Merchandise:Stargate SG-1: Unleashed

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Info.png
Dieser Artikel beinhaltet nur generelle Informationen zur Spielreihe. Genauere, episodenspezifische Informationen sind in den einzelnen Unterartikeln zu finden:
Stargate SG-1 Unleashed Icon.png
Name Stargate SG-1: Unleashed
Erste Veröffentlichung 14.03.2013 (Ep. 1 für iOS)
Entwickler Produccions i Serveis Audiovisuals del Pirineu, SLU

© 2012/2013 Arkalis Interactive

Autorin der Storyline Sally Malcolm[1][2]
Sprache Englisch
Betriebssystem
iTunes
iOS 4.3 (Ep. 1) bzw. 5.0 (Ep. 2) & höher (iPhone 4 / iPad 2 & höher)

Amazon Appstore
Android 2.3 & höher

Google Play
Android 2.3 & höher

Steam
noch ausstehend
Stargate SG-1 Unleashed Wall.jpg

^Beschreibung[Bearbeiten]

Stargate SG-1: Unleashed ist ein Mitte März 2013 veröffentlichtes interaktives Computerspiel und kann als Nachfolger der Mobile App Stargate Command gesehen werden. Die erste Version war nur als Mobile App für Tablets mit iOS als Betriebssystem verfügbar. Im Mai und Juni 2013 sind dann die ersten Versionen für den Amazon Appstore und den Google Play Store erschienen. Alle Versionen wurden kontinuierlich, sofern nötig, mit Bugfixes versorgt. Mittlerweile ist das Spiel aber nicht mehr in den Appstores zu finden, was am Verschwinden der Entwickler liegen dürfte (weitere Informationen dazu).

Eine PC-Version für Steam war zwar in Arbeit, aber vorerst aufgeschoben, da man sich auf die Fortführung der Storyline auf mobilen Geräten konzentrieren wollte.[3] Zunächst hieß es, die Steam-Version sollte etwa zwei Monate nach dem iOS-Release, also etwa im Mai erscheinen.[3] Es gab auch Gerüchte über eine Version für Xbox Live, die jedoch noch nicht von offizieller Seite fest bestätigt wurden.

In einem offiziellen Video heißt es, die aktuell angedachte Storyline erstrecke sich über fünf Episoden. Damit erhöhte man die Anzahl angedachter Episoden von drei um zwei weitere. Allerdings heißt es nun, die Anzahl an zu produzierenden Episoden hänge davon ab, wie viel Anklang das Spiel findet bzw. finden wird und zur jetzigen Zeit seien nur drei Episoden wirklich in Planung - allerdings hofft man natürlich, später weitere produzieren zu können.[3]

Aufgeteilt in mehrere „Episoden“ nimmt der Spieler an einer kompletten Handlung teil. Die erste dieser Episoden startete am 14.03.2013, die zweite am 07.11.2013. Teile von Joel Goldsmiths Stargate-Soundtrack sind hier zu hören und die SG-1-Charaktere sind von den Serien-Schauspielern gesprochen. Durch den Tod von Don S. Davis übernimmt Richard Epcar die Rolle des General George Hammond.

Bislang ist nur Episode 1 für alle drei Plattformen erschienen, Episode 2 erschien für iOS-Geräte am 07.11.2013. Laut einem offiziellen Arkalis-Statement sollte auch Episode 3 noch im Jahr 2013 erscheinen[4], allerdings ist es seit November 2013 völlig still vonseiten des Studios geworden - siehe dazu auch unten in diesem Abschnitt.

Der Spieler kann die Mitglieder von SG-1 unter anderem gegen Gegner mit Schusswaffen und Handgranaten kämpfen, bestimmte Fragen und Antworten aussprechen und sich durch das Spiel bewegen lassen. Bei Kämpfen hat man mit der normalen Pistole unbegrenzt Munition, für andere, stärkere Waffen muss man im Spielfeld Munition sammeln.

