Der apokalyptische Reiter, Teil 2

aus Stargate Wiki, dem deutschsprachigen Stargate-Lexikon
(Weitergeleitet von SG1 9x11)
Wechseln zu: Navigation, Suche
TV klein.png Diese Folge wurde mit dem Titel Die Rückkehr von Orlin, Teil 2 im Fernsehen ausgestrahlt.
Ministern.gif     Wichtige Episode     Ministern.gif
Episoden-Navigation
Arrow-left.png vorherigeStaffelnächste Arrow-right.png
Der apokalyptische Reiter, Teil 2.jpg
Serie Stargate Kommando SG-1
Originaltitel The Fourth Horseman, Part 2
Staffel Neun
Code / Nr. 9x11 / 185
DVD-Nr. 9.3
Lauflänge 41:01 Minuten
Weltpremiere 06.01.2006
Deutschlandpremiere 20.12.2006
Quote 1,17 Mio 8,8 %
Zeitpunkt 2006
Drehbuch Joseph Mallozzi
Paul Mullie
Regie Andy Mikita
Trailer © MGM
Videoplayer laden...
Zweiteiler.png Zweiteiler Dies ist die abschließende Episode des Zweiteilers Der apokalyptische Reiter. Die erste Episode ist Der apokalyptische Reiter, Teil 1.
Edit-find-replace.svg Diese Episodenbeschreibung ist noch sehr kurz oder lückenhaft. Du kannst helfen, diesen Artikel zu erweitern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, sei mutig und überarbeite ihn. Dabei kann man fast nichts falsch machen! Hilfe und Tipps zum Bearbeiten findest du im Tutorial sowie im Handbuch-Eintrag zu Episodenartikeln. Bei Fragen und Anregungen kann zudem die Diskussionsseite genutzt werden.

Nachdem sich die Ori-Seuche über die Erde ausbreitet, versuchen Carter und Orlin ein Gegenmittel zu finden. Teal'c und Bra'tac versuchen inzwischen eine Rebellion gegen Gerak anzustacheln.

^Zusammenfassung[Bearbeiten]

Teal'c versucht, den Hohen Rat der Freien Jaffa Nation davon zu überzeugen, dass die Ori nicht besser sind als die Goa'uld. Der Prior Gerak kontert, indem er mit Hilfe der "göttlichen" Macht der Ori die Bücher schweben lässt, die vor den Ratsmitgliedern liegen.

Auf der Erde treten inzwischen die ersten Prior-Pest-Fälle außerhalb der USA auf. Orlin, dessen Erinnerungen aufgrund der Überlastung seines Gehirns immer mehr verblassen, und Sam arbeiten weiter an einem Gegenmittel gegen die Seuche.

Auf P9G-844 versucht Mitchell, den Sodaner Haikon zu überzeugen, sich gegen die Ori zu wenden. Dieser hat sich bereits zuvor gegen die Ori entschieden, da die Sodaner einen angeblichen Aufstand, der sich als harmloses Dorf von Bauern entpuppt hatte, auf einer von "Ungläubigen" bewohnten Welt niederzuschlagen, und es die Sodaner als unehrenhaft empfinden, gegen Wehrlose zu kämpfen. Mit der Zustimmung der Sodaner verbirgt Mitchell die Anti-Prior-Waffe, indem er sie im Sand am Versammlungsplatz des Sodanerdorfes vergräbt. Daniel Jackson erhält die Fernsteuerung, mit der er versuchen soll, die korrekte Frequenz zu finden, sobald der Prior in Aktion tritt, SG-22 soll dabei die Rückendeckung übernehmen.

Da der Hohe Rat der Jaffa den Ori folgt, stellen Teal'c und Bra'tac eine Flotte auf, um Chulak zu verteidigen. Sie spekulieren darauf, dass der Rat keinen Bürgerkrieg riskieren will, und daher rechtzeitig zur Vernunft kommt.

Orlin versucht inzwischen, Anweisungen für Sam aufzuschreiben, damit sie die Forschungen nach dem Gegenmittel fortsetzen kann, falls er aufgrund des fortschreitenden Gedächtnisverlustes nicht mehr dazu in der Lage ist.

Da sich das Virus immer weiter ausbreitet, wird General Hank Landry von den Alliierten zu einer Konferenz geladen. Außerdem hat das Virus inzwischen per Flugzeug Europa erreicht.

Auf dem Planeten der Sodaner erscheint der erwartete Prior. Die Sodaner teilen ihm mit, dass sie den Ori nicht folgen wollen. Da beginnt der Prior, mittels Telekinese die Sodaner davonzuschleudern. Mitchell will auf den Prior schießen, wird allerdings telekinetisch entwaffnet. Während Daniel mit der Fernsteuerung versucht, die richtige Frequenz der Anti-Prior-Waffe zu finden, lässt der Prior Mitchell in der Luft schweben. Schließlich findet Daniel die Frequenz, Mitchell fällt zu Boden und kann den Prior kurz darauf mit einer Zat betäuben und ihm eine Blutprobe abnehmen. Die Blutprobe wird umgehend ins Stargate-Center geschickt. Anschließend versuchen Mitchell und Daniel, den Prior zu bekehren, stoßen dabei aber auf taube Ohren.

Im SGC ist Orlin aufgrund seines Gedächtnisschwundes nicht mehr in der Lage, bei der Entwicklung eines Gegenmittels gegen die Prior-Pest mitzuarbeiten.

