Stargate-Center (Russland)

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Russ SGC.jpg
NameStargate-Center (Russland)
ErbauerMenschen
VerwenderRussen
GalaxieMilchstraße
Erster AuftrittSG1_04x07SG1 4x07 Planet des Wassers
Funktion
Experimentelles Kraftwerk
Stützpunkt des russischen Stargate-Programms
Edit-find-replace.svg Diese Objektbeschreibung ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

Nach dem Absturz von Thors Raumschiff fanden die Russen das Erd-Stargate in den Trümmern der im Pazifik versunkenen Beliskner. Auf Initiative von Doktor Svetlana Markova nutzte die Russische Regierung es nicht als Druckmittel gegen die USA sondern startete ein eigenes Stargate-Programm.[1]

^Beschreibung[Bearbeiten]

Das Gebäude, in dem sich das Stargate befand, diente ursprünglich als experimentelles Kraftwerk und steht in Sibirien. Nachdem Russland das Erd-Stargate geborgen hatte, brachten sie es in dieses Gebäude, zusammen mit dem DHD. Harry Maybourne verkaufte den Russen Informationen über das Stargate-Programm der Amerikaner, wodurch diese in der Lage waren, ihr eigenes Programm zu starten. Das Programm der Russen lief insgesamt 37 Tage und wurde nach dem Zwischenfall, bei dem eine Wurmlochverbindung zu einem Planeten mit lebendem Wasser nicht abgebrochen werden konnte, aufgegeben.[1][2]
Um das Programm der Amerikaner nicht zu tangieren und keine Aufmerksamkeit zu erregen, schalteten die Russen ihr DHD immer ab, wenn es nicht verwendet wurde. Eine präzise Zeitplanung war notwendig, um das einzuhalten. Das bedeutete aber auch, das russische SG-Teams nur zu festgelegten Zeiten zurückkehren konnten. Selbst in Gefahrensituationen konnten sie nicht zurückkehren, da das amerikanische Tor das primäre war, wenn das russische abgeschalten war.

^Bekannte Missionen[Bearbeiten]

In den 37 Tagen, in denen das Russische Stargate-Programm lief, wurden zahlreiche Planeten besucht. Unter den Mitgliedern der Missionsteams waren auch Colonel Sakolov, Major Valentine Kirensky und Doktor Alexander Britski.

^Planet des Wassers[Bearbeiten]

Nachdem sich das russische Tor nicht mehr abschalten ließ, konnten die Amerikaner ihres nicht mehr anwählen, wesshalb sie aufmerksam wurden. Nachdem die russische Regierung das Problem geschildert hatte, machte sich SG-1 auf, um zusammen mit Dr. Markova andere Optionen als die Zerstörung des Komplexes zur Problemlösung zu finden.
Es stellte sich heraus, die Wasserprobe eines Planeten, der unter Wasser steht, aus lebenden Organismen bestand. Da diese Lebensformen Menschen als Wirte nutzten, um wieder auf ihren Heimatplaneten zu gelangen, wurde das finale Notfallprotokoll aktiviert, welches Nervengas im gesamten Stützpunkt verteilte.
Als man die toten Menschen katalogisierte, fand man den letzten Überlebenden: Harry Maybourne. Dieser stand unter der Kontrolle des lebenden Wassers und begab sich in den Kühlraum, wo er in tiefgefrorenem Zustand etwa einen Tag lang von dem Wasser am Leben erhalten wurde. Nachdem Sam, Daniel und Dr. Markova auf dem Planeten die Wasserwesen von ihren friedlichen Absichten überzeugen konnten, wurden sie im Tausch gegen die letzten Wesen in Teal'c zurück auf die Erde geschickt.

^Ende des Russischen Stargate-Programms[Bearbeiten]

Danach wurde das Stargate-Programm der Russen beendet und spätere Abkommen sicherten ihnen erworbene Technologien und ein eigenes SG-Team im Stargate-Center zu. Außerdem liehen die Russen den Amerikanern ihr Stargate, nachdem das der Amerikaner in SG1_06x02SG1 6x02 Wiedergutmachung, Teil 2 zerstört wurde.
Das DHD der Russen wurde in SG1_05x14SG1 5x14 48 Stunden zerstört, als man erfolgreich versuchte, Teal'c aus dem Zwischenspeicher des Stargate zu rematerialisieren.

^Medien[Bearbeiten]

^Vermutungen[Bearbeiten]

^Episoden[Bearbeiten]

Stargate Kommando SG-1[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 SG1_04x07SG1 4x07 Planet des Wassers
  2. SG1_05x08SG1 5x08 Das Tempelgrab


Pfeil blau.svg Erd-Objekte
Waffen konventionelle Waffen / Handfeuerwaffen

Browning M2 · C4 · Daewoo K3 · FIM-92 Stinger · FN P90 · H&K G36 · H&K MP5 · H&K MP7 · H&K PSG1 · M4A1 · M9 · M60 · M136 AT-4 · M203 Granatenwerfer · M249 SAW · Mikro M16 · Railgun · Rauchgranate · SPAS-12 · Taser · USAS-12

Kernwaffen

Horizon · Mark III · Mark IX · Mark V · Mark VIII · Weltraummine

Energiewaffen

AG-3 · Anti-Replikatoren-Waffe · Asgard-Energiewaffen · Intar · Kull-Disruptor · Planetenweite Anti-Replikatoren-Waffe · X-699

sonstige Waffen

Anti-Prior-Waffe · Avenger 2.0 (Virus) · Betäubungsgranate · Retrovirus · Symbiontengift

Flugzeuge & Raumschiffe

Daedalus-Klasse · F-302 · Korolev · Mittelstation · Prometheus (Raumschiff) · Space Shuttle · Sun Tzu · USS Apollo · USS Daedalus · USS George Hammond · USS Odyssey · X-301 · X-302

Zum Stargate

Anwahlcomputer · Chevron · Erd-Stargate · GDO · Handflächenscanner · Iris · Kartusche von Abydos

weitere Erd-Objekte

Achilles | Alternate-Reality-Antrieb | Antarktis-Pakt | Asgard-Sensoren | Asgard-Transporter | Bridge Studios | Chimera | Frequenzmodulatorchip | Gefängnisstuhl | Gefängniszellen | Hangar (Daedalus-Klasse) | HU-2340 | Hyperantrieb | Lebenserhaltungssystem | MALP | McKay-Carter-Gatebrücke | Naquadah | Naquadah-Generator | Jack O'Neills Naquadah-Generator | Naquadria | Naquadria-Antrieb | Planetenschutzabkommen | Projekt 169 | Projektilwaffen | Prometheus (Spiel) | Replikator (Maschine) | Rotes Telefon | Sagan-Institut-Box | Schneidbrenner | Schutzschild | Schweres Wasser | Seelenstatue | Selbstzerstörungsmechanismus | SG-Weste | Sublichtmotor | Tarnschirm | Transporter | Tretonin | Trinium | UAV | USS Alexandria (SSN-757) | UTD