Fährtensucher

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Fährtensucher.jpg
Serie Stargate Atlantis
Originaltitel Tracker
Staffel Fünf
Code / Nr. 5x09 / 89
DVD-Nr. 5.3
Lauflänge 41:46 Minuten
Weltpremiere 19.09.2008
Deutschlandpremiere 16.09.2009
Quote 0,80 Mio / 6,4 %
Zeitpunkt 2008
Drehbuch David Schmidt
Carl Binder
Regie William Waring
Trailer © MGM
Videoplayer laden...

Um Keller zu beeindrucken, meldet sich Rodney freiwillig für eine „Goodwill-Mission“, um ihr bei der medizinischen Versorgung auf einem Planeten zu helfen. Zu seinem Pech begleitet Ronon sie auch. Als Keller entführt wird, müssen die beiden Konkurrenten zusammenhalten, um sie zu retten...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Rodney, der gerade den Namen des Medikamentes Neuraminidase-Hemmer einübt, wird von Sheppard in seinem Quartier besucht, der ihn fragt, wieso er an einem seiner „freien“ Tage auf eine medizinische Reise zu einem anderen Planeten geht. Rodney entgegnet, er werde ein neuerer, besserer Rodney McKay, Sheppard verlässt den Raum. Später kommt Rodney in den Gateraum, in dem bereits Keller und Ronon warten. McKay fragt, warum Ronon auch mitkommt und Keller antwortet, dass Ronon ebenfalls Hilfe angeboten hätte. Das Gate wird angewählt und Rodney will eine große Tasche nehmen, doch Ronon kommt ihm zuvor.

Auf dem Planeten in einem Dorf erklärt Keller dann, dass die dortige Krankheit der Grippe auf der Erde ähnelt und dass sie durch Berührung übertragen wird. Später, als sie einen damit erkrankten Jungen behandelt, erklärt Keller der Mutter, sie werde bestimmte Medikamente da lassen und Rodney fällt ihr ins Wort: „Neuraminidase-Hemmer“. Keller zeigt sich erstaunt und begeistert, während Ronon misstrauisch ist. Jennifer möchte, um sicherzugehen, auch noch Erran, die Mutter des Jungen untersuchen. Dazu werden Rodney und Ronon gebeten, in ein nahes Gasthaus zu gehen und so das Haus zu verlassen.

Dort bieten sich Beide gegenseitig an, dass jeweils der Andere gehen kann, doch Beide wollen selber dableiben. Als sie später zurück zum Haus der Patienten gehen, finden sie Keller dort nicht, laut Erran ist sie auch schon lange gegangen, um zu Ronon und Rodney zu stoßen. Auch auf Rufe und Funksprüche erhalten die Beiden keine Antwort. Während sie weitersuchen, beobachtet sie jemand aus einem nahen Gebüsch...

Da Rodney und Ronon glauben, dass Keller entführt wurde, bleibt Ronon im Dorf um weiterzusuchen und Rodney geht zum Gate um Verstärkung anzufordern.

Währenddessen erwacht Keller gefesselt vor einem Mann mit einem leuchtenden Armband und einem Wraith-Stunner. Der Fremde wehrt Jennifers viele Fragen ab, stattdessen sagt er Keller, sie müssten weiter.