Am Startbildschirm des Spiels hat man zunächst die Optionen eine der verfügbaren Episoden zu spielen oder sich Informationen zum Stargate, dem Stargate-Center, SG-1, Goa'uld und Jaffa anzugehen. In den Untermenüs der einzelnen Episoden kann man einzelne Kapitel wählen, direkt (weiter)spielen oder sich eine Kurzinformation zur Episode anzeigen lassen. Während des Spielens oder der Zwischensequenzen kann man jederzeit über den Pause-Button oben in der Mitte das Spiel pausieren und von dort zu den Optionen oder ins Menü wechseln.

Mit der LITE-Version gibt es neben der kostenpflichtigen Spielversion auch eine Demoversion, die kostenlos installierbar ist, dafür aber nur einen eingeschränkten Funktionsumfang hat. Für weitere Informationen dazu siehe den Abschnitt dazu im Artikel zu Episode 1.

Aktuell ist unklar, ob und wann etwas neues von „Unleashed“ erscheinen wird. Sowohl die Entwickler Arkalis Interactive, als auch das dahinter stehende Studio Ordino Studios sind seit November 2013 praktisch verschwunden. Ihre Seiten auf sozialen Netzwerken stehen still und die offiziellen Websites sind offline. Offizielle Stellungnahmen gibt es zur Situation aktuell (noch) nicht, allerdings scheint es so, als sei Ordino Studios stark verschuldet und zahlungsunfähig. Zusätzlich wird gegen den Chef des Studios ermittelt. Weitere Informationen dazu sind hier zu finden.

Allerdings gibt es nun seit Februar 2014 wieder Hoffnung: Working Element, die transmediale Produktionsfirma hinter Arkalis, wird offenbar von RegalWorks Media, Inc. übernommen. Working Element besitzt unter anderem auch digitale und interaktive Rechte an Stargate und steht hinter der Entwicklung von Stargate SG-1: Unleashed im Jahre 2013. Der Deal umfasst auch die Stargate-Lizenzen für Mobile Games, Unleashed eingeschlossen. Anschließend an die Schließung des Vertrags, welche im März 2014 erwartet wird, sollen Marketingkampagnen für die Unleashed-Episoden beginnen. Unklar ist aktuell, ob man dann auch die Reihe fortführen und weiterentwickeln wird - schließlich war mindestens noch eine dritte Episode in Planung und die letzte Episode 2 steht bislang nur auf iOS-Geräten zur Verfügung. Allerdings ist es durchaus möglich, da RegalWorks verkündete, die Expansion auf die Produktion von Videospielen und interaktive Medien erweitere den aktuellen Fokus und sei zentral bei der Ausführung ihrer Transmedia-Strategie. Working Element wird hierbei als eine großartige Gelegenheit bezeichnet, durch die man mehr Elemente der Kern-Businessstrategie zur Anwendung bringen könne. Auch Working Element erklärte, das Geschäft mit RegalWorks bringe zusätzliches Kapital und Expertenwissen - man könne so den Takt beschleunigen und das Ertragspotenzial ihrer Bestandteile maximieren.[5][6]

^Ankündigung, erste Hinweise und Teaser[Bearbeiten]

Mitte November 2012 ließ ein Posting bei Twitter von Sam-Carter-Darstellerin Amanda Tapping (hier einsehbar) mit einem Bild die Gerüchteküche brodeln. Das Bild zeigt ein Mikrofon und ein Bild eines Stargates auf einem Planeten. Nahezu zeitgleich machte Daniel-Jackson-Darsteller Michael Shanks ebenfalls bei Twitter ein Posting mit Bild publik (hier einsehbar), in dem er Gerüchte über ein neues Stargate-Videospiel bestätigte und verriet, dass auch er zur Zeit für das neue Mobile-App-Stargate-Spiel Stargate SG-1: Unleashed Sprachaufnahmen mache. Ein angehängtes Foto zeigte ein Szenenbild und verriet, dass MGM und Arkalis Interactive, die Entwickler der Mobile App Stargate Command, am Projekt beteiligt sind. Wenig später veröffentlichte Arkalis Interactive selbst bei Facebook ein Posting mit Foto (hier einsehbar), das Michael Shanks bei Sprachaufnahmen in einem Tonstudio zeigt. Im Hintergrund war ein computeranimiertes Bild eines Jaffas im Hintergrund zu sehen.

