Die Geiselnahme

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Die Geiselnahme.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel Bad Guys
Staffel Zehn
Code / Nr. 10x16 / 210
DVD-Nr. 10.4
Lauflänge 41:43 Minuten
Weltpremiere 13.02.2007
Deutschlandpremiere 19.09.2007
Quote 0,9 Mio 7,3 %
Zeitpunkt 2007
Drehbuch Martin Gero
Ben Browder
Regie Peter DeLuise
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
Edit-find-replace.svg Diese Episodenbeschreibung ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial sowie im Handbuch-Eintrag zu Episodenartikeln. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

Auf der Suche nach dem Clava Thessara Infinitas der Antiker landet SG-1 ohne Samantha Carter, die gerade in Washington ist, auf einem Planeten, dessen Bewohner sich auf einem sehr ähnlichen Entwicklungsniveau wie die Menschen der Erde befinden. Das Stargate wird in einem Museum aufbewahrt, in dem gerade ein Empfang stattfindet. SG-1 möchte unerkannt abziehen, aber das DHD ist außer Funktion. Sie werden entdeckt und für Rebellen gehalten. Nach einer kurzen Schießerei, sind sie mit einigen "Geiseln" in dem Gebäude eingeschlossen. Sie geben sich als Rebellen aus, in der Hoffnung genug Zeit schinden zu können, bis General Landry nach ihnen suchen lässt und sie zurückkehren können. Die "Geiselnahme" verläuft jedoch nicht ganz nach Plan...

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Zu Beginn sitzt SG-1 mit General Landry im Besprechungsraum. Daniel Jackson berichtet, was er bisher über den Clara Thessara Infinitas in Erfahrung gebracht hat. Er beschreibt ihn als "Schlüssel zu unendlichen Schätzen". Daniel Jackson fand bei seinen Recherchen über Athenas Aufzeichnungen eine Toradresse heraus. Ein MALP wurde bereits entsendet. General Landry gestattet eine Mission und SG-1 bricht ohne Samantha Carter, welche sich noch in Washington befindet, auf.

SG-1 landet - wie sie anfangs denken - in einer Pyramide. Bei der Erkundung des Gebäudes stellen Cameron Mitchell und Teal'c fest, dass sie in einem Museum gelandet sind, in dem zu diesem Zeitpunkt ein Empfang stattfindet. Cameron Mitchel ordnet den Rückzug an. Wieder in der Haupthöhle angekommen, stellen sie fest, dass das DHD nicht mehr im Original vorhanden ist, sondern durch eine Nachbildung ersetzt wurde.

Ein Pärchen trennt sich von den Empfangsgästen und geht - ohne SG-1 zuerst zu bemerken - in den Raum mit dem Stargate. Als die beiden das Team sehen, rennen sie schnell wieder in den Hauptraum zurück. Teal'c und Cameron Mitchel versuchen sie aufzuhalten, rennen jedoch mitten in den Hauptraum. Zuerst bleiben alle fassungslos stehen, als jedoch die Frau (vom Pärchen) ruft, sie seien Rebellen, attackieren die Wachen sie. Einer der Wachleute zerschießt einen der Goa'uldhelme, worauf sich die ganze Anlage verschließt. Das Team ist nun gefangen, sie haben aber immer noch Zugriff auf das Stargate und das nicht funktionsfähige DHD.


^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Edit-find-replace.svg Einige Angaben in diesem Artikel sind nicht ausreichend durch Quellen belegt. Du kannst Stargate Wiki helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, zögere nicht und überarbeite ihn. Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Handbuch.
Wichtig: Bitte beachte die Stargate Wiki Lizenzbestimmungen und verwende keine copyrightgeschützten Inhalte ohne Erlaubnis!
  • Die kugelförmigen Lampen im Museum wurden in Star Trek TNG verwendet.
    Links:Büste der Nofretete; Rechts:Maske von Ra
  • Neben der Naquadabombe lag die Maske von Ra.
  • Die Wachen im Museum schießen überwiegend mit Skorpions.
  • In der Vitrine steht links neben der Naquadahbombe ein Nachbau der Büste der Nofretete.
  • Dies ist die einzige Folge der 10. Staffel, in der Amanda Tapping (als Colonel Samantha Carter) keinen Auftritt hat.
  • Die Österreich-Premiere hatte die Episode am 06.08.2007 auf ATV.
  • Die Story dieser Episode entstand aus einer Grundidee für einen Episodenanfang, die Brad Wright einmal hatte: Auf einem fremden Planeten wird eine Besuchergruppe im Rahmen einer Museumstour zu einem antiken Artefakt – dem Stargate – geführt, das plötzlich zum Leben erwacht. Der Vortex schießt heraus und wenig später steht SG-1 vor der schockierten Menge.[1] Ben Browder lieferte letztlich die Idee für die Episode, aber Martin Gero schrieb das Skript.[2]
  • Die Nachricht, dass Stargate Kommando SG-1 abgesetzt werde, kam während der Produktion dieser Episode.[3]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Mitchell: Wir haben es hier mit einem John McClane zu tun.
Daniel: Was? Was soll der Blödsinn?
Teal'c (im Vorbeigehen): „Stirb Langsam“.


Daniel (zu den Geiseln): Wenn unsere Forderungen erfüllt werden, wird niemandem etwas geschehen.
(Böser Blick von Teal'c)
Daniel: Außer ihr dreht durch. Dann wird es ein Gemetzel geben... das Übliche.
(Zufriedener Blick von Teal'c)


Jayem: Ihr seid irre.
Mitchell: Kennst du vernünftige Rebellen?
Jayem: Das Argument überzeugt.


Vala: Ich glaube, ich hab's gleich. Vielleicht.
Mitchell: Vala?
Vala: Es gibt eine siebzigprozentige Chance, dass wir, wenn wir manuell rauswählen, eine Verbindung herstellen, und eine fünfzigprozentige, dass die Bombe hochgeht.
Mitchell: Das sind hundertzwanzig Prozent.
Vala: Tja, es gibt noch die Möglichkeit, dass wir ein Wurmloch etablieren und die Bombe hochgeht.
Mitchell: Jackson? Haben Sie das auch gehört?
Daniel: Ja, eine hundertzwanzig Prozent Chance, wir hätten jemand mitnehmen sollen, der sich auskennt.

^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 13 Medien zum Thema „Die Geiselnahme“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Weißes Haus

Außerirdische

Volk (P4M-328)


Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Beim manuellen Rauswählen werden die Chevrons in falscher Reihenfolge aktiviert: Links oben, links mittig, links unten, rechts oben, rechts mittig, rechts unten.
  • Die Waffen der Leibwächter ähneln sehr stark menschlichen Waffen. Eine solche Nähe ist aufgrund der unterschiedlichen Entwicklungen sehr unwahrscheinlich, womit die Vermutung nahe liegt, dass die Produzenten nicht extra neue Waffen für nur eine Folge entwickeln wollten.
  • Wieso wissen die Wissenschaftler nicht, dass die Stabwaffen Waffen sind? Sie müssten sich doch intensiv damit beschäftigt haben.
  • Bei 27:08 min. sieht man die Spiegelung einer Person in einem weißen T-Shirt in der Vitrine.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  2. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog
  3. Eintrag in Joseph Mallozzis Blog