Infektion

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
SGA 5x17.jpg
Serie Stargate Atlantis
Originaltitel Infection
Staffel Fünf
Code / Nr. 5x17 / 97
DVD-Nr. 5.5
Lauflänge 41:47 Minuten
Weltpremiere 05.12.2008
Deutschlandpremiere 11.11.2009
Quote 0,79 Mio / 6,1 %
Zeitpunkt 2008
Drehbuch Alan McCullough
Regie Andy Mikita

Über Atlantis taucht ein verlassenes und beschädigtes Wraith-Basisschiff auf, von dem man eine beschädigte Video-Datei Todds empfängt. Sheppard und sein Team brechen auf, um herauszufinden was passiert ist, und entdecken, dass die Crew sich im Winterschlaf befindet und unter einer Krankheit leidet, die durch Dr. Kellers Therapie verursacht wurde. Sheppard beschließt, Todd aus seinem Winterschlaf zu befreien...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Dr. Keller versucht herauszufinden, was mit der Gentherapie falsch gelaufen ist.
Ein Wraith-Basisschiff ist unterwegs nach Atlantis. Die Stadt wird getarnt und Sheppard sitzt im Kontrollstuhl. Das Wraith-Schiff springt aus dem Hyperraum und sendet eine Übertragung. Es ist eine Videobotschaft, in der Todd um Hilfe bittet, es geht um Dr. Kellers Gentherapie zur Nahrungsumstellung für Wraith. Die Datei ist allerdings beschädigt und unvollständig.

Deshalb fliegt Col. Sheppards Einsatzteam kurzerhand mit einem Puddle Jumper in die Nähe des Schiffes, um Kontakt aufzunehmen. Sie empfangen keine Lebenszeichen vom Basisschiff und Teyla spürt keine Wraith. Rodney vermutet, dass die Wraith im Winterschlaf sind. Sie beschließen auf das Basisschiff zu gehen, um herauszufinden, was passiert ist. Rodney sieht, dass die Wraith tatsächlich im Winterschlaf sind. Er findet auch die intakte Videobotschaft. Darin erklärt Todd, dass er sich und seine Mannschaft mit Dr. Kellers Gentherapie behandelt hat, und jetzt alle behandelten Wraith krank werden und sterben. Sie kehren zurück nach Atlantis und besprechen mit Mr. Woolsey das weitere Vorgehen. Er beschließt, das Sheppards Team mit Dr. Keller und Major Lornes Team wieder auf das Basisschiff gehen sollen, um Daten über die Gentherapie zu sammeln.

Auf dem Schiff gibt es Stromschwankungen, die sich Rodney nicht erklären kann. Lt. Williams, einer aus Major Lornes Team bemerkt, dass eine Wand schmilzt, dann bricht der Kontakt zu ihm ab.

Dr. Keller prüft die Daten und stellt fest, dass die Gentherapie eigentlich funktioniert, aber als Nebenwirkung eine krebsähnliche Krankheit besteht.
Todd wird aus dem Winterschlaf geweckt

Major Lorne findet Lt. Williams Waffe am Boden. Sie suchen mit Hilfe des Schiffsplanes, welchen sie von Rodney bekamen nach Lt. Williams. Plötzlich ist da eine Wand, wo eigentlich ein offener Flur war. Teyla hat inzwischen Lt. Williams Leiche gefunden, jemand wollte ihn fressen.

Col. Sheppard wird plötzlich von einem Wraithsoldaten angegriffen, der sich wie eine wilde Bestie auf sie stürzt, und versucht ihn zu fressen. Major Lorne kann ihn jedoch rechtzeitig töten.

McKay findet derweil heraus, dass durch die Stromschwankungen wohl ein paar Wraith aus dem Winterschlaf geholt wurden. Auf dem Rückweg zum Jumper bemerken sie, dass es jetzt plötzlich neue Wände gibt und sich ein großes Loch mitten im Basisschiff gebildet hat, wodurch sie vom Jumper abgeschnitten sind. McKay sagt, dass sich das Schiff fehlerhaft rekonfiguriert und dass die Funkkommunikation ausgefallen ist. Das ganze Schiff spielt jetzt verrückt. Sie beschließen Todd aufzuwecken, denn er kennt sich mit dem Schiff besser aus. Er sagt, dass die Krankheit der Wraith auf das Schiff übergesprungen ist. Rodney richtet ein Protokoll ein, damit bei einer Störung der Winterschlafkapseln die Wraith nicht freigelassen werden. Inzwischen suchen die anderen die restlichen freigelassenen Wraith.