Das Spiel kommt mit Beteiligung von Tapping und Shanks als Samantha Carter und Daniel Jackson, sowie Richard Dean Anderson als Jack O'Neill, Christopher Judge als Teal'c[7] und Richard Epcar als General Hammond. Die imdb.com stellte ursprünglich als Release-Termin den 31.01.2013 in Aussicht, jedoch passierte an diesem Tag nichts. Am 07.02.2013 veröffentlichte IGN ein Posting, in dem weitere Details zum Spiel publik wurden. Daraus ging hervor, dass es sich bei der App um ein interaktives Abenteuerspiel handelt, das in mehrere "Episoden" mit verschiedenen Veröffentlichungsdaten eingeteilt ist. Zudem wurde auch ein Teaser veröffentlicht, der neben den Gesichtern von O'Neill, Carter, Daniel und Teal'c auch feindliche Jaffa sowie eine Goa'uld mit Handmodul zeigte, die offenbar mit ihrem Schiff zur Erde geflogen ist. Außerdem war ein Gefäß mit großem Goa'uld-Symbionten zu sehen, wobei wegen der Größe des Symbionten zu vermuten ist, dass es sich um eine Königin handelt.

Am 12.03.2013 veröffentlichte Arkalis Interactive ein Making Of-Video auf YouTube, in dem Richard Dean Anderson über das Spiel spricht und weitere Szenen aus dem Spiel gezeigt werden. Aus letzteren ließ sich herauslesen, dass es sich beim Goa'uld-Gegner um Sekhmet, Tochter des Ra handelt. Teal'c erklärt darin, dass Sekhmet seit über tausend Jahren nicht unter den Goa'uld gesehen wurde. Auch dieses Zitat aus einer Spielszene wurde im Video veröffentlicht:

Zitat
Originalzitat

Hammond: Nevertheless, Sentor Kinsey won't like it...
O'Neill: Kinsey can kiss my sweet hairy...
Hammond: Colonel!
O'Neill: Aunt. I was going to say „aunt“.

Deutsche Übersetzung

Hammond: Dennoch, Sentor Kinsey wird es nicht mögen...
O'Neill: Kinsey kann meinen süßen haarigen...
Hammond: Colonel!
O'Neill: Meine Tante küssen. Ich wollte „Tante“ sagen.

^Storyline[Bearbeiten]

Das Spiel ist im Grunde eine Stargate-Storyline mit interaktiven Teilen, aufgeteilt in mehrere Episoden. Autorin dieser Storyline ist Sally Malcolm, die bereits mehrere Stargate-Romane verfasste.[1] Die Handlung von Episode 1, ausgenommen natürlich dem ersten Teil der Episode, der weit danach spielt, spielt zwischen SG1_05x05SG1 5x05 Roter Himmel und SG1_05x15SG1 5x15 Neue Zeiten - Apophis ist bereits tot und von Anubis' Rückkehr weiß SG-1 noch nichts.[8]

Episode 1[Bearbeiten]

Hauptartikel: Merchandise:Stargate SG-1: Unleashed/Episode 1
In Episode 1 kann der Goa'uld Sekhmet aus seiner Kanope, die ihn offenbar schon lange eingesperrt hatte, entkommen und sich eine neue Wirtin aneignen. Mehrere Jahre in der Zukunft wird daraufhin zumindest das Stargate-Center von ihr und ihren Jaffa angegriffen und verwüstet. Der zukünftige Jack O'Neill wird von dort durch das Stargate zusammen mit einer Augmented-Reality-Brille, die einiges an Informationen enthält, in der Zeit zurück und in das Stargate-Center zur Zeit der Staffel 5 geschickt und stirbt in der Vergangenheit direkt nach seiner Ankunft. Das „gegenwärtige“ Team trägt die durch die Brille aus der Zukunft erhaltenen Informationen zusammen und stößt dabei auf die Adresse des Planeten P3X-314, auf dem das Tor in einer Art Tempel steht und sich in der Nähe ein Sklavenlager der Jaffa befindet. Um mehr herauszufinden, reist SG-1 dorthin.

