Identität

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Identität.jpg
Serie Stargate Atlantis
Originaltitel Identity
Staffel Fünf
Code / Nr. 5x18 / 98
DVD-Nr. 5.5
Lauflänge 41:46 Minuten
Weltpremiere 12.12.2008
Deutschlandpremiere 18.11.2009
Quote 0,59 Mio / 4,4 %
Zeitpunkt 2009
Drehbuch Carl Binder
Regie William Waring
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Als Dr. Jennifer Keller erwacht, findet sie heraus, dass sie sich im Körper einer notorischen Diebin befindet, die wegen ihrer Verbrechen zum Tode verurteilt ist. Doch auch auf Atlantis geschieht Seltsames...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Edit-find-replace.svg Dieser Abschnitt bedarf einer Überarbeitung, damit er den Konventionen und Ansprüchen des Stargate Wikis entspricht.

Begründung: einige Fehler, zu viel indirekte Rede und Details, zweite Hälfte der Folge fehlt
Hilf mit, ihn zu verbessern und entferne diese Markierung, sobald alle entsprechenden Mängel beseitigt sind. Hilfe dazu findest du im Handbuch.

Eine offenbar verwirrte Frau findet sich auf Atlantis wieder. Sie geht los, hört jedoch Stimmen und versteckt sich hinter einer Säule. Als sich die Stimmen entfernen, geht sie in ein Labor in welchem momentan niemand arbeitet. Daraufhin schaut sie auf eine Bildschirm, auf dem der Grundriss von Atlantis zu sehen ist. In diesem Moment kommt Doktor Zelenka in das Labor und ist sichtlich überrascht jemanden dort anzutreffen. Er fragt die Frau ob sie Rodney sucht. Darauf sagt die Frau verwirrt: „Rodney?“ Zelenka bejaht dies und fragt ob es ihr gut geht. Die Frau stimmt dem zwar zu, dennoch glaubt Zelenka, dass sie verwirrt wirkt. Die Frau bleibt weiterhin in diesem Labor und Zelenka fragt sie, ob sie krank sei.
Zelenka liegt verletzt in seinem Labor.
Die Frau verneint dies und erkundigt sich wo sie sei. Zelenka erklärt ihr, dass sie in einem ihrer Zweitlabors ist. Der Doktor bietet ihr einen Stuhl an und sagt, dass er nur schnell Rodney anfunken wolle. Die Frau meint jedoch, dass das nicht nötig sei. Darauf sagt Zelenka, dass es noch besser wäre, wenn er sie auf die Krankenstation bringen würde. Er fasst die Frau am Arm und will sie raus führen. Die Frau jedoch nimmt blitzartig eine Zange aus einer Werkbank und sticht damit auf Zelenka ein. Als Zelenka verletzt zu Boden sinkt, guckt die Frau in einen Spiegel — doch sie sieht nicht ihr eigenes Gesicht, sondern das von Jennifer Keller.

Wenige Augenblicke später sieht man die Frau orientierungslos durch die Stadt wandern. Schließlich landet sie auf einem Balkon, von wo sie aus einen Puddle Jumper ankommen sieht. Als er aus ihrem Blickfeld verschwunden ist, schmeißt sie die Zange, mit der sie Zelenka niedergestochen hat, weg. Dann geht sie wieder in die Stadt hinein, wobei sie an einer Glasscheibe vorbeikommt und erneut das Spiegelbild Kellers sieht. Als nächstes kommt Rodney und fragt, ob ihr Funkgerät kaputt ist, er habe sie tausendmal gerufen. Als er sich ihr Headset nehmen will fasst sie ihn am Arm. Rodney sagt darauf, sie solle ruhig bleiben, denn er wolle nur ihr Headset haben. Nachdem er dieses an sich genommen hat, meint er zu Keller, dass heute Schnitzeltag sei. Wenn sie sich beeilen würden, bekämen sie vielleicht noch eines. Nun bemerkt auch Rodney das mit Keller etwas nicht in Ordnung ist und fragt sie was los sei. Sie fragt ihn wiederum was er damit meint. Rodney erinnert sie daran, dass sie vor einer halben Stunde zum Essen verabredet waren. Keller entgegnet nur, dass sie es vergessen habe. Rodney ist besorgt und fragt sie noch einmal, was los sei. Sie meint es wäre gar nichts. Daraufhin sagt Rodney:"Habe ich was angestellt? Oh nein, was habe ich verbrochen?" Sie entgegnet erneut es wäre gar nichts. Doch plötzlich wird sie über Funkgerät gerufen — Doktor Zelenka sei niedergestochen worden.