Das Wraith Basisschiff bricht auseinander
Todd erinnert sich an eine uralte Wraith-Behandlung. Der Wraith muss einem Iratuskäfer erlauben, sich an ihm zu nähren. Allerdings sterben die meisten Wraith dabei. Sheppard will aber nicht zu einem anderen Planeten fliegen, da das Schiff immer noch verrückt spielt. Rodney bemerkt, dass der Schiffsrumpf beschädigt ist, und das Schiff droht auseinanderzubrechen. Alle ziehen sich auf die Brücke zurück. Das Schiff bricht auseinander, und der vordere Teil, in den sich alle zurückgezogen hatten, fällt langsam auf den Planeten herunter. Todd versucht das Schiff zu verlangsamen, was ihm auch gelingt. Das Schiff landet im Ozean. Atlantis bemerkt die Landung und rettet alle mit Jumpern. Todd wird auf einen Planeten mit Iratuskäfern geschickt.


^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Todd hat die Behandlung genommen und seine Handflächen sind nun "clean".
  • Durch die Behandlung wurde eine Krankheit freigesetzt, wegen der die meisten von Todds Besatzung gestorben sind.
  • Wraithsoldaten reagierten auf die Behandlung falsch und verwandelten sich in Monster, die Menschen anfallen.
  • Todd ist nun auf einem Planeten, auf dem es Iratus-Käfer gibt. Er ging dahin, weil ein todkranker Wraith nur durch das Nähren eines Iratus-Käfers wieder gesund werden kann, jedoch starben die meisten bei dieser Behandlung.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Sheppard entdeckt, dass es keine Lebenszeichen auf dem Basisschiff gibt.)
Ronon: Wehe, das ist ein Wraith-Schiff aus einer anderen Wirklichkeit...


McKay: (zu Jennifer) Ich weiß nicht viel über Wraith-Physiologie, aber ich kenne Dich. Wenn irgendwer das in den Griff kriegt, dann Du.


Keller: Ich bin es nicht gewohnt, dass das Schicksal der ganzen Galaxie von mir abhängt.
McKay: Ach das... Daran gewöhnst Du Dich, du brauchst nur ein gewaltiges Ego...


Sheppard: Toll, das heißt, dass wir in einem Riesengeschwür rumfliegen.
Ronon: ...aus dem wir nicht rauskommen!


McKay: Wieso finde ich leere Basisschiffe noch unheimlicher als welche voller Wraith?
Sheppard: Glauben Sie mir, das ist besser für uns.


Keller: Holen wir ihn jetzt aus der Kapsel raus, überlebt er vielleicht nur kurz.
Sheppard: Genau der Teil gefällt mir an dem Plan.


Sheppard: Wie ist der Status, Rodney?
McKay: Ich würde sagen beschissen ist 'ne passende Beschreibung.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 22 Medien zum Thema „Infektion“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Atlantis-Teams

Atlantis-Personal

Außerirdische

Wraith

Orte[Bearbeiten]

Atlantis

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Die Krieger tauchen auf den Detektoren auf, wie man sieht als Lorne den ersten erledigt. Aber warum sind bei der "Säuberungsaktion" alle überrascht als Krieger hinter Ecken auftauchen, das müssten sie doch vorher sehen!
  • Als Lorne Sheppard bei etwa 17:10 Minuten darauf hinweist, dass etwas auf dem Lebensscanner ist, sind die beiden nicht in der Mitte der Anzeige, was sehr unlogisch ist, da der Scanner dann nur nach rechts scannen würde.
  • Synchronisationsfehler: Als Sheppard Rodney fragt, wie es laufe, spricht er Rodney mit einem deutschen R aus und nicht wie üblich den ganzen Namen englisch.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Eintrag in Mallozzis Blog