Nach einem kurzen Gefecht mit den Jaffa-Wachen am Tor des Planeten wird der Tempel weiter erkundet und man kommt in einen Raum, in dem sich ein Objekt befindet, von dem der Daniel aus der Zukunft mit seiner Brille ein Foto bei der Flucht aus dem Stargate-Center gespeichert hat. Über eine Hieroglyphentafel an der Wand des Raumes findet das Team heraus, dass Ra eine Tochter hatte: Die Kriegsgöttin Sekhmet, die sich gegen ihren Vater auflehnte und dafür vor tausenden von Jahren von ihm verbannt wurde. Es stellt sich heraus, dass das Objekt im Raum dazu benutzt werden kann, durch ein Stargate-Wurmloch durch die Zeit reisen, was den anderen O'Neill erklärt. Des weiteren wird klar, dass der Goa'uld Amun auf dem Weg zu diesem Planeten ist, um sich mit Sekhmet zu treffen. Um weitere Informationen zu sammeln, gehen Daniel und Teal'c verkleidet ins Sklavenlager, wo Daniel an einer Steinplatte folgendes lesen kann:

„Wenn das Tor von Tuat sich öffnet, wird es Mauern niederreißen und Chaos zur Ordnung bringen.“
„Tuat“ identifiziert Daniel als das Goa'uld-Wort „Duat“, was so viel wie „Unterwelt“ heißt. Auf der Platte befinden sich außerdem sieben Pfeile und Daniel ordnet sie dem Mythos der „Sieben Pfeile von Sekhmet“ zu.
Die holographische Darstellung des Geräts
Sekhmet sucht also offenbar diese Pfeile, um das beschriebene Tor zur Unterwelt zu öffnen. Etwas später findet er einen einarmigen Sklaven-Propheten, laut dem Sekhmet zurückgekommen ist und ihre bei ihrer Verbannung auf andere Goa'uld aufgeteilte Waffen - die „Sieben Pfeile von Sekhmet“ - wiedererlangt hat. Er sehe die Zukunft und sie brenne. Etwas später wird auch klar, dass Sekhmet offenbar vorhat, Amun auszuschalten und auch die Tau'ri zu vernichten. Daniel findet bei der weiteren Erkundung auch ein Gerät, dass den Orbit des Planeten mit Amuns bereits angekommenen Schiff, sowie eine Art Vorhersage von Aktivitäten der Erd-Sonne zeigt. Auf einen Funkspruch von Teal'c hin verlässt Daniel das Lager, wobei mehrere Jaffa versuchen ihn aufzuhalten. Als das Team wieder komplett beim Tempel angekommen ist, muss es sich für die Abreise erneut gegen zahlreiche Jaffa zur Wehr setzen. Dabei bemerkt Carter auch, dass das Aten-Gerät weg ist. Das Tor wird unter Beschuss angewählt und Daniel und Teal'c laufen sicher durch. Durch eine Granate wird Carter jedoch weg vom Tor zu Boden und O'Neill durch den Ereignishorizont des Tores zur Erde geschleudert. Als Sam sich wieder besinnen kann, ist das Tor geschlossen und sie wird gefangen genommen.

Etwas später auf der Erde kann Hammond die Rettungsmission nicht genehmigen, weil das Protokoll ihm die Hände bindet. Jack entscheidet sich, das Protokoll nicht zu befolgen und Hammond akzeptiert dies und erlaubt ihm eine Rettungsmission. Etwas später ist er wieder im Stargateraum und macht sich zum Ausrücken bereit, als Daniel und Teal'c dazukommen, um ihn zu begleiten. Hammond wünscht den dreien viel Glück und sie schreiten durch das Tor.

Fortsetzung folgt...

Episode 2[Bearbeiten]

Hauptartikel: Merchandise:Stargate SG-1: Unleashed/Episode 2
Die am Ende von Episode 1 gefangen genommene Carter erwacht in einer Zelle im Jaffa-Hauptquartier des Sklavenlagers auf P3X-314 und erinnert sich an das Geschehene. Ein Jaffa bringt sie auf Amuns Ha'tak im Orbit des Planeten, auf dem sich auch Sekhmet befindet. Letztere übernimmt das Verhör und überlässt ihre Gefangene Amun, um sein Vertrauen zu erlangen. Als Jack, Daniel und Teal'c wieder im Tempel des Planeten durch das Stargate ankommen, werden sie von einem Jaffa-Trupp angegriffen, der von Amuns Primus Khufu angeführt wird. Die drei können mit Ausnahme von Khufu, dem die Flucht gelingt, alle Gegner ausschalten und folgen einer von Daniel gefundenen Karte, um durch einen weiteren Eingang unbemerkt ins Sklavenlager und zu Sam zu gelangen.