Die Wraith kommen...
Ronon erklärt Rodney inzwischen per Funk, dass es Fußspuren im Wald gibt, die aus dem Nichts auftauchen. Die Spuren zeigen außerdem, dass Keller und der Entführer kurz gekämpft haben, doch dann trägt der Fremde Keller den weiteren Weg. Während Ronon weitersucht, ist Rodney bereits am Gate, doch bevor er Atlantis anwählen kann, wird das Tor von außen aktiviert; Rodney versteckt sich in einem Gebüsch: Wraith kommen auf den Planeten. Sie laufen in verschiedene Richtungen und ein Wraith will in Rodneys Richtung, stoppt dann aber und sieht sich um. Rodney will sich leise entfernen, doch der Wraith bemerkt ihn. McKay läuft weg und der Wraith ihm hinterher. Er funkt Ronon an und sagt ihm, dass Wraith angekommen sind und einer ihn jetzt verfolgt. Schließlich entdeckt Rodney, er hat schon einen kleinen Vorsprung, einen großen Baumstumpf und versteckt sich dahinter. Von dort aus hört er, wie sein Verfolger ankommt, dann aber ist es plötzlich still. Rodney hebt seinen Kopf über den Baumstumpf, um nach dem Wraith zu sehen - und blickt direkt in dessen Gesicht, welches weniger als einen halben Meter von ihm entfernt ist. Rodney will noch einmal weglaufen, doch der Angreifer wirft sich auf ihn, drückt ihn gegen einen Baum und will sich an ihm nähren, doch im letzten Moment kommt Ronon und erschießt den Wraith. Rodney beschwert sich bei Ronon, dass der so spät kam, doch Ronon sieht sich gerade das Armband des Wraith an, dieses Band empfängt das Signal des Läufers und ortet es auch. Daraus schließt Ronon, dass dieser Wraith ein Jäger war und den Läufer mit den anderen Wraith ebenfalls jagt. Die Beiden gehen weiter.

Kellers Entführer setzt diese währenddessen gerade an einen Baum und beantwortet wieder keine Fragen, dafür fälscht er Fußspuren. Ein Geräusch aus einem Gebüsch lässt Keller glauben, dass Ronon kommt, doch zu ihrem Erschrecken kommt ein bewaffneter Wraith aus dem Gebüsch hervor. Da der Läufer ihn nicht bemerkt, schießt der Wraith auf den Läufer. Doch Keller warnt ihren Entführer und er verschwindet mit einem Drücken auf sein Armband ins Nichts. Sofort taucht er jedoch hinter dem Wraith wieder auf und enthauptet diesen. Dann skalpiert er die Leiche.

Ronon und Rodney sind inzwischen wieder im Dorf und fragen dort vergeblich, ob in letzter Zeit Fremde gesehen wurden. Anschließend evakuieren die Beiden das Dorf in Sicherheit vor den Wraith.
Keller läuft mit Kiryk
Auf ihrem Weg mit dem Läufer fragt Keller diesen nach dem Armband und seiner Funktionsweise, doch der Entführer meint, eine Erklärung dauere zu Lange. Auch will er keine Pause machen, da die Beiden sonst von den Wraith oder den Atlantern eingeholt werden könnten. Doch Keller läuft plötzlich weg und flieht, aber ihr Entführer erscheint auf einmal vor Keller aus dem Nichts und betäubt sie.
Ronon liest Spuren
Nachdem sie das Dorf evakuiert haben, gehen Ronon und Rodney in den Wald, um Keller zu suchen, welche gerade wieder erwacht und ihren Entführer weiter mit Fragen löchert. Dieser sagt nun immerhin, dass er ein Läufer ist. Während Ronon weiter Spuren liest, erklärt Rodney ihm, dass er sich vor jeder Mission die Planetendaten auf seinen Computer lädt, den er immer dabei hat. Da Ronon ihm vorwirft, ohne die technischen Sachen nicht auszukommen, erzählt Rodney von seiner Zeit als Pfadfinder: Er wurde aus der Gruppe verwiesen, aber das Handbuch des Pfadfindervereins besitzt er noch. Ronon sieht inzwischen Wraithblut auf dem Weg und Spuren. Er folgt ihnen, mit einem Stock den Weg abtastend, und sticht an einer Stelle bei den Spuren mit den Zweig auf den Boden: Eine Falltür öffnet sich, darunter befindet sich eine tödliche Falle.

