Weltraummine

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weltraummine.jpg
NameWeltraummine[A 1]
Hergestellt vonMenschen
WaffentypSprengstoff
VerwenderAtlantis-Expedition SGA-Logo-klein.png
Anzahl6 Stück
Erster AuftrittSGA_01x20SGA 1x20 Die Belagerung, Teil 2

^Beschreibung[Bearbeiten]

Diese Naquadah-verstärkten Atomsprengköpfe verfügen über eine Stärke von je 1200 Megatonnen (TNT). Sie tauchen auf keinem Radar auf. Der Ausstoß von elektromagnetischer Strahlung bei der Explosion ist nahezu null. Sobald die Mine platziert ist, explodiert sie durch einen Reichweitenzünder. Allerdings können diese Minen nicht mehr deaktiviert werden, nachdem sie aktiv sind.

2005 wurden sechs solcher „Weltraumminen“[A 1] mit nach Atlantis gebracht, als ein großes Soldatenteam von der Erde, angeführt von Colonel Dillon Everett, zur Unterstützung in die Stadt kam, als dieser ein Angriff der Wraith bevorstand. Entgegen Sheppards Empfehlung, einen Teil der Minen als Reserve zurückzuhalten, ließ Colonel Everett alle sechs Minen mithilfe von Puddle Jumpern über Lantia platzieren. Diese sechs Minen sollten die beiden Wraith-Basisschiffe ausschalten, die sich zusammen mit vielen Kreuzern dem Planeten näherten.

Jedoch bemerkten die Wraith diese Falle und schleuderten daraufhin aus sicherer Entfernung Asteroiden auf die Weltraumminen. Diese Aktion brachte die Minen zum Explodieren, ohne dass ein Wraithschiff beschädigt wurde. Außerdem wurden bei den Explosionen große Mengen an Strahlung freigesetzten, die die Sensoren von Atlantis überlasteten und die Verteidiger somit "blind" machte, weil sie die Schiffe nicht mehr orten konnten. Somit war die Hauptverteidigungslinie der Stadt vernichtet.[1]

^Medien[Bearbeiten]

^Vermutungen[Bearbeiten]

  • Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei den Minen um stark modifizierte Mark VIII-Sprengköpfe, weil sie die gleiche Sprengkraft haben.

^Episoden[Bearbeiten]

Stargate Atlantis[Bearbeiten]

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Anmerkungen

  1. (+) 1,0 1,1 Dieser Name stammt von First Lieutenant Aiden Ford.

^Einzelnachweise

  1. SGA_01x20SGA 1x20 Die Belagerung, Teil 2
Pfeil blau.svg Erd-Objekte
Waffen konventionelle Waffen / Handfeuerwaffen

Browning M2 · C4 · Daewoo K3 · FIM-92 Stinger · FN P90 · H&K G36 · H&K MP5 · H&K MP7 · H&K PSG1 · M4A1 · M9 · M60 · M136 AT-4 · M203 Granatenwerfer · M249 SAW · Mikro M16 · Railgun · Rauchgranate · SPAS-12 · Taser · USAS-12

Kernwaffen

Horizon · Mark III · Mark IX · Mark V · Mark VIII · Weltraummine

Energiewaffen

AG-3 · Anti-Replikatoren-Waffe · Asgard-Energiewaffen · Intar · Kull-Disruptor · Planetenweite Anti-Replikatoren-Waffe · X-699

sonstige Waffen

Anti-Prior-Waffe · Avenger 2.0 (Virus) · Betäubungsgranate · Retrovirus · Symbiontengift

Flugzeuge & Raumschiffe

Daedalus-Klasse · F-302 · Korolev · Mittelstation · Prometheus (Raumschiff) · Space Shuttle · Sun Tzu · USS Apollo · USS Daedalus · USS George Hammond · USS Odyssey · X-301 · X-302

Zum Stargate

Anwahlcomputer · Chevron · Erd-Stargate · GDO · Handflächenscanner · Iris · Kartusche von Abydos

weitere Erd-Objekte

Achilles | Alternate-Reality-Antrieb | Antarktis-Pakt | Asgard-Sensoren | Asgard-Transporter | Bridge Studios | Chimera | Frequenzmodulatorchip | Gefängnisstuhl | Gefängniszellen | Hangar (Daedalus-Klasse) | HU-2340 | Hyperantrieb | Lebenserhaltungssystem | MALP | McKay-Carter-Gatebrücke | Naquadah | Naquadah-Generator | Jack O'Neills Naquadah-Generator | Naquadria | Naquadria-Antrieb | Planetenschutzabkommen | Projekt 169 | Projektilwaffen | Prometheus (Spiel) | Replikator (Maschine) | Rotes Telefon | Sagan-Institut-Box | Schneidbrenner | Schutzschild | Schweres Wasser | Seelenstatue | Selbstzerstörungsmechanismus | SG-Weste | Sublichtmotor | Tarnschirm | Transporter | Tretonin | Trinium | UAV | USS Alexandria (SSN-757) | UTD