Inzwischen erfährt Sam von ihren Zellennachbarn, dass Sekhmet Amun als Gemahl nehmen will, um eine mächtige Allianz der beiden zu formen. Allerdings gibt es offenbar auch etwas, was Sekhmet auf diesem Planeten finden will. Etwas später kommt sie frei, wird jedoch versehentlich wieder in den Thronsaal von Amuns Schiff transportiert. Dort entdeckt sie das Tor von Duat, wobei es sich offenbar um eine Art Quantumgerät handelt. Es kann jedoch nur mit den Sieben Pfeilen von Sekhmet, die als eine Art Schlüssel fungieren, aktiviert werden, und Amun ist im Besitz eines dieser Pfeile. Sekhmet versucht zunächst, ihn davon zu überzeugen, ihr den Pfeil zu geben und sie das Tor öffnen zu lassen, doch Amun weigert sich strikt. Deshalb sticht Sekhmet ihn nieder und macht sich seinen Primus Khufu Untertan. Carter kann sich anschließend mit dem gerade noch lebendigen Amun auf den Planeten zurück retten und die beiden landen in den Katakomben unter Sekhmets Tempel, in denen neben toxischen Gasen auch die „Schatten von Sekhmet“ eine Bedrohung darstellen. Die beiden müssen dort versuchen, am Leben zu bleiben, und Khufu verfolgt sie. Es kommt zu mehreren Feuergefechten, bis Carter und Amun einen Weg aus den Tunneln finden. Als Khufu sie dort erneut angreifen will, kommt ihnen der Rest von SG-1 zur Hilfe und schlägt die Feinde zunächst zurück.

Es stellt sich heraus, dass das Aten-Gerät, das das Team zuvor im Tempel gesehen hat und nun verschwunden ist, in der Lage ist, durch Manipulation der Sterne Zeitreisen zu ermöglichen. Als die Gruppe erneut angegriffen wird, flieht sie zurück zum Stargate, wo Sekhmet gerade den Großteil von Amuns Truppen übernimmt und mit ihren Jaffa anschließend durchs Tor geht. SG-1 und Amun werden anschließend erneut angegriffen, wobei Teal'c zunächst zurückgelassen werden muss, während die anderen Sekhmet durchs Stargate folgen. Auf der anderen Seite - auf Sekhmets Ha'tak - werden sie gefangen genommen und erfahren, dass Sekhmet bereits Yu, Kronos, Baal, Apophis und Ra getötet hat. Khufu ermordet auch Amun und Sekhmet lässt die drei von SG-1 foltern. Allerdings werden sie dabei von Teal'c wieder gerettet und in einem finalen Zweitkampf mit Khufu kann Teal'c diesen töten.

SG-1 läuft zum Schiffshangar und überlegt gerade, sich Todesgleiter zu stehlen und damit zu entkommen, als das Hangartor geöffnet wird und die vier feststellen müssen, dass das Ha'tak über der Erde angekommen ist und sich mit einem Schiff der Daedalus-Klasse in einer heftigen Raumschlacht befindet. Plötzlich stürzen Trümmerteile einer abgeschossenen F-302 durch das offene Tor in den Hangar und explodieren dort, O'Neill kann den anderen gerade noch zurufen, dass sie in Deckung gehen sollen.

Fortsetzung folgt...

^Weblinks[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 gateworld.net am 12.02.2013
  2. gateworld.net am 10.11.2013
  3. (+) 3,0 3,1 3,2 Informationen von Arkalis Interactive per Mail
  4. Facebook-Posting von Arkalis (2. Juni 2013)
  5. The Wall Street Journal am 06.02.2014
  6. gateworld.net am 11.02.2014
  7. Homepage von Arkalis Interactive
  8. sggaminginfo.com

Merchandise-Artikel
(Übersichtsseite)

Offizielle Stargate-MGM-Videospiele
Stargate-Fernsehproduktionen
Andere Fernsehproduktionen, die nur zeitweise mit Stargate zu tun haben