Keller und der Läufer stehen inzwischen vor einer hohen glatten Felswand. Der Läufer drückt auf dein Armband, die Beiden verschwinden ins Nichts und tauchen oben wieder auf. Der Fremde erzählt nun auch von dem Armband: Ein Händler von einem anderen Planeten hat es ihm geschenkt. Sobald er es anhatte, verschmolz es mit seiner Haut. Wenn man auf einen großen Knopf auf dem Band drückt, kann man sich über kurze Strecken teleportieren. Doch es muss sich zwischen den Sprüngen immer wieder aufladen. Dann gehen die Beiden weiter.

McKay, der einen Stein aus seinem Schuh fallen lässt und weit hinter Ronon geblieben ist, hört ein Geräusch in einem Busch und sieht einen Wraith, der ihn mit seinem Stunner knapp verfehlt. Doch Rodney kann den Angreifer mit seiner Pistole erschießen. Während Ronon angestürmt kommt, nimmt Rodney dem Wraith den Läufer-Detektor weg, sodass sie die Beiden mit dem Gerät verfolgen können und nicht mehr Spurenlesen müssen. Nachdem Ronon angekommen ist, folgen die Beiden dem Signal.

Keller scannt Kiryk
Keller erfährt von ihrem Entführer, dass sie ein Mädchen medizinisch behandeln soll. Während Rodney und Ronon einen Weg auf den Felsvorsprung suchen, scannt Keller den Läufer nach dem Sender, der ihm implantiert wurde und den Wraith so seine Position verrät. Doch der Sender ist zu verzweigt mit Nervenbahnen und Strängen des Gehirns, dass eine medizinische Entfernung tödlich für den Läufer wäre. Also gehen sie schnell weiter.
Eine Falle wurde ausgelöst
Rodney und Ronon entgehen derweil nur knapp einer weiteren Falle: Ein schwingender Baumstamm mit tödlichen Spitzen an den Seiten. In der Nacht kommen Keller und der Läufer an: Hinter einem Gebüsch befindet sich der Eingang zu einer Höhle, in der das Mädchen liegt. Celise, so heißt sie, schläft und ist schwer am Knie verwundet. Der Läufer erklärt, dass sie aus einem von den Wraith zerstörtem Dorf stammt. Sie ist die einzige Überlebende von dort. Später erwacht Celise, während der Läufer draußen Wache schiebt. Sie nennt den Namen des Läufers, Kiryk, und Keller erklärt, wer sie ist. Während Ronon und Rodney den getöteten Wraith finden, kommt Keller nach einer Weile aus der Höhle und erklärt Kiryk den Zustand des Mädchens. Doch plötzlich hört Kiryk etwas und versteckt Keller in einem Busch. Er selbst versteckt sich in einem weiteren Busch. Bald kommen zwei Wraith auf den Platz vor der Höhle und Kiryk tötet beide, doch ein Dritter betäubt Kiryk mit einem Stunner. Dieser Wraith entdeckt auch den Eingang zur Höhle und geht herein, doch Keller rammt ihm ein dickes Messer in den Körper und tötet ihn so.
Kiryk sorgt sich um Celise
Keller befestigt die Elektroden des Defibrillators
Am nächsten Tag erwacht Kiryk auf einer kleinen Lichtung im Wald, Keller hat ihn und Celise hergetragen. Außerdem möchte Keller den Sender mit einem Defibrillator kurzschließen. Während Ronon und Rodney nicht mehr weit von ihnen entfernt sind, setzt Keller ihren Plan in die Tat um: Sie befestigt die beiden Elektroden auf der Brust und am Rücken, sodass der Sender genau dazwischen liegt. Dann leitet sie Strom durch. Es scheint funktioniert zu haben, da Ronon und Rodney auf einmal kein Signal mehr empfangen. Keller versucht den ohnmächtig gewordenen Kiryk zu wecken, mit Erfolg. Doch neben dem Sender ist jetzt auch das Teleportarmband kaputt. Keller nimmt es mit Kiryk auf dem Weg zum Stargate mit. Ronon liest wieder Spuren und entdeckt, dass Keller und Kiryk zusammen weitergegangen sind. Außerdem kann er erkennen, dass ein Kind bei den Beiden ist, ein Mädchen laut ihm. Rodney bezweifelt, dass es ein Mädchen ist, da es keine Anzeichen dafür gibt, doch dann zeigt Ronon ihm die von ihm entdeckte Puppe. Doch da über ihnen bereits Jäger fliegen, beeilen sich Beide, weiterzukommen.

