Kelownaner

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jonas.jpg
NameKelownaner
HeimatweltKelowna auf Langara
Erster AuftrittSG1_05x21SG1 5x21 Die Entscheidung
SpeziesMensch
RegierungsformDemokratie
VerbündeteStargate-Kommando SGC-Logo.png später Tiranier und Andari
GalaxieMilchstraße

Die Kelownaner sind ein menschliches Volk, welches in Kelowna auf dem Planeten Langara beheimatet ist und sich diesen mit den Tiraniern und den Andari teilt.

^Geschichte der Kelownaner[Bearbeiten]

Frühere Geschichte[Bearbeiten]

Die Kelownaner wurden zusammen mit den Tiraniern und Andari von dem Goa'uld Thanos von der Erde entführt und als Arbeiter und Sklaven nach Langara gebracht. Dort betrieb dieser Goa'uld vor etwa 3.000 Jahren dann Forschungen an Naquadah, aus dem er schließlich Naquadria herstellen konnte. Bei einem dieser Experimente starb er durch eine gewaltige Explosion. Die kelownaischen Wissenschaftler gingen dabei von einem Meteoriteneinschlag aus.

Ab diesem Zeitpunkt konnten sich die Bewohner des Planeten unbeeinflusst entwickeln, und irgendwann teilte sich die Bevölkerung in die drei Völker auf. Über Generationen hinweg bauten sich viele Feindschaften und viel Misstrauen zwischen den Kelownanern, den Tiraniern und den Andari auf. Dieses führte zu einigen Auseinandersetzungen.

1980er[Bearbeiten]

Die Kelownaner entdeckten ihr Stargate um ca. 1986 (Erdenzeit), konnten es aber nicht entschlüsseln. Um diese Zeit herum gab es eine kurze militärische Auseinandersetzung der drei Großmächte, die damals keiner der Parteien etwas Entscheidendes gebracht hat.[1]

2002[Bearbeiten]

Das Stargate-Center stellt Kontakt zu den Kelownanern her. Zu diesem Zeitpunkt ist ihre technologische Entwicklung in etwa mit dem der Vereinigten Staaten in den 1940ern zu vergleichen. Kurze Zeit vor der Ankunft von SG-1 entdeckten sie eine instabile radioaktive Variante von Naquadah, Naquadria genannt, sowie einige Aufzeichnungen der Goa'uld. In diesen stehen auch Informationen über deren Naquadria-Experimente. Diese sollten jedoch keine Energiequelle hervorbringen, sondern stattdessen eine Naquadriabombe. Da sie sich zur Zeit in einer Art kaltem Krieg mit den anderen beiden Großmächten auf Langara befinden, und sich militärisch unterlegen sehen, wollen sie die Bombe zur Abschreckung und zum Erhalt des Friedens einsetzen. Es sollen Verhandlungen über technologischen und informellen Austausch aufgenommen werden, vorher möchten die Vertreter der Erde die Kelownaner besser kennenlernen, da man schon einige schlechte Erfahrungen gemacht hat. Dabei wird ihnen auch das Naquadria-Programm vorgeführt. Daniel Jackson versucht die Kelownaner davon zu überzeugen, dass eine Massenvernichtungswaffe keine Lösung sei. Bei der Vorführung eines Versuchs geht etwas schief, es kommt zu einer unkontrollierten Naquadria-Reaktion, die einen Energieimpuls und Neutronenstrahlung hervorruft. Dabei werden mehrere Wissenschaftler und Daniel, der die Situation rettet, tödlich verstrahlt. Die Kelownaner geben daraufhin Daniel die Schuld an dem Vorfall. O'Neill kann Jonas Quinn davon überzeugen, die Wahrheit zu sagen, als seine Regierung darauf aber nicht reagiert, läuft er mit den gesamten Naquadriareserven der Kelownaner zum Stargate-Center über.[1]

Etwas später in dem Jahr versuchen die Kelownaner die Handelsbeziehungen mit dem Stargate-Center wieder aufzunehmen, die nach dem Vorfall mit Daniel Jackson und Jonas Quinn eingestellt wurden. Zu diesem Zeitpunkt schließen Tirania und die Andari-Föderation einen Nichtangriffspakt ab. Die Kelownaner haben neue Minenschächte mit Naquadria-Vorkommen entdeckt, und bisher etwa 300 Pfund abgebaut und eingelagert. Sie wollen es im Austausch für Militärtechnologie, wie Hilfe bei ihrem Abfangjägerprogramm eintauschen. Dies wollen die Menschen jedoch nicht und bieten nur zivile Technologien wie Medizin an. Den Kelownanern ist es inzwischen auch gelungen, einen Naquadriabombentest durchzuführen, außerdem erfährt man, dass zu lange Bestrahlung durch Naquadria zu Schizophrenie führt. Dies geschah bei den Doktoren Tomis Leed, Silas und Kieran, den führenden Köpfen hinter dem Naquadria-Programm. Als die Verhandlungen nichts mehr erbrachten, wurden sie von O'Neill eingestellt, und SG-1 verließ Langara.[2]

2003[Bearbeiten]