Teal'c und Bra'tac stehen zur Verteidigung von Chulak bereit. Als sie an den letzten Kampf gegen Ba'al denken, verspricht Teal'c, dass an diesem Tag kein Jaffa-Blut vergossen werden soll. Geraks Flotte erscheint, er fordert Teal'c zur Aufgabe auf, da er kein Blut vergießen will. Teal'c, der ebenfalls auf eine friedliche Lösung hofft, bittet Gerak zu einem Gespräch auf dem Planeten.

Während sich die Seuche in Europa und nun auch in Afrika weiter ausbreitet, steckt Sam in einer Sackgasse, da auch die Blutprobe des Priors nicht weiterhilft. General Landry bedankt sich bei Orlin für alles, was er getan hat, und hat noch eine letzte Bitte an ihn. Während Mitchell nach wie vor mit dem außer Gefecht gesetzten Prior diskutiert, reist Orlin nun gemeinsam mit Landry zum Planeten der Sodaner. General Landry fragt den Prior, ob er in seinem früheren Leben verheiratet war, und ob er immer noch an seine Kinder denke. Der Prior ist für einen Moment nachdenklich. Als Orlin dem Prior erklärt, dass er genau über dessen Leben Bescheid wisse, und dass die Ori ihre Gefolgsleute nie aufsteigen ließen, beginnt der Prior nun seinerseits zu predigen. Außerdem hat er sich an die Anti-Prior-Waffe angepasst und kann nun General Landry attackieren. Mitchell kann den Prior überraschen, indem er ihn von hinten erschießt. Daraufhin erklärt Orlin, dass die Worte des Priors bedeuten, dass die Ori planen, die Antiker zu vernichten.

Auf Chulak führt Teal'c Gerak zum Grab von dessen Vater, der im Kampf um die Freiheit gefallen ist. Teal'c macht Gerak klar, dass es zu Blutvergießen kommen wird, wenn er weiter für die Ori kämpft, und dass er Teal'c als erstes töten müsste, da Teal'c lieber den Tod in Freiheit wählen würde. Dadurch kann er Gerak letztlich überzeugen. Teal'c und Gerak reisen daraufhin durch das Stargate zur Erde. Sie gehen auf die Krankenstation, wo Gerak noch einen Moment zögert, da er sterben wird, wenn er den Menschen gegen den Willen der Ori hilft. Dann setzt er mit den Worten, dass er als freier Mann sterben wird, eine Energiewelle frei, die alle mit der Prior-Pest Infizierten im SGC heilt. Unmittelbar darauf geht er in Flammen auf und stirbt, da die Ori offenbar für Gerak eine Sicherung für genau diesen Fall eingebaut haben.

Mit Orlins Formel und den Antikörpern, die im Blut der Geheilten gefunden wurden, kann ein Serum hergestellt werden, mit dem weltweit alle an der Prior-Pest Erkrankten geheilt werden können. Dennoch gab es insgesamt etwa dreitausend Todesfälle durch die Seuche.

Orlin verliert schließlich sein gesamtes Wissen und erkennt selbst Sam nicht wieder, als sie ihm in einer Art Pflegeheim besucht, wo er nun wohnt.

^Wichtige Stichpunkte[Bearbeiten]

  • Gerak stirbt, als er gegen den Willen der Ori handelt, indem er die Bewohner der Erde von der Seuche befreit.
  • Orlin verliert seine Erinnerungen und lebt nun ohne diese auf der Erde.

^Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

^Dialogzitate[Bearbeiten]

Mitchell (zum Prior): Suchst Du etwa das? (hält den Ori-Stab)
(Der Prior versucht den Stab durch Telekinese zu sich fliegen zu lassen, es funktioniert nicht.)
Mitchell (tut so, als werde er mit dem Stab zum Prior gezogen): Woo! Nein, das wird nicht funktionieren.

Mitchell: Bla bla bla bla bla bla. Ich hol mir was zu futtern.


^Medien[Bearbeiten]

ONeill-Bild1.png
Alle 8 Medien zum Thema „Der apokalyptische Reiter, Teil 2“ können in dieser Liste gefunden werden.
ONeill-Bild1.png

^Links und Verweise[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Erde

SG-Teams

Stargate-Center-Personal

Pentagon

IOA

andere

Außerirdische

Jaffa

Sodaner

Antiker

Ori

Andere

Orte[Bearbeiten]

Erde

Außerirdische

Stargate-Center

Dakara

P9G-844

Chulak

Objekte[Bearbeiten]

Menschen

Außerirdische

^Probleme und Fehler[Bearbeiten]

Pictogram voting info.svg Dieser Abschnitt soll nur Punkte zum Episodeninhalt enthalten! Diskussionen, Anmerkungen und ähnliches zum Artikelinhalt haben auf der Diskussionsseite ihren Platz.
Diskussionen zu den nachfolgenden Punkten dürfen nur auf der Diskussionsseite geführt werden!
Beantwortete Punkte befinden sich hier, eine Übersicht über alle wiederkehrenden Fehler ist hier zu finden.
Pictogram voting info.svg
  • Walter Harriman berichtet General Landry, es gebe bestätigte Fälle von Infektionen in Bonn, Amsterdam, Rom und Madrid sowie Verdachtsfälle in London und Athen. Verwunderlich ist, dass sowohl in der englischen als auch in der deutschen Fassung Bonn nicht in die Reihe der hier aufgezählten Hauptstädte passt.

^Weitere Informationen[Bearbeiten]

^Einzelnachweise

  1. (+) 1,0 1,1 Eintrag in Joseph Mallozzis Blog