Keller und Kiryk sind an einem Felsvorsprung angekommen. Auf einmal kommt Ronon angestürmt und stürzt sich auf Kiryk. Die Beiden kämpfen erbittert, doch Keller kann Beide dazu bringen, sich nicht gegenseitig umzubringen. Nachdem alle wieder beisammen sind, wollen sie zum Stargate und nach Atlantis gehen, doch sie werden von drei Wraith aufgehalten. Einer wird von Ronon erstochen, ein anderer von Kiryk getötet. Der Dritte, mit dem Keller gut kämpft, wird von Rodney erschossen. Auf Rodney Frage, woher Keller so kämpfen gelernt hat, antwortet diese, sie habe sich bei Ronon Einiges beibringen lassen.

Der Kampf am Gate
Nachdem dieser Wraithangriff abgewehrt wurde, geht die Gruppe weiter. Während sich Ronon mit Kiryk unterhält, zeigt Keller Rodney das kaputte Armband, der gleich versucht, es zu reparieren. Auf einer Anhöhe, von wo aus man einen guten Überblick über das Areal um das Stargate hat, macht die Gruppe halt. Mindestens sechs Wraith-Soldaten bewachen das Stargate.
Kiryk verteidigt sich
Gerade zu diesem Zeitpunkt hat Rodney das Armband repariert. Kiryk nimmt es und teleportiert sich zum Gate, wo er drei Soldaten mithilfe des Teleportarmbands umbringt und sich gegen den Rest zur Wehr setzt. Da sein Armband nun allerdings keine Energie mehr hat und sich erst aufladen muss, wählt er das Stargate an und flieht. Vier Wraith und zwei Wraith-Jäger folgen ihm, bevor sich das Tor schließt.

Wieder zurück auf Atlantis erzählt Keller den anderen noch, dass Erran, die Frau aus dem Dorf, Celise gerne bei sich aufnehmen würde. Ronon gibt Celise noch die Puppe, die diese wohl im Wald verloren hatte und Keller zeigt sich gerührt.

Später kommt Rodney zu Ronon in den Trainingsraum. Da beide etwas für Keller empfinden, schlägt Rodney vor, Keller entscheiden zu lassen, wen sie bevorzugt.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Ronon und Rodney wettstreiten von nun an um Dr. Keller.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

  • Der Ort, an dem Ronon und Rodney sich von den evakuierenden Dorfbewohnern verabschieden, ist derselbe Ort der Szene aus SGA_05x07SGA 5x07 Geflüster, als Sheppard das neue Team trifft.[1]
  • Der Schauspieler von Kiryk, Mike Dopud, hat schon in SG1_10x15SG1 10x15 Der Kopfgeldjäger Odai Ventrell, und die Rolle des Colonel Ruslan Chernovshev in SG1_08x14SG1 8x14 Konfrontation gespielt und wurde später in Stargate Universe für die Rolle des Luzianers Varro besetzt, der in der nie produzierten 3. Staffel auch zur Destiny-Besatzung gehören sollte.
  • Die Handlung der Episode entstand, als Robert Cooper in einer ihm von einem Freiberufler vorgetragenen Idee für eine Episodenhandlung die beiden Worte „track her“ („sie verfolgen“) missverstand und stattdessen „tracker“ („Fährtensucher“) hörte. Er entwickelte aus diesem einen Wort, das eigentlich überhaupt nicht gesagt wurde, nach und nach die Handlung dieser Episode. Das Drehbuch schrieb dann letztlich Carl Binder.[2]
  • Eigentlich war Executive Producer Carl Binder für die Rolle des Kiryk vorgesehen, doch er zog sich eine Verletzung in der Leistenregion zu, als er einem Essenswagen nachrannte. So musste man die Zweitwahl nehmen: Mike Dopud.[3]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

(Rodney wurde von einem Wraith angegriffen. Dieser wollte sich an ihm nähren, doch Ronon hat den Wraith in letzter Sekunde erschossen.)
Rodney: Na endlich. (stöhnt) Wo waren Sie so lang?
Ronon (sarkastisch): Entschuldigen Sie vielmals!