Nachdem die Energiequelle der Superwaffe von Anubis Flaggschiff durch SG-1 zerstört und Jonas daraufhin von Anubis gefangen wurde, kann dieser mit Hilfe einer Gehirnsonde Informationen von Jonas erlangen. Unter diesen Informationen sind auch jene über das Naquadria und seine Heimatwelt. Infolgedessen steuert Anubis Kelowna an, und positioniert sein Raumschiff über deren Hauptstadt. Er besetzt die Stadt und fordert alles Naquadria. Die kelownaische Führung unter Botschafterin Dreylock und Commander Hale nimmt Kontakt zum Stargate-Center auf und bittet dieses um Hilfe. O'Neill und Carter gelangen durch das Stargate in einen kelownaischen Bunker, von wo aus sie Kontakt mit Daniel aufnehmen, der sich noch immer an Bord des Schiffs befindet. Nun erfährt man auch, das der erste Minister Valis von Anubis exekutiert wurde und sich die Vertreter von Tirania und Andaria in der Stadt befinden. Diese führen gerade Friedensverhandlungen, da man nach einem Einsatz der kelownaischen Naquadriabombe gemerkt hat, dass ein Krieg nichts bringt. Währenddessen scheint Anubis noch irgendwas in Kelowna zu suchen. Man geht alle Goa'uld-Funde durch und entdeckt, dass ein Kristall gefunden wurde, das Daten über die Naquadriaforschung des Goa'uld Thanos enthalten könnte. Dieses wird in einem Lagerhaus aufbewahrt, zu dem sich Jack, Sam und Botschafterin Dreylock aufmachen, um es zu holen. Dort angekommen, werden sie direkt nachdem sie das Kristall gefunden haben von Jaffa überrascht. Durch das überraschende Auftauchen von Jonas und Daniel per Ringtransporter können sie die Jaffa überwältigen. Wieder zurück im Bunker verlangt Hale das Datenkristall, welches er dem eintreffenden Her'ak übergibt. Hale hatte eine Vereinbarung mit Anubis getroffen, wird aber von Her'ak erschossen. Als die anderen Gefangenen abgeführt werden sollen, taucht eine Ha'tak-Flotte auf und beginnt auf Anubis' Flaggschiff zu feuern. Dabei werden auch Teile der Hauptstadt getroffen. Das Schiff explodiert unter dem Waffenfeuer, kurz nachdem Anubis mit seinem Fluchtschiff in den Hyperraum entkommen konnte. Das Datenkristall verblieb in Kelowna.[3]

2004[Bearbeiten]

Jonas Quinn nimmt Kantakt zum Stargate-Center auf und bittet dieses um Hilfe. Man hat entdeckt, dass sich weitere Naquadah-Adern in Naquadria umwandeln, und dies zur Zerstörung des ganzen Planeten führen könnte. Die Kelownaner gehen davon aus, dass der Prozess der Umwandlung schon vor 3.000 Jahren durch Thalos begann. Sam findet jedoch heraus, dass die aktuelle Umwandlung durch den Naquadriabombentest vor zwei Jahren ausgelöst wurde. Kurz darauf detoniert ein kleineres Naquadriavorkommen und löst Erdbeben in Kelowna aus. Bei den Verhandlungen im Stargate-Center, die eine mögliche Evakuierung zum Thema haben, stellt sich heraus, dass die alten Feindschaften noch nicht überwunden sind, zeitweise wollen die Titranier und Andari je einen eigenen Planeten für sich. Währenddessen unternimmt SG-1 zusammen mit Jonas Quinn und Kianna Cyr einen Versuch, das Fortschreiten der Umwandlung einer großen Naquadah-Ader zu stoppen. Dazu wollen sie neben der Ader eine kleine Nuklearbombe zünden. Um in diese Tiefe zu kommen nutzen sie das kelownanische Bohrmobil und Tok'ra-Tunnelbaukristalle. Es stellt sich heraus, das Kianna ein Goa'uld ist, der für Ba'al herausfinden soll, was Anubis hier wollte. Kianna hilft trotzdem weiter mit, und es gelingt die Mission erfolgreich abzuschließen. Der Goa'uld in Kianna stirbt jedoch, rettet aber dem Wirt das Leben. Während der Verhandlungen erreicht man einen Punkt, wo das Stargate-Center die Verhandlungen, aufgrund der Haltung der drei Völker zueinander, einstellt.[4]

2006[Bearbeiten]

Es wird erwähnt, dass die Jaffa berichtet haben, Langara sei unter Führung von Adria für die Ori erobert worden.[5]

^Technologien[Bearbeiten]

^Bekannte Kelownaner[Bearbeiten]

^Medien[Bearbeiten]

^Episoden[Bearbeiten]

Hier sind nur die Episoden aufgelistet, in denen neben Jonas Quinn noch andere Kelownaner vorkommen.

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

Stargate Universe[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_05x21SG1 5x21 Die Entscheidung
  2. SG1_06x07SG1 6x07 Ein übermächtiger Feind
  3. SG1_07x02SG1 7x02 Alles auf eine Karte, Teil 2
  4. SG1_07x14SG1 7x14 Kiannas Symbiont
  5. SG1_10x02SG1 10x02 In Morpheus' Armen