Minuten später sieht man Zelenka blutüberströmt auf dem OP-Tisch liegen. Eine Ärztin kommt zu Keller und nennt ihr Zelenkas Werte. Sie ist jedoch nicht ganz bei der Sache, was Rodney auffällt und er sie darauf anspricht. Sie meint es wäre gar nichts und sie müsse sich auf den OP vorbereiten. Die Assistentin gibt ihr einen Skalpell den sie jedoch vollkommen unbeholfen hält. Sie ist wiedermal nicht richtig bei der Sache und wird von der Assistentin darauf angesprochen. Sie meint ihr ginge es nicht so gut und die anderen sollen weitermachen. Sie wolle sich etwas hinlegen.

Währenddessen sieht man McKay und Sheppard in Woolseys Büro kommen. Dieser erkundigt sich nach Zelenkas Zustand. Rodney sagt ihm, dass die Ärzte die Blutung stoppen konnten, Zelenka aber viel Blut verloren hat. Woolsey fragt darauf hin, ob er schon aufgewacht ist. Sheppard verneint dies und sagt, dass er noch im Koma liegt. Rodney ergänzt darauf hin, dass es ein künstliches Koma ist, damit er sich erholen kann, ohne dass Komplikationen auftreten. Woolsey sagt daraufhin, dass er gehört hat, dass nicht Keller die OP durchgeführt hat. McKay bestätigt das und sagt, sie lässt sich entschuldigen, da sie sich nicht gut fühlt. Woolsey will wissen was sie hat und McKay berichtet, dass Keller den ganzen Tag über schon so "komisch" sei. Woolsey möchte wissen wo Keller ist und Rodney sagt ihm, sie ist auf ihrem Quartier und ruht sich aus. Woolsey sagt nun, dass Beckett bald zurück kommt und er sie auf Krankheiten und Parasiten untersuchen soll. Er fragt, wer Zelenka niedergestochen haben könnte. Sheppard meint, es gäbe keine Zeugen und keine Spuren eines Kampfes. Daraufhin trägt Woolsey Sheppard auf, eine vollständige Ermittlung durchzuführen. Er soll alle Mittel nutzen, die ihm zur Verfügung stehen. Er will wissen, wer hinter dem Anschlag auf Zelenka steckt.

Währenddessen durchwühlt Keller ihr Quartier. Schließlich findet sie ein Foto, auf dem sie mit einem älteren Herrn zu sehen ist. Sieht in einen Spiegel und sagt: "Was zum Teufel ist hier los?" In diesem Moment öffnet sich die Tür und Ronon fragt, ob er hinein kommen darf. Keller erlaubt es ihm. Ronon fragt, was mit ihr los sei und sie meint, dass sie nur ausgelaugt sei. Ronon vermutet, dass es wahrscheinlich in letzter Zeit etwas viel für sie war. Keller stimmt zu und meint: "Sie wissen ja wie ich bin. Ich mute mir immer zu viel zu." Ronon grinst, Keller fragt ihn was los ist, doch er sagt:"Nichts." In dem Moment kommt Rodney und sagt ihr, dass Beckett bald zurückkommt und für sie einspringen wird. Er sagt, sie würden ihn im Puddle Jumper holen worauf Keller das Wort verdutzt wiederholt. Rodney sagt ihr daraufhin, dass Beckett in einem Wüstendorf ist und es schneller geht wenn man fliegt. Keller sagt daraufhin: "Ne Runde fliegen im Puddle Jumper?" Rodney zeigt sich verwirrt. Demzufolge meint Rodney, dass sie jetzt gehen sollten damit Keller sich ausruhen kann. Zu Keller gewandt meint er, dass sie ihn rufen soll falls irgendwas ist.