(Rodney fragt eine Frau im Dorf, ob jemand Fremdes in letzter Zeit gesehen wurde, denn er und Ronon vermuten, dass ein Läufer Keller entführt hat.)
Rodney: Haben Sie in letzter Zeit irgendwelche Fremde im Dorf gesehen? Irgendwelche Neuankömmlinge? Irgendwer, der so aussieht wie... (er zeigt auf Ronon) ...der!


(Rodney hatte einen Stein im Schuh und hat deshalb angehalten, während Ronon weitergegangen ist. Als Rodney sich den Stein aus dem Schuh schüttelte, traf er auf einen Wraith. Rodney erschießt den Wraith und Ronon kommt angestürmt.)
Ronon (zu Rodney): Was machen Sie denn solange?
Rodney: Im Moment töte ich Wraith...


(Ronon liest Spuren und redet von dem Kind.)
Ronon: Sie wurde hergetragen.
Rodney: Sie...! Woher um alles in der Welt wollen Sie wissen dass...
(Ronon hält eine Puppe in der Hand, sie lag genau neben dem Kind)
Rodney (verlegen): Oh!


Rodney (zu Kiryk und Ronon): Hören Sie, Sie haben bessere Chancen, wenn Sie zusammen kämpfen. Auch wenn die Chancen zu gewinnen dann immer noch lächerlich gering sind, aber...
Keller (zu Rodney): Nicht hilfreich!


(Keller zeigt Rodney das Armband.)
Keller: Das ist so eine Art Teleportationsgerät.
Rodney: Teleportation?
Keller: Naja, das war es jedenfalls; Ich hab's kaputt gemacht...


(Rodney hat das Armband notdürftig geflickt, Kiryk reißt es ihm aus der Hand und will es einsetzen.)
Rodney: Warten Sie 'ne Sekunde. Ich bin nicht sicher, dass ich es repariert hab'. Sie müssen es testen...
(Kiryk verschwindet mit einem Knopfdruck auf das Gerät.)
Rodney: Hab's wohl doch repariert.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 32 Medien zum Thema „Fährtensucher“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

Aus der Episode[Bearbeiten]

Vom Dreh[Bearbeiten]


^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Menschen

Atlantis-Teams

Atlantis-Personal

Außerirdische

Wraith

Volk (M33-985)

Andere

Orte[Bearbeiten]

Atlantis

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

  • Keine besonderen Objekte

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Nachdem Ronon und Kiryk ihren Kampf eingestellt haben, hebt Kiryk seine Waffe vom Boden auf und steckt sie an Ort und Stelle zurück in das Holster. In der nächsten Einstellung geht er zu den anderen, wobei er die Waffe immer noch in der Hand hält und dann erst einsteckt.
  • Am Ende gehen die Wraith und die Jäger durchs Gate. Was ist mit den Wraithsoldaten? Man hört nicht dass sie durchs Stargate gehen.
  • Es wurde gesagt, dass das Teleportarmband zwischen zwei Teleportationen Zeit braucht, um sich aufzuladen. Am Ende der Folge verwendet Kiryk das Armband mehrmals direkt hintereinander.
    • Allerdings nur für sehr kurze Sprünge, die vermutlich weniger Energie benötigen. Daher sind mehrere Teleportationen möglich.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Audiokommentar zur Episode
  2. Eintrag in Mallozzis Blog
  3. Eintrag in Mallozzis Blog
  4. Joseph Mallozzis Webblog