[A 1]
AutorFrank Rehfeld
VerlagBurgschmiet-Verlag
Hinweis Dieses Buch baut auf den Ereignissen der Episode SG1_04x14SG1 4x14 Die verhinderte Allianz auf, außerdem sind die Rückblicke im Roman nahezu die gleichen wie in der Episode SG1_05x02SG1 5x02 Teal'cs Prüfung.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Teal'c wird von Heru'urs Jaffa gefangen genommen, als er sich mit rebellischen Jaffa zu einer Besprechung trifft. Das Treffen wurde von Rak'nor verraten.

Da Apophis und Heru'ur eine gemeinsame Allianz planen, müssen die verbliebenen Mitglieder des SG-1-Teams zusammen mit Jacob Carter diese Übereinkunft verhindern, indem sie den Treffpunkt der Verhandlungen, ein altes Minenfeld im All, ausnutzen. Sie wollen eine Mine so umprogrammieren, dass sie hochgeht, wenn sie Apophis' Schiff entdeckt. So hoffen sie, dass sich die beiden Systemlords derart gegeneinander bekämpfen, bis sie keine ernsthafte Bedrohung mehr darstellen...

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Außerirdische

Goa'uld

Jaffa

Tok'ra

Tobin (erwähnt)

Replikatoren (Halluzination)

Asgard (erwähnt)

Orte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Stargate-Center

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Gewehre
  • Nasenspray

Goa'uld

Tok'ra

Tobin

Ereignisse[Bearbeiten]

Gefechte

Kriege

  • Chulak: Hinterhalt in den Höhlen

^Probleme und Fehler, Widersprüche zum Canon[Bearbeiten]

  • Widersprüche:
    • Auf Seite 93 kann der Jaffa Terok das Handmodul bedienen.
    • Die Augen des Jaffa Valar glühen auf Seite 119.
    • Apophis gesamte Flotte wurde im vorherigen Band ausgelöscht, lediglich sein Flaggschiff konnte entkommen. Wie kann er dann die Schiffe und Ressourcen haben, die in diesem Band so betont werden?
    • Im Roman ist Valar der Vater von Rak'nor; in der Serie ist es Delnor.
  • Bezeichnungsunterschiede:
    • Der Stargate-Raum im Stargate-Center heißt hier nicht „Torraum“, sondern „Transportkammer“.
    • Es heißt im Buch „SternenTor“ und „StarGate“, anstatt „Sternentor“ und „Stargate“
    • Anstatt der Stabwaffe wird hier von einer „Strahlenlanze“ gesprochen.
    • Die Bezeichnung für einen Jaffa-Verräter ist hier nicht „Shol'va“, sondern Sho'va.
    • Kol'na von den Hohen Klippen heißt hier „Kol'nar von den Hohen Klippen“.
    • Bra'tacs Name lautet im Buch „Bra'Tak“.
    • Der Jaffa „Va'lar“ heißt im Roman Valar.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

  • Der Autor hat das Buch den Erstellern der Webseite stargate-planet.de gewidmet, die ihm bei seinen Recherchen geholfen hat. (siehe erste Seite)

^Anmerkungen

  1. Die Handlung spielt einige Wochen nach RD_00005Roman Nr. 5: Unsichtbare Feinde.


Deutschsprachige Stargate-Romane

1. Kinder der Götter | 2. Der Feind meines Feindes | 3. Kreuzwege der Zeit | 4. Jagd ins Ungewisse | 5. Unsichtbare Feinde | 6. Tödlicher Verrat | 7. Das Bündnis