Später sieht man wie Beckett einen Scan von Keller macht. Er kann jedoch nichts Ungewöhnliches entdecken. Er fragt sie seit wann sie sich so fühlt und sie entgegnet, dass sie sich seit einem Tag komisch fühlt. Daraufhin fragt er sie, ob sie genug schläft. Sie verneint dies, da sie sich zu viel zumutet. Also behält Beckett sie über Nacht zur Beobachtung auf der Krankenstation. Er will ihr ein Schlafmittel geben und ihren Zustand überwachen, damit sie am nächsten Morgen wieder sie selbst ist. Woolsey fragt Beckett, ob sie wirklich nichts hat. Dieser meint jedoch, dass sie körperlich vollkommen fit sei. Er vermutet eher, dass ihre Psyche angegriffen sei.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Keller (zu McKay): Sie wollen doch nicht wieder hinter Ronon im Kino sitzen, wie letzte Woche...?


Neeva (über McKay): Er meckert ganz schön viel...
Sheppard: Nur, wenn er wach ist.


Sheppard (zu Ronon): Okay Chewie, fangen Sie an zu suchen!


(McKay erscheint an Kellers Krankenbett mit einem Blumenstrauß und einer Pralinenschachtel.)
Beckett: Oh danke, Rodney, Blumen und Pralinen - ich bin beeindruckt...
McKay: Klar - nein, ähm... Sie ist ganz alleine auf der Krankenstation, da dachte ich, ich verschönere das Zimmer etwas.
(Zelenka, der im Bett direkt neben dem von Keller liegt, räuspert sich demonstrativ laut.)
McKay: Oh... Hi, Radek. Wie geht's so?
Zelenka: Besser, danke...
Keller: Ich versichere Ihnen, Radek, es tut mir so Leid, was passiert ist.
Zelenka: Es war nicht Ihre Schuld. Ich sagte doch: Keine Sorge. Mir geht's gut.
McKay: Klar geht's ihm gut - er ist gesund und munter und könnte längst wieder an die Arbeit gehen.
Zelenka: Da wäre ich mir nicht so sicher...
Beckett: Er hat auch Ruhe nötig, Rodney.
Keller: Das sehe ich auch so. Seine Wunde war viel gefährlicher als meine.
'McKay: Wirklich? Auf Dich wurde geschossen. Ihm wurde nur was reingerammt...
Beckett (zu Zelenka): Vielleicht sollte ich Sie in ein anderes Zimmer schieben...
Zelenka: Nur bis der da weg ist, bitte. Danke.
Beckett: Ja, ist gut. (Wendet sich an Rodney.) Rodney.
McKay: Hmm!
Zelenka (leise zu Beckett): Gesund und munter und könnte längst wieder an die Arbeit... Vielleicht sollte man ihm mal die halbe Leber aufstechen...
Beckett: Da bin ich vollkommen Ihrer Meinung...
Zelenka: Armleuchter!

(Eigentlich sprach Radek in der Originalfassung am Ende Tschechisch. Carson verstand ihn nicht, erahnte aber die Sinnrichtung. In der deutschen Synchronisation wurde dies jedoch, wie ab Staffel 4 fast immer, nicht übernommen. Siehe auch die vollständige Liste seiner tschechischen Äußerungen.)

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 30 Medien zum Thema „Identität“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Atlantis-Teams

Atlantis-Personal

Stargate-Center

Außerirdische

Diebesbande (SGA 5x18)

Planet (SGA 5x18)

Orte[Bearbeiten]

Atlantis

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

Antiker

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • In SG1_09x02SG1 9x02 Avalon, Teil 2 wird erklärt, dass wenn nur eine Person das Antiker-Kommunikationsgerät aktiviert, auch nur diese den Körper wechselt. Der eigene Körper wäre dann in einer Art Koma, während das Bewusstsein der Anderen Person inaktiv ist.
  • Synchronisationsfehler: Rodney erwähnt in der deutschen Version, dass Janus vielleicht das Kommunikationsgerät in seinem Labor vor 1.000 Jahren aktiviert hat. Janus hat aber Atlantis vor 10.000 Jahren verlassen. In der Originalfassung heißt es dagegen „thousands of years ago“, was wiederum richtig ist.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Eintrag in Mallozzis Blog
  2. imdb, Stargate